bin schon lange dabei, aber kennt ihr mich so?

Hier könnt ihr alles loswerden, das nichts mit Inkontinenz zu tun hat!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

bin schon lange dabei, aber kennt ihr mich so?

Beitrag #1 von papa0861 » 17 Jul 2006 23:23


Liebe Steuerzahlerin,
lieber Steuerzahler!

Ich glaube, SIE haben mich identifiziert! Denn ich passe sauber und fein in eine Kategorie, in die SIE mich einstufen.
Denn ICH werde grundsätzlich klassifiziert, eingruppiert und bin immer typisch.
Unglücklicherweise kann ICH das von IHNEN nicht behaupten - denn ICH weiss nie, wer SIE sind und ICH muss mich hüten, SIE zu klassifizieren, einzugruppieren, etc.

Von Geburt an lehren SIE Ihren Kindern, dass ICH der Buhmann bin und sind dann schockiert, wenn ICH mit meinem traditionellen Feind - dem Kriminellen - verglichen werde.

ICH werde beschuldigt, Jugendliche zu sanft anzufassen - bis ICH einmal IHR Kind auflese.

SIE nehmen sich wahrscheinlich eine Stunde Mittagspause und etliche Kaffeepausen - beschuldigen MICH aber der Faulheit, wenn ICH mich mal hinsetze.

SIE sind Stolz auf IHRE Manieren - denken sich aber nichts dabei, MICH oder Andere beim Essen mit IHREN Problemen zu stören.

SIE regen sich auf, wenn IHNEN jemand im Verkehr den Weg abschneidet - erwische ICH SIE bei dem selben Verstoss, fühlen SIE sich ungerecht behandelt.

SIE kennen alle Verkehrsregeln - haben aber noch nie einen Strafzettel erhalten, der gerechtfertigt war.

SIE beklagen sich, wenn ICH mit überhöhter Geschwindigkeit zu einem Einsatz fahre - gleichzeitig beschweren SIE sich aber, wenn es mehr als 10 Sekunden dauert, an IHREN Tatort zu kommen.

SIE sehen es als Teil meiner Arbeit an, geschlagen zu werden - schlage ICH zurück, handelt es sich um Polizeibrutalität.

SIE würden niemals daran denken, IHREM Zahnarzt oder einem Chirurgen zu erklären, wie er SIE zu behandeln hat - MIR gegenüber sind SIE aber immer gerne bereit, ein paar "hilfreiche" Tips zu geben, wie ICH meine Arbeit machen sollte.

SIE reden mit mir in einer Weise, bei der SIE sich in jeder anderen Lage eine blutige Nase einfangen würden - ICH hingegen soll das alles ohne Reaktion hinnehmen!

SIE schreien immer "Es muss was gegen die Kriminalität unternommen werden!" - gehören aber zu den letzten, die im Falle eines Falles einschreiten oder helfen würden.

SIE haben keine gute Meinung von mir - IHR gutes Recht. Aber es ist vollkommen in Ordnung, wenn ich IHRER Frau helfe einen Reifen zu wechseln, IHREN Sohn mittels Mund-zu-Mund-Beatmung rette oder Überstunden mache, um IHRE entlaufende Tochter zu finden.

So, da stehen SIE also auf dem Podium und beschweren sich über die Art und Weise, wie meine Kollegen und ICH unsere Arbeit machen, geben uns alle möglichen Schimpfnamen und vergessen nur allzu gerne, dass IHR Eigentum, IHRE Sicherheit von MIR und meinen Kollegen abhängen kann.


gezeichnet:

Der lausige Polizist
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #2 von Julia328 » 16 Mai 2007 19:12


Hallöchen!
Finde das Statement super. Kann mich gut in die Situation hineinversetzen. Bin Sonderschullehrerin.
LG Julia :wink: :wink:
Benutzeravatar
Julia328
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 43
Registriert: 16 Mai 2007 14:45
Wohnort: Dortmund
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blase und Darm

Beitrag #3 von Ference71 » 16 Mai 2007 20:00


Jürgen, warum spricht Dein political statement auschließlich Steuerzahler an? Weil jeder Mensch Mehrwertsteuer zahlt und somit alle angesprochen werden?

Ich assozierte zunächst ausschließlich Berufstätige, als ich Deine Anrede las...


Herzlichen Gruß,
Ference71
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Beitrag #4 von papa0861 » 17 Mai 2007 21:42


hallo julia, hallo Ference71,

ja, dies ist eine interessante sichtweise.

@ Ference71

..... nach dem motto, wer sich diese hose anziehen will.

du liegst mit deiner ersten vermutung nicht ganz falsch. diese sprüche ("machen sie, denn sie werden von meinen steuern bezahlt....) hört man meist von der sorte menschen, die dem staat lediglich auf der tasche liegen. ich schließe jetzt ausdrücklich menschen aus, die trotz aller bemühungen keine chance bekommen. ich meine die säufer, die tagediebe, das schon immer faule pack.

ich arbeite gern für jeden, der sorgen und nöte hat und bin dabei bestimmt der letzte, der darauf achtet, wer der bedürftige ist. aber wenn mir die letzte saufnase, die noch nie im leben gearbeitet hat, schule geschmissen, lehre abgebrochen, zu faul verantwortung zu übernehmen........ mit dererlei sprüchen kommt, geht mir der hut hoch.

......


ich glaube, daß es julia in ihrem job oftmals nicht anders geht. gerade die eltern, die nur saufen, die kinder vernachlässigen und sich um nichts einen kopf machen sind die, die zuerst schreien, daß der lehrer, die schule, das system .... versagt haben. und vergessen dabei die eigene verantwortung.


lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #5 von eckhard11 » 15 Jun 2007 08:01


Also,

nach kürzlichen Vorgängen finde ich dieses Statement so etwas von daneben :

Da sah ich doch vorgestern bei “Stern-TV”, wie einem Ehepaar in der Nähe von Heiligendamm während des G8-Gipfels von einer Horde der sogenannten “Schwarzen Gruppen” ( Chaoten und Vadalen in Schwarz mit Maske ) an dem an der Strasse gelegenen Haus der Zaun eingerissen und der Garten verwüstet wurde.
50 m entfernt auf der Strasse stand eine Hundertschaft Einsatztruppe, welche die Strasse abriegelte.
Der verzweifelte Besitzer, welcher sich gegen die Vandalen wehrte und was auf´s Maul bekam, rief den Polisiten zu, ihm doch zu helfen.
Er lief in seiner Not sogar bis auf wenige Meter an die Phalance der Einsatztruppe und bat um Eingreifen.

Nicht ein einziger unserer sogenannten “Volksbeschützer” erinnerte sich an seinen Eid und beschützte das Ehepaar sowie dessen Eigentum !!
Nicht ein einziger machte auch nur einen Schritt vorwärts !!

Alles wurde durch Fernsehaufnahmen dokumentiert.

Hinterher wurde dieses “Nichteinschreiten bei einem direkten Angriff auf das Eigentum eines Bürgers” mit dem Hinweis abgetan, man hätte eine Eskalation verhindern ( !! ) wollen. Eine absurde Frechheit !!

Daß dieses Ehepaar seinen Glauben an Recht und Gesetz und seinen Glauben an den Mut und die Tapferkeit unserer Polizei verloren hat, ist für mich absolut nachvollziehbar.

Grüne oder schwarze Kampfanzüge machen aus Hasenherzen eben doch noch lange keine Männer.....

Gruss
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von Darkdachs » 15 Jun 2007 08:35


Hallo eckerhart11 ,
etwas recht hast du , nur darf man nicht alle über einen Kamm ziehen .
Auch bei der Pölizei gibt es solche wie im Fernseh gezeigt , aber auch sehr viele die sich sprichwörtlich den " Arsch aufreißen" . ( sorry dem Ausdruck , aber ist eben so)
Ich hab auch schon Polizisten erlebt , die mich fragten was ich auf dem Revier den nun möchte .
Obwohl ich schon zwei mal sagte das mir jemand ans Auto gefahren ist und ich gerne eine Anzeige machen wolle.
Andererseits habe ich aber auch schon einige Polizisten erlebt die echt hilfsbereit und sehr net waren.
Ich denke mal es ist wie überall...es gibt beide seiten , nur darf man die " guten" nicht wegen den " wehniger guten" verurteilen.
Ist aber nur meine meinung.
Gruß
Dark kein Steuerzahler mehr , rentner is :?
Kopf hoch , auch wenn der Hals dreckig ist
(okay hab ich mir abgeschaut, aber ist doch wahr^^)
Benutzeravatar
Darkdachs
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 48
Registriert: 26 Jul 2006 02:36
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blase funzt nimmer nach Wirbelsäulen OP,Cystofixkatheter (Bauchdeckenkatheter)
Hilfsmittel: Cystofixkatheter

Beitrag #7 von eckhard11 » 15 Jun 2007 08:58


Guten Morgen, Darkdachs,

nun, ich behaupte ja nicht, daß alle Polizisten so sind.....

Aber in Heiligendamm waren Tausende von Einsatzkräften zusammengezogen worden, um eben genau solcherlei Übergriffe zu verhindern.
Die waren doch nicht als Zuschauer abkommandiert worden.....
( Oder sollten etwa ausschliesslich Übergriffe auf Politiker, welche kilometerweit entfernt und geschützt durch Zäunen und Mauern schwafelten, verhindert werden, während das Eigentum der - schuldlosen - Anrainer ruhig verwüstet werden durfte ?? )

Hätten die Einsatzkräfte auch nur einen dieser Vandalen festgenommen, dann hätte das Ehepaar zumindestens versicherungtechnisch eine Möglichkeit gehabt, den Schaden ersetzt zu bekommen. Jetzt gehen sie leer aus und bleiben auf dem Schaden sitzen.

Und den Leuten war im Vorfeld - aufgrund der exponierten Lage ihres Hauses - vom Einsatzleiter versprochen worden, Haus und Hof besonders zu beschützen.

Ich jedenfalls empfinde es als erschreckend, daß keiner der anwesenden Polizisten auch nur den geringsten Ansatz eines Einschreitens machte.
Die standen dort bewegungslos und stumm rum und versuchten auch noch, in eine andere Richtung zu blicken.
Die Fernsehkamera hat dies doch sehr genau eingefangen.

Und dies passt in keiner Weise zu dem o.a. Statement.

Gruss
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #8 von papa0861 » 15 Jun 2007 15:14


hallo ecki,

deinem geschätzten auge ist das datum meines beitrages nicht aufgefallen.
dieser ist nunmhr fast ein jahr alt.

ich gebe dir aber vollkommen recht. was in diesem speziellen fall gelaufen ist, ist mehr als fragwürdig.

als "mensch" würde ich den eigentümern, deren felder verwüstet wurden (hier von den normalen gegnern) und den eigentümern aus deinem beitrag anraten, das land mecklenburg auf schadensersatz zu verklagen. die aussichten stehen da bestimmt nicht schlecht.

andererseits muß ich aber widersprechen. nichr "die" polizei hat dort versagt, sondern lediglich der dortige einsatzleiter.

aber wie gesagt, die nur aus meiner menschsicht.

als beamter habe ich dazu entweder überhaut keine oder eine komplett andere meinung.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #9 von Ference71 » 15 Jun 2007 19:31


Hallo Jürgen!

Mich würde Deine Sichtweise als Polizeibeamter sehr interessieren. Deine menschliche Position teile ich.

Bis jetzt war mir gar nicht bewusst, dass man Sichtweisen außerhalb von der menschlichen beziehen kann. Ich ging immer davon aus, dass wir Positionen immer aus unserem Menschsein heraus bilden.

Ich habe doch keine andere Sicht der Dinge, ob ich Bäcker, Schornsteinfeger. Meeresbiologe oder Polizist bin. Ich stimme dem Verhalten der untätigen Polizisten zu oder ich verurteile es.

Meine moralischen Standpunkte werden doch nicht vom Beruf her bestimmt, oder irre ich da zu sehr?

Herzlichst,
Ference71
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Beitrag #10 von papa0861 » 15 Jun 2007 21:08


hallo Ference71,

das möchte ich dir gern beantworten.

als beamter im dortigen einsatz ist die sichtweise anders und das handeln des einsatzführers nachvollziehbar.

da randalieren 20 von dem schwarzen pack. im hinterkopf weißt du, oder vermutest, daß diese 20 idioten nur zum stänkern vorgeschickt wurden und der andere teil in der nähe auf der lauer liegt und darauf wartet, daß deine hundertschaft gebunden ist.

du würdest doch deine einsatzformation wegen dieser 20 idioten nicht auseinanderreißen. was dann passiert, war in rostock anschaulich zu sehen.

außerdem weißt du ja nicht, welchen auftrag diese hundertschaft genau hatte. stell dir vor, ihr auftrag wäre gewesen die merkeln im ernstfall zu schützen. es passiert was und diese truppe liefert sich gerade einen "lustigen" zweikampf am rande. was glaubst du, was passieren würde. es würden 100 köpfe rollen.

hier wird die schuldzuweisung durch ecki an die falsche adresse gesandt.

und wie ich schon schrieb, als normalbürger würde ich den geschädigten raten das land oder den bund auf schadensersatz zu verklagen.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Nächste

Zurück zu Alles was sonst nirgends reingehört

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron