Moderne Krebstherapie

Hier könnt ihr alles loswerden, das nichts mit Inkontinenz zu tun hat!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Moderne Krebstherapie

Beitrag #1 von papa0861 » 27 Aug 2007 23:35


hallo leute,

zu diesem thema (eingestellt unter nachrichten) möchte ich folgende begebenheit aus meinem persönlichen umfeld beisteuern.

man muß nicht in die ferne schweifen um mißstände zu erkennen.

mein vater, lungenkrebs, hat mittlererweile seinen 4. zyklus der chemo.

jeweils den zweiten teil der medikamentengabe verträgt er nicht. begleiterscheinungen sind dauerdurchfall, mattigkeit, appetitlosigkeit etc. etc.

ich war letze woche bei ihm und er sah zum erbarmen aus.

dienstags war er im klinikum zur blutkontrolle und wurde nach hause entlassen. üblicherweise war es so, daß sich die klinik zu hause meldete, wenn die blutwerte nach unten gingen. diesmal scheint es anders gewesen zu sein. man hatte ihm gesagt, daß er selbst am nachmittag anrufen soll.

das hat er in seinem zustand aber nicht verarbeiten können (sage ich heute).

dienstag war ich zu hause und habe nur noch einen vertrockneten alten mann gesehen. keinen hunger, keine lust am leben, nur noch ein schatten seiner selbst. aber der alten gewohnheit nach, wollte/sollte sich die klinik ja melden. es gab keine schriftliche mitteilung zur zwischenentlasung.

freitag zum hausarzt um die die zweite spritze abzuholen. mein alter herr konnte kaum noch 50 meter laufen. meine mutter nun auch fast 75 nahm ihren mut zusammen und nörgelte rum.

durch den hausarzt erfolgte die sofortige einweisung in die klinik. aber nix mit notarzt oder so. fein taxi bestellen.

im kk brach mein vater dann zusammen. diagnose:

total ausgetrocknet.

puls nicht tatbar, blutdruck ?? zu 70.

zu hause hat er muttern vermutlich ausgetrixt. glas in die hand und statt zu trinken, ab in den blumentopf. ich denke mal, daß er einfach keine kraft mehr hatte und die ganze sache auf diese weise beenden wollte.

die blöde kuh von krankenschwester wollte noch meine mutter anmachen, weil sie erst so spät gekommen war.

aber mutti ist ja nicht aufs maul gefallen.

plötzlich rannten drei ärzte um meinem alten herrn rum.

es geht doch! und ihm geht es wieder sichtlich besser.

man darf nur nicht die klappe halten.

ich hoffe für ihn, daß er seinen tiefpunkt überwunden hat.

lg
jürgen


p.s.

möchte nicht wissen, wie die götter in weiß rammeln würden, wenn die merkeln mal ein schnupfen hat.
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Zurück zu Alles was sonst nirgends reingehört

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron