grauer Star

Hier könnt ihr alles loswerden, das nichts mit Inkontinenz zu tun hat!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

grauer Star

Beitrag #1 von Ramona » 21 Mär 2010 12:57


Hallo zusammen!

Am 31.03. werde ich am "grauen Star" operiert. Danach muss ich mindestens eine Woche das Auge schonen. Das heisst, dass ich auch kaum etwas am Computer machen kann. LEIDER! Ich bin aber dankbar, dass das so passt, dass ich in dieser Zeit wieder länger Besuch von einen Freund aus Berlin habe. Somit wird mir hoffentlich die Zeit nicht zu lang. Von meinen Augenarzt habe ich auch das okay, dass ich ein paar Tage weg fahren kann. Ich muss halt nur die Termine zur Kontrolle ein halten.

Wenn ich wieder richtig online sein kann melde ich mich hier natürlich zurück.

Gruß Ramona
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #2 von Stefan » 21 Mär 2010 13:06


Hallo Ramona,

ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und einen schönen Urlaub. Betrifft es bei Dir nur ein Auge?

Liebe Grüße

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 424
Bilder: 13
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #3 von Ramona » 22 Mär 2010 19:11


Hallo Stefan!

Vorletztes Jahr wurde bei der Kontrolle eine beginnende Trübung an beiden Augen fest gestellt. Ich habe da aber selber nichts gemerkt. Beim besseren Auge (rechts) fingen dann vor einen halben Jahr Veränderungen an. Inzwischen hat sich mein Sehen deutlich verändert / verschlechtert. Mein linkes Auge scheint sich aber nicht verschlechtert zu haben.

Für mich hängt mit meiner starken Sehbehinderung ja viel davon ab, dass ich schnell wieder meinen gewohnten Sehrest von 10 % zurück bekomme.

Gruß Ramona
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #4 von Gulliam » 22 Mär 2010 20:58


Auch ich wünsche dir alles Gute für deine Operation.
Die Augen ist ja das wichtigste Gut was man hat.
Klaro hatte doch auch was mit den Augen.
Mein Nick hat sie immer falsch gesehen, sie schrieb immer Gulliman.
Die paar Tage ohne PC, kann auch mal eine Wohltat sein.
Im Urlaub mache ich nie was mit PC, sonst wäre es kein Urlaub

Bild Bild Bild
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 219
Alter: 80
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #5 von Siggi » 23 Mär 2010 16:50


Hallo Ramona,

natürlich wünsche auch ich Dir alles Gute für die OP. Ich habe sie an beiden Augen schon vor Jahren machen lassen und ich kann dir sagen: ein
ganz neues Lebensgefühl! Plötzlich siehst du wieder alles klar und scharf, und du wunderst dich über die schönen strahlenden Farben, die du schon lange nicht mehr wahrgenommen hast. Jetzt, da das Frühjahr beginnt, ist das besonders reizvoll...

Von der Op selbst merkst du nichts. Die Tagesklinik, wo ich habe die Op machen lassen, schickt ihre Patienten mit Hilfe einer Anästhesistin in ein Traumland. Ich weiß aber auch von anderen Augenkliniken, die nur eine lokale Betäubung machen. Auch da gibt es für den Patienten keine zusätzliche Belastung.

Vielleicht darf ich dir noch eines sagen, wenn du nach der Abnahme der Augenbinde nicht gleich so gut siehst, wie du gedacht hast, nimm es nicht tragisch! In ein paar Tagen, manchmal auch erst nach zwei bis drei Wochen, "kommt" das Auge. Ich habe das so mit meinem linken erlebt. Beim rechten Augen war es sofort "da". 100 Prozent!

Aus meinem Bekanntenkreis wird ähnliches berichtet.

Also alles Gute für dich!

Und berichte , wie es dir nach der Op geht.

MfG
Siggi
Benutzeravatar
Siggi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 120
Alter: 67
Registriert: 16 Dez 2004 17:17
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: mittelschwer
Hilfsmittel: Abrin san Normal Abri format

Beitrag #6 von Ramona » 24 Mär 2010 20:05


Hallo!

Danke auch an Euch beide!

Die Operation muss bei mir aufgrund der Körperbehinderung sowieso in Vollnarkose gemacht werden. Ohne würde es gar nicht gehen.

Meine starke Sehbehinderung kommt übrigens nicht vom "grauen Star", sondern durch eine Netzhautdegeneration. Deshalb werde ich nicht mehr sehen können wie vor Beginn des grauen Stars. Aber dafür bin ich dann auch schon dankbar.

Gruß Ramona
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #7 von Ramona » 12 Apr 2010 19:11


Hallo zusammen!

Mit diesen Beitrag melde ich wieder online zurück. Ein Bericht von der Operation am „grauen Star“ füge ich ein.

Liebe Grüße
Ramona

Jetzt beginnt für mich der normale Alltag wieder. Vom 30.03. bis zum gestern war nämlich Hartmut hier. Dieses Mal war ich besonders dankbar dafür. Am 31.03. war die „graue Star“ Operation am rechten Auge. Bei der Operation mit Vollnarkose ist soweit alles gut verlaufen. Nur bei den ersten Augentropfen habe ich Probleme mit Unverträglichkeit gehabt. Der Schnitt war übrigens nur zwei bis drei Millimeter kurz. Das liegt mit daran, dass meine Linse schon ein Tag vorher bei meinen Augenarzt mit einen Laser zertrümmert wurde. Den Tag nach der Operation war die erste Kontrolle. Da war der Schnitt übrigens schon geschlossen. Bei der zweiten Kontrolle gestern war der Augenarzt völlig zufrieden. Jetzt muss ich noch eine Woche andere Augentropfen weiter nehmen und das war es dann. Im Oktober kommt dann das linke Auge dran.

Eine große Umstellung ist für mich das neue Sehen. Es wurde nun doch eine künstliche Linse mit Korrektur verwendet. Dadurch hat sich mein Sehen total verändert. Inwieweit ich mit dem neuen Sehen glücklich sein kann weiß ich noch nicht. Aktuell habe ich mein restliches Sehen von ca. 10 % wieder (mit Gesichtsfeldeinschränkungen). Es ist jetzt eben nur anders wie vor dem „grauen Star“. Die Ursache für die starke Sehbehinderung ist ja der „graue Star“ gewesen.

Aktuell sind die Gefühle sehr gemischt. Irgendwie ist es auch ein neuer Lebensabschnitt. Ich möchte auch diesen aus Gottes Hand annehmen und IHM vertrauen!
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #8 von Robert » 13 Apr 2010 07:32


Willkommen zurück! Mögest du mit dem "neuen Sehen" den Durchblick behalten. Viel Erfolg
mit freundlichen Grüßen
Robert
Benutzeravatar
Robert
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 57
Alter: 43
Registriert: 09 Mär 2004 19:06
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips


Zurück zu Alles was sonst nirgends reingehört

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron