Grazilisplastik-OP

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Grazilisplastik-OP

Beitrag #1 von Kerstin » 16 Feb 2005 21:32


Hallo Leute,

bei mir soll vielleicht die Grazilisplastik-OP gemacht werden,
gibt es jemanden der damit schon Erfahrung hat? Was haltet Ihr denn
von dieser OP-Methode? :?:

Liebe Grüße, Kerstin
Benutzeravatar
Kerstin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 40
Registriert: 12 Nov 2004 21:49
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Spülbeutel

Beitrag #2 von Helmut » 17 Feb 2005 14:41


Hallo Kerstin,

selber habe ich keine Erfahrungen damit, aber rein von der Technik her, ist diese Methode nicht schlecht. Schlechter als es jetzt bei dir ist, kann es sicher nicht werden. Wenn du Vertrauen zu deinem Arzt hast und er es dir genau erklärt hat, dann würde ich dir schon dazu raten, die OP machen zu lassen. Wenn sie gut verläuft, dann könntest du durchaus damit Kontinent werden und womöglich auf Einlagen und Windeln verzichten können. Hole dir auf alle Fälle noch die Meinung eines weiteren Proktologen ein und entscheide erst dann, ob du die OP machen läßt oder nicht.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1985
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Kerstin » 20 Feb 2005 17:42


Danke, Helmut für Deine Antwort.
Ja, eine zweite Meinung hole ich mir morgen ein.

Liebe Grüße, Kerstin
Benutzeravatar
Kerstin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 40
Registriert: 12 Nov 2004 21:49
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Spülbeutel

Beitrag #4 von Kerstin » 22 Feb 2005 09:59


Hallo,

toll, jetzt war ich beim 2. Proktologen und der rät mir, von so einer Operation ab.
Es würden bei dieser OP zu viele Komplikationen auftreten, meint er.
Ich weis jetzt überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Er meinte, es kann zu Darmentleerungsstörungen nach so einer Operation kommen u. mir könnte es dann durchaus schlechter gehen als vorher. Der 1. Proktologe ist da natürlich anderer Meinung.
Hat jemand vielleicht schon von großen Komplikationen bei einer Grazilisplastik gehört?
Oder könnt ihr mir vielleicht Internetseiten empfehlen, wo ich mich informieren kann.
Von großen Komplikationen habe ich bis jetzt nämlich nirgends gelesen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, Danke im voraus.

Liebe Grüße, Kerstin
Benutzeravatar
Kerstin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 40
Registriert: 12 Nov 2004 21:49
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Spülbeutel

Beitrag #5 von Bayerlein » 15 Feb 2010 18:55


Hallo Kerstin,

ich bin das Bayerlein und habe gelesen Du suchst JEMANDEN er Dir helfen kann Betr.:Grazillesplastik.Vor 8 Jahren habe ich eine Op gehabt, im Khs.Neuperlach,Dr.Ruppert und kann Sie Dir nur EMPFEHLEN. Ein halbes Jahr hast Du mit Dir und Deinem Körper ein paar SCHWIERIGKEITEN, es ist halt ein Fremdkörper in Dir und das muß sich erst mal einspielen.Nach der OP ( 5 Monaten)bin ich ins Ausland Urlaub zu machen mit vorheriger Kontrolle beim Dr.Ruppert und hatte(Gott sei Dank) keine Schwierigkeiten damit. Als die OP gemacht wurde, war ich 58 Jahre.

Liebe Grüße Bayerlein

p.s. solltest Du noch Fragen haben,gerne helfe ich mit Rat und Tat!!
Benutzeravatar
Bayerlein
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 74
Registriert: 06 Feb 2010 19:34
Wohnort: taufkirchen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: grazillisplastik
Hilfsmittel: ja

Beitrag #6 von Jil » 15 Feb 2010 20:40


Hallo Kerstin

Vor 1.5 Jahren habe ich die Gracilisplastik-OP machen lassen. Damals habe ich hier einen Bericht geschrieben.

Ich stehe Dir für Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Grüsse
Jil
Benutzeravatar
Jil
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Registriert: 04 Sep 2007 10:07
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz aufgrund Analatresie
Hilfsmittel: Gracilis Plastik

Beitrag #7 von Kerstin » 17 Feb 2010 15:33


Hi Leute,

danke für die Antworten. Schön, daß ihr mit dieser OP gute Erfahrungenn gemacht habt.
Der damalige Beitrag von mir ist jetzt auch schon sehr alt und nicht mehr aktuell. Ich habe damals viel über die Op gelesen und eben nicht nur gutes. Daher habe ich mich nicht für die OP entschieden und werde es auch nicht tun. Ich war damals auch bei DR. Ruppert in Neuperlach.
Ich mache seit längerer Zeit die Irrigation und komme damit zurecht.

Liebe Grüße,

Kerstin
Benutzeravatar
Kerstin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 40
Registriert: 12 Nov 2004 21:49
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Spülbeutel

Beitrag #8 von BiBo1964 » 23 Feb 2010 12:11


Ich habe diese OP auch (schon länger) hinter mir und es war nicht erfolgreich. Inzwischen kenne ich mind. eine weitere Person, die ebenfalls eine Person kennt, die ebenfalls diese OP haben machen lassen. Alles waren Mißerfolge.

Auch das letzte Gespräch mit einem Proktologen im Rahmen einer Wochenendveranstaltung im Dezember 2009 war soweit interessant, dass diese OP bei vielen (zumindest sehr oft) ohne Erfolg durchgeführt wird.

Ob es nun bei mir nach der OP schlimmer wurde als es vorher war, kann nicht dahingehend nicht sagen. Außer das ich furchtbar enttäuscht war, dass die wunderbaren 100%igen Erfolgsankündigungen durch den entsprechenden Professor sich zu 100% nicht erfüllten.

Die Irrigation, die ich (leider erst) seit einigen Jahren mache, hat dafür bisher 99% Erfolg gebracht. :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
BiBo1964
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 54
Registriert: 03 Jun 2004 07:30
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: glücklich geschieden
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz wegen Analatresie
Hilfsmittel: Toilettenpapier, Braun Irrimatik R


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron