Ein Thema, in welchem Spass und Humor vorherrschen sollen

Hier geht es um Probleme mit der Prostata und eine daraus entstandene Inkontinenz.

Moderatoren: Marco N., Georges

Der freie Platz

Beitrag #231 von Siggi » 22 Jun 2006 16:21


Der herausragende Regisseur Billy Wilder, der heute 100 Jahre alt geworden wäre, hat vor Jahren im Berliner Renaissance-Theater folgende Anekdote erzählt:

Es war in den fünfziger/sechziger Jahren als ganz New York wie verrückt in das Musical "My Fair Lady" rannte. Die Karten waren auf Monate ausverkauft. Ein Mann, der seiner Frau unbedingt Karten schenken wollte, erwarb schließlich zwei für eine Matinee. Zu 800 Dollar das Stück. 800 Dollar!

In der Vorstellung an jenem Vormittag sah er einen freien Platz neben einem älteren Herrn. Er sprach ihn an: "Guter Mann, ein freier Platz neben Ihnen. Zu 800 Dollar!" - " Ja, es tut mir selber leid, aber ich hatte die Karten vor Wochen erworben und jetzt ist meine Frau gestorben."

"Das ist eine traurige Sache. Aber hätte nicht einer Ihrer Verwandten, Sohn oder Tocher oder Freund der Familie an Stelle Ihrer Frau den Platz besetzten können?"

"Das ist es ja eben! Die sind alle zu ihrem Begräbnis." :( :roll:

+ + +



Ehre dem Andenken dem begnadeten Erzähler von ironischen Anekdoten und dem Schöpfer unsterblicher Filme!

MfG
Siggi
Benutzeravatar
Siggi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 120
Alter: 67
Registriert: 16 Dez 2004 17:17
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: mittelschwer
Hilfsmittel: Abrin san Normal Abri format

Re: Ein Thema, in welchem Spass und Humor vorherrschen sollen

Beitrag #232 von adagia » 27 Apr 2015 20:15


Morgens will ich ihn in mir spüren,

mit den Lippen zart berühren !

Heiß fließt`s dann in mich hinein ....



Ja so ein Kaffee, der ist fein !
Benutzeravatar
adagia
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Alter: 51
Registriert: 24 Apr 2015 12:49
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinenz, Beckenbodenschwäche
Hilfsmittel: Schutzhöschen ohne, Miederhöschen mit Einlagen

Re: Ein Thema, in welchem Spass und Humor vorherrschen sollen

Beitrag #233 von adagia » 27 Apr 2015 20:42


In Saudi-Arabien fehlt es an weiblichem Verkaufspersonal in Dessouläden. Das beklagt die Handelskammer in Dschidda!
Man unterstützt nun eine Kampagne zur Ausbildung von Verkäuferinnen für dieses delikate Gewerbe, berichtet die Tageszeitung "Arab News".

Im islamischen Königreich werden Kundinnen bisher von Männern mit Korsagen und Höschen bedient.
Laut Handelkammerpräsidentin Lama al-Suleiman führt dies dazu, dass Frauen, die es sich leisten können, ihre Unterwäsche lieber in Dubai, Bahrein oder Ägypten kaufen. Dem saudischen Handel entgingen so große Umsätze, heißt es.

Man will nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:
Lassen sich mehr Frauen für den Schlüpferverkauf ausbilden, steigert dies nicht nur den inländischen Dessouabsatz,
sondern es helfe den Frauen am Verkaufstresen auch ..... "das ihnen anhängende Image der Faulheit und ungebildetheit loszuwerden".

In Saudi-Arabien wird der Islam besonders streng ausgelegt. Frauen dürfen nur einen Job annehmen, wenn ihre männlichen Verwandten oder Ehemänner zustimmen.
-------------------------------------------------------------------PRESSEMITTEILUNG vom September 2014---------------------------------------------------------------

Das war jetzt leider kein Witz, obwohl sicher ne gößere Portion Humor zum Lesen dieses Beitrags dazu gehört.
Wie mag wohl dort mit der Inkontinenzproblematik beider Geschlechter umgegangen werden ???
Benutzeravatar
adagia
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Alter: 51
Registriert: 24 Apr 2015 12:49
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinenz, Beckenbodenschwäche
Hilfsmittel: Schutzhöschen ohne, Miederhöschen mit Einlagen

Re: Ein Thema, in welchem Spass und Humor vorherrschen sollen

Beitrag #234 von Ditta59 » 20 Mai 2015 21:10


Ich kenne einen türkischen Taxifahrer, der strenger Moslem ist, kein Schweinefleisch isst und jeden Morgen gen Mekka betet. Derselbe strenggläubige Moslem holt sich jeden Vormittag bei unserem Metzger eine Kalbsleberkäs`semmel, weil Allah ja Schweinefleisch verboten hat. Nicht nur ich habe versucht, ihm klarzumachen, dass es sich bei dem Kalbsleberkäs´um überwiegend Schweinefleisch handelt, aber davon will Hallil nichts wissen, er isst eine Kalbsleberkässemmel und damit basta.
Ab und zu sehe ich denselbigen Moslem am Spielautomaten im Supermarkt rumhängen. Auf die Frage, ob Allah nicht gegen das Spielen um Geld ist, beantwortet er fix mit dem Argument, dass er hier schließlich sein "Bakschisch" vom Taxifahren verspielt und nicht das Haushaltsgeld der Familie, denn das wäre streng verboten. Derselbe Taxifahrer hat neben seiner ehelich angetrauten Muslima noch eine kleine Geliebte, die er hin und wieder besucht, natürlich ohne Wissen und Zustimmung der Ehefrau.
Allah, so sagt er, würde darüber hinwegsehen, denn ein Mann brauche neben der 1. Ehefrau ab und zu auch mal eine Auszeit mit einer sogen. "2. Ehefrau" die ihre Dienste aber heimlich und immer in der Gefahr schwebend, entdeckt und gesteinigt zu werden, "freiwillig" und "gerne" anbietet.
Benutzeravatar
Ditta59
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 39
Alter: 58
Registriert: 12 Feb 2015 20:27
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harn- Teilweise Stuhlinkontinenz, Bettnässen
Hilfsmittel: Vorlagen und Windeln

Vorherige

Zurück zu Blase und Prostata

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron