Kollagen-Einsatz

Hier geht es um Probleme mit der Prostata und eine daraus entstandene Inkontinenz.

Moderatoren: Marco N., Georges

Kollagen-Einsatz

Beitrag #1 von Olyo » 01 Mär 2007 17:42


Hallo , Bitte Euch um einen Rat. Nach einer radikalen Prostaektomie im Januar 2003 bin ich immer noch inkontinent. Mein Urologe riet mir jetzt mit einer Kollagen-Einengung in der Harnröhre etwas Abhilfe zu schaffen. Wer hat da Erfahrungen gesammelt ? Hält die Sache wirklich nur ca. 2 Jahre ? Danke im voraus für eure Mithilfe.
Benutzeravatar
Olyo
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 82
Registriert: 20 Mai 2003 14:21
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Einlagen,Biofeetback

Beitrag #2 von Hajo » 18 Apr 2008 13:43


Inzwischen kenne ich schon einige Prostata-Patienten mit diesem Problem. Ich bin nun 4 1/2 Jahre inkontinent und will die Sache mit einem Argus-Band beseitigen lassen, sobald ich positive Aussagen von Operierten habe. Bin halt noch am sammeln. Alle anderen Methoden (auch Kollagen) sind nicht lange wirksam oder bilden ein zu hohes Risiko (AMS ist zwar dicht, aber eine aufwändige Apparatur).
Gruß Hans
Benutzeravatar
Hajo
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 72
Registriert: 15 Apr 2004 10:17
Wohnort: Unterfranken
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz 2. Grades n. Prostata-OP
Hilfsmittel: Vorlagen, Urinalcondom


Zurück zu Blase und Prostata

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron