tens bei harninkontinenz

Hier geht es um Probleme mit der Prostata und eine daraus entstandene Inkontinenz.

Moderatoren: Marco N., Georges

tens bei harninkontinenz

Beitrag #1 von hjf » 11 Okt 2015 21:33


guten tag.

ich habe mich im dez 14 einer sog. holep unterzogen. d.h. nach einem akuten harnverhalt wurde ich an der prostata operiert.
bis heute leide ich an mittlerer inkontinenz und trage deswegen vorlagen. beckenbodengymnastik wurde mir nun verordnet, die ich komischerweise damals noch nicht machen sollte.

gleichzeitig wurde mir von der urologin ein tensgerät empfohlen.
meine frage : wer benutzt ein derartiges gerät bzw. wer hat positive Erfahrungen mit welchem gerät ?
es gibt soviel im internet.
zahlt die kasse etwas dazu ? oder ganz ? bin prv. versichert; aber die sind mittlerweile noch komischer.
außerdem hat mir die klinik inkontinenzbadehosen (zwei stück ) verschrieben. welche erfahrungen gibt es evt. da ?

ich bin 64 jahre alt.
über eine antwort wäre ich s e h r dankbar.
ich bins langsam leid.

bommel
Benutzeravatar
hjf
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 67
Registriert: 11 Okt 2015 21:14
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harninkontinenz
Hilfsmittel: vorlagen

Re: tens bei harninkontinenz

Beitrag #2 von Helmut » 17 Okt 2015 13:15


Hallo bommel,

ich habe schon mal so ein Tens Gerät verwendet, hat aber bei meiner Form der Inkontinenz nur sehr wenig bis gar nichts gebracht. Das bedeutet aber nicht dass es bei dir auch nichts bringt, im Gegenteil, ich denke bei dir könnte es was bringen. Diese Geräte sollen ja den Schließmuskel stärken, was sie mit Hilfe der Stromimpulse bewerkstelligen wenn sich der Muskel anspannt. Es gibt zwei Arten dieser Geräte, einmal diese welche nur die Stromimpulse aussenden und dann die mit Biofeedback welche nur Unterstützend arbeiten. Bei denen musst du bewusst deinen Schließmuskel anspannen und nur wenn das nicht stark genug ist, kommen zusätzlich noch die Stromimpulse zum Einsatz. In Verbindung mit Beckenbodengymnastik kann das schon einen Erfolg bringen.

Nun das kommt darauf an was in deinem Vertrag steht was deine Kasse übernimmt. Bei der gesetzlichen Krankenkasse werden diese Geräte normal voll bezahlt, bei den privaten Versicherungen nur was im Vertrag steht.

Inkontinenz-Badehosen werden in der Regel nur bei starker Inkontinenz oder bei Stuhlinkontinenz eingesetzt, hier muss man dann zwischen den einfachen Hosen für die leichten Fälle und den nach Maß gefertigten Hosen unterscheiden, welche bei einer Starken Inkontinenz eingesetzt werden. Hier zahlen die gesetzlichen Krankenkassen meistens nur einen Teil der Kosten, bei den Privaten kommt es wieder auf den Vertrag an.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1988
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Blase und Prostata

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron