Schlaftabletten

Hier könnt ihr alles loswerden, das nichts mit Inkontinenz zu tun hat!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Schlaftabletten

Beitrag #1 von Oliver » 04 Nov 2010 18:12


Hallo,

ich habe mal eine wichtige Frage, habe in den letzten zwei Wochen erhebliche Schlafstörungen gehabt, sodass ich jede Nacht nich wirklich lange schlafen konnte. Bin heute zum Hausarzt gegangen, der mir promt für morgen eine Blutabnahme angesetzt hat... :( Er hat mir übergangsweise "Zopiclon 3,75" verschrieben, was ich aber wegen den Nebenwirkungen nicht länger als eine Woche nehmen soll. Kennt jemand zufällig das Produkt und ist man davon morgens bzw. den Tag über fit?


Liebe Grüße

Oliver
Benutzeravatar
Oliver
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 28
Registriert: 13 Sep 2009 22:29
Wohnort: Nähe Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: in festen Händen
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: -

Beitrag #2 von Tom252 » 05 Nov 2010 13:02


Hallo,

das sind mehr oder weniger Dinger die als Einschlafhilfe gedacht sind. Morgens fühlst Du Dich dann wieder richtig ausgeschlafen.

Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 48
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #3 von Ramona » 07 Nov 2010 19:59


Hallo Oliver!

Ich nehme selber Zopiclon bei Bedarf. Die Dauer der Wirkung ist nur kurz. Trotzdem hilft es beim Einschlagen und auch beim Durchschlafen. Wenn man Zopiclon nicht zu spät ein nimmt hat man auch keinen Überhang (siehe Beipackzettel).

Ich wünsche Dir, dass sich die Ursache schnell finden lässt und Du dann wieder gut schlafen kannst.

Gruß Ramona
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #4 von Melo » 10 Dez 2013 12:42


Hi

Schlaftabletten sind nur kurzfristig hilfreich und man sollte auch nur wenige Tage nehmen.
Viel besser ist es sich richtig auf den Schlaf vorzubereiten.
Vor dem Schlafen nichts mehr essen, entspannende Tätigkeit machen und wenn man müde ist auch wirklich hinlegen.
Ich hatte auch eine lange Zeit Schlafprobleme weil ich immer Nachts tätig war, jetzt gehts besser wenn ich Abends einfach einen Gang runter schalte.

Gruß Melo
Benutzeravatar
Melo
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 27 Nov 2013 01:18
Wohnort: BW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: urin

Abhängigkeit

Beitrag #5 von skalarwolf » 12 Dez 2013 22:28


:( Hmm hallo ich weiß nicht recht; aber ich habe ebenfalls Durchschlafprobleme und wache immer wieder des Nachts auf wenn es mir wegläuft habe auch vorrübergehend Zopiklon 7.5mg bekommen.
Aber mittlererweile verschreibt es keiner mehr ohne weiteres da ein extrem hohes Abhängigkeitsrisiko besteht, was mir vier Ärzte gesagt haben.Und ich habe den nächsten Tag auch immer einen dicken Schädel davon, aber zumindest habe ich mal wieder eine Nacht fest geschlafen.
Ich wollte dies hier nur mal anmerken mit der Abhängigkeit weiß ja nicht ob das schon jemand anderes gesagt bekommen hat.
weiter alles gute .
Die Hoffnung stirbt zuletzt lach; ohne Humor geht es nicht.
Benutzeravatar
skalarwolf
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 45
Registriert: 28 Jun 2009 18:56
Wohnort: Minden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Hyperaktive neurogene Reflexblase
Hilfsmittel: Windeln & Condomurinal & Katheter


Zurück zu Alles was sonst nirgends reingehört

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron