Ich bin 18 und Lebe auch damit und will euch davon berichten

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Beitrag #11 von eckhard11 » 25 Nov 2004 22:35


Hallo Matti,

was eine Heilbewährung ist, weiss ich nicht....

Aber ich unterliege der 5 - Jahre Überlebensrate, wie es so schön heißt.

So ist es mir passiert, daß mir ein Venenarzt, den ich Anfang Dezember letzten Jahres wegen einer Thrombophlebitis ( Venenentzündung durch die Thrombosenstrümpfe während des Klinikaufenthaltes ) aufsuchte und um Abhilfe bat, erwiderte, ich solle doch erst einmal die 5-Jahre Überlebensrate abwarten, bevor ich mich dieserhalb operieren lassen würde.
Geradeso, als ob er meinte, wenn ich die nächsten 5 Jahre eh´nicht überlebe, lohne sich eine Operation nicht.
Der hätte mich glatt 5 Jahre mit der schmerzhaften Entzündung rumlaufen lassen.
Du kannst Dir sicherlich vorstellen, was ich dem geantwortet habe......

Ich habe dann im Januar die Phlebitis in Bad Bertrich operieren lassen, innerhalb von 15 Minuten waren beide Entzündungen entfernt.

Trotzdem finde ich es ungerecht, daß ich ohne jede Mühe 80 % habe, während andere, die viel, viel schlimmer dran sind als ich, nur 40 - 50 % haben.

Da fehlt mir irgendwie das Verständnis.

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #12 von klaro (+16.05.2008) » 25 Nov 2004 22:40


hab ich gar nicht gewusst, dass die Inko auch zur IV Abklärung gehört. Ich bin auf 74 % gewesen... wohl wird bald mal wieder ne Revision dann sein. Das Laufen geht ja wieder, aber im Alltag nebst bessr in der Wohnung zurechtkommen, gehts mri psychisch nicht viel andres udn mit den Schmerzen. Von Inko redeten wir nicht einmal, über all die IV Jahre.

Bei der letzten abklärung hatte ich mich noch geschämt zu bejahen udn habs gesagt, " nein, im Badezimmer habe ich sicher nicht 20 Minuten am Morgen" obwohl das bad imer länger dauerte udn alles drum und dran. Ich habe immer angst vor diesen leuten. Weiss auch nicht wieso.

Viele leute meinen jetzt eben, ich bräucthe keine iV mehr, weil ich ja auch draussen laufen "könnte". Dass die Kraft nirgends reicht, das sehen sie überhaupt nicht. Seit ich drinnen laufen kann udn die Leute das wissen, fragen sie immer so komisch, wenn ich draussen im E-Rolli noch rumfahre. Nun bin ich noch isolierter, als vorher, wo ich gar nciht laufen konnte. Bin jetzt schon weider seit letzten Freitag nicht mehr draussen gewesen.Also 6Tage. Die Menschen machen einen

be-hindert. Nich tdie Behinderung an und für sich. Sie solten einen mal akzeptieren!!

hmm, Klaro nun Angst vor der Welt hat, noch merh als vorher!!

:fleissig: klaro :sm12:

:luigi: ich möchte doch auch in der Gegend rumrennen! aber es geht nicht!! Die Menschen kennen ka meinen körperlichen Zustand anno vor dem Rollstuhl auch nicht!! sonst würden sie das ncith sagen!! Ode so reden!! :aerger:
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Vorherige

Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron