Und er Amtsschimmel wiehert

Hier könnt ihr alles loswerden, das nichts mit Inkontinenz zu tun hat!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Und er Amtsschimmel wiehert

Beitrag #1 von Matti » 15 Okt 2004 10:41


Hallo,


Ich habe mal ein Off Topic Thema das aber vielleicht auch den ein oder anderen betrifft.

Aufgrund meiner Schwerbehinderung und der damit Verbundenen niedrigen Rente wegen Erwerbsminderung bekomme( bekam) ich Wohngeld. Im Juli 2004 stellte ich einen Wiederhohlungsantrag auf Fortzahlung des Wohngeldes da dieses immer nur für ein Jahr genehmigt wird. Bis zum heutigen tage konnte keine Entscheidung darüber getroffen werden ob das Wohngeld weiterhin gezahlt wird.
Die Höhe der Rente ( dank der nullrunde dieses Jahr) und auch die Höhe der Miete ist zu 2003 unverändert geblieben. Ebenso hat sich an der Schwerbehinderung ( die einen erhöhten Freibetrag ermöglicht) nichts gegenüber 2003 geändert.
Nach meinem Verständnis könnte man eine solche Entscheidung innerhalb von 3 Minuten treffen da die Ursprüngliche Genehmigung des Wohngeldanspruchs ja schon ausführlich geprüft wurde und ebenfalls Monate in Anspruch nahm.
Auf telefonischer Nachfrage vom heutigen tage wurde mir mitgeteilt das die Sachbearbeiter voll und ganz mit der Umsetzung des Harz 4 Gesetzes beschäftigt wären und die neue Arbeitslosenhilfe 2 bearbeiten müssten. Es könne sich durchaus noch Wochen oder Monate hinziehen bis ich eine Entscheidung mitgeteilt bekomme.
Die Zahlungen sind bis zu dieser Entscheidung allerdings auch eingestellt da ja niemand etwas zahlen will was evtl. keinen Anspruch hat. (Da sich die Gesetzgebung aber nicht verändert hat besteht der gleiche Anspruch wie 2003.

Also bin ich und viele andere das erste Hartz 4 Opfer und das schon vor dem 1. Januar.

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #2 von Stefan » 15 Okt 2004 16:58


Hallo Matti,

die Sache ist eigentlich ganz einfach, Du musst denen nur eine Frist setzen (z.B. 14. Tage) und in Deinem schreiben hinein schreiben, dass Du, solltest Du nichts hören, von einer Fortzahlung ausgehst. Dass nennt man stillschweigende Anspruchsgewährung.

Du kannst natürlich auch anbieten, dass zu erstmal eine Weiterzahlung unter Vorbehalt genehmigt wird. Aber da scih nichts geändert hat....

Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 424
Bilder: 13
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips


Zurück zu Alles was sonst nirgends reingehört

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron