Neues Thema : Teletipps

Hier geht es um Probleme mit der Prostata und eine daraus entstandene Inkontinenz.

Moderatoren: Marco N., Georges

Neues Thema : Teletipps

Beitrag #1 von eckhard11 » 07 Okt 2005 22:17


Hallo Leute,

ab sofort werde ich hier versuchen, euch Fernsehsendungen, welche in der nächsten Woche anstehen und eventuell interessant sein könnten, bekannt zu geben.
( Auch wenn diese nicht unbedingt zum Thema "Blase und Prostata" passen )
Zuletzt geändert von eckhard11 am 15 Mär 2006 19:20, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Da hab ich noch etwas...

Beitrag #2 von True » 14 Okt 2005 12:17


http://www.tvfeed.de

Einfach Suchbegriff eintragen, wenn eine Sendung dazu kommt erhält man automatisch eine Mail

P.S. Der Punkt sollte doch wohl eher in z.B. "Selbsthilfegruppen" oder "Alles was sonst nirgends reingehört" statt in "Blase und Prostata" enthalten sein, oder nicht?

Vorschlag: Man könnte auch im linken Menü eine Art "Heute im Fernsehen einbauen".

True
Mit freundlichem Gruß

True
Benutzeravatar
True
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Registriert: 06 Feb 2004 08:20
Wohnort: Nord-Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz (Reflex)
Hilfsmittel: Windeln (Attends Special-Care)

Beitrag #3 von eckhard11 » 15 Mär 2006 19:20


Donnerstag, 16.03.2006
21:00 - 21:45
MDR
( Auch Freitag, den 17.03.06 von 11:15 - 12:00 )

Hauptsache Gesund


Gefahren für den Darm

Was ist Zöliakie? Noch nicht gehört oder doch? Es ist eine seltene Krankheit und noch dazu eine unheilbare. Tritt sie im Erwachsenenalter auf, dann spricht man von Sprue. Es ist eine Dünndarmerkrankung, die durch Getreideeiweiß ausgelöst wird. Die Ursache für diese Unverträglichkeit liegt offenbar in einer Abwehrreaktion des Immunsystems. Oftmals dauert es Jahre, bis die Erkrankung erkannt wird. Hauptsache Gesund stellt Patienten vor, die eine wahre Ärzte-Odyssee hinter sich haben. Aber auch Patienten mit Reizdarm oder Morbus Crohn werden oft allein gelassen. Auch deshalb gibt es Tipps und Ratschläge, wie man mit chronischen Darmerkrankungen den Alltag besser meistern kann.


Dienstag, 21.03.2006
14:00 - 14:30
Arte

Hippokrates


Unter der Lupe: Bettnässen
Das nächtliche Einnässen, medizinisch Enuresis nocturna, ist nach Allergien die zweithäufigste Erkrankung im Kindesalter. Es ist für die Kinder mit einem hohen Leidensdruck verbunden. Sie schämen sich oder sind verärgert, fühlen sich anders und versuchen, das Einnässen zu verheimlichen. Welche Ursachen stecken dahinter, wenn ein Kind nach dem sechsten Lebensjahr noch nicht trocken ist? Nur bei einem geringen Prozentsatz der betroffenen Kinder sind psychische Probleme der Grund. Bei einer größeren Zahl liegt ein Blasenspeicherproblem vor. Bei der Mehrzahl der Kinder spielt jedoch die verminderte Ausschüttung des antidiuretischen Hormons (Antiwasserlasshormon), kurz ADH, eine wesentliche Rolle. Zudem haben die Kinder häufig ein gestörtes Aufwachverhalten aus dem Tiefschlaf. Hippokrates besucht betroffene Kinder und Eltern und stellt verschiedene Therapien vor, die bei dieser Störung die besten Erfolge erzielen.



Ich leg mich jetzt wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #4 von eckhard11 » 25 Mär 2006 22:27


Forschungsreise in die Psychiatrie
Sonntag, 26.03.2006
17:30 - 18:00

3Sat


Von Bulimie bis Borderline

Wie viele Kinder und Jugendliche vergewaltigt, vernachlässigt oder aus anderen Gründen so verstört wurden, dass ihre Seelen Schaden genommen haben, lässt sich in Zahlen nicht messen. Sicher ist jedoch: Es sind viel mehr, als bisher angenommen. Leichte Störungen wie das "Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom" ADHS und schwere Erkrankungen wie Depressionen, Borderline-Syndrom und Essstörungen steigen bundesweit an.

Eckart Rüther hat die Heckscher-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in München, die Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Universität Marburg und die private Roseneck-Klinik am Chiemsee besucht und sich über den Stand und die Erfolge unterschiedlicher Behandlungsmethoden informiert. Außerdem besucht er das Max-Planck-Institut für Psychiatrie, wo die Grundlagen von Angststörungen erforscht werden.
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Eckhardt

Beitrag #5 von klaro (+16.05.2008) » 25 Mär 2006 22:56


wie komst du nun auf diese sendungen?

die sind absolut spezial gut dokumentierd und informativ auch für Laien udn sehr sehr zutreffend.

hatte selber 15 jahre Booulimie... 2 mal Anorexie und den Borderline stempfel trag ich auch.

diesse Sendungen laufen regelmässig zur selbenZeit alle 2 Wochen...

aber wie kommst du denn nun auf diese Psycho Sparte??

aber finds dennoch gut... schau sie dir aber auch an... hi hi hi

klaro live!

.sleep:
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #6 von eckhard11 » 25 Mär 2006 23:32


Hallo Klaro,

schau mal hier nach :

http://www.onmeda.de/tv_programm.html

Gruss
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

wow

Beitrag #7 von klaro (+16.05.2008) » 26 Mär 2006 01:37


mega gewaltigen Dank, Ekchard

habe mir den link gespeicheret. So kann ich gezielt selber mal nach ner Sendung suchen, die mich interssiert.

ja genau.. nicht erkannte ADHS ebenso hypo ADS arten dann nicht selten in Depressionen aus, weils leben nicht tragbar ist....

daraus resultierend dann der " zu oft" ungerechtfertigte stempfel des Borderline....

ist ja noch keine soo jahrelang bekannte Diagnose.. die kam neu auf.. als ic diesen Stempfel abkreigte, aber mit dem Stempfel Borderline... mit dem wirst überalll aufs abstellgeleis gestelt. egal was man noch hat oder hätte "daneben". und das tut weh.

hoffe ich verpsse die sendung dann nicht..

nicht wegen Borderline... das ist Quark, mich interessierd mehr Boulimie und ADHS... in Zusammenhang mit anderen Faktoren... und weitern Ab-Arten von möglichen Diagnosen.

war nur erstaunt.. wie du dazu kamst... so ein Thema... aber danke....klaro
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #8 von eckhard11 » 26 Mär 2006 13:06


Mahlzeit, Klaro,

nun, wir hatten schon mehrere User hier im Forum, welche mit Borderline
und/oder Burnout zu kämpfen hatten.

Daher dachte ich, es wäre richtig, diesen Sendungtipp hier einzustellen.
( Ich hatte ihn eigentlich weniger wegen der Bulimie eingestellt, hi, hi ... )

Übrigens bin ich keinesfalls der Meinung, dass Borderline Quark ist.....


Gruss
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #9 von eckhard11 » 02 Apr 2006 20:07


Dienstag, 04.04.2006
09:05 - 10:30
ZDF
Volle Kanne - Service täglich

u. a. PRAXIS täglich:


Blasenkontrolle bei Querschnittslähmung
___________________________________________________________________________

Dienstag, 04.04.06
14:00 - 14:35
Arte
Hippokrates


Themen: Multiple Sklerose

Multiple Sklerose - eine rätselhafte Erkrankung, die in unserem Körper eine Art Kurzschluss auslöst - und zwar direkt im zentralen Nervensystem. Die Folge: Wichtige Körperfunktionen fallen teilweise oder sogar ganz aus. Sehstörungen oder Lähmungen sind die Folge. Die Symptome der MS sind sehr vielfältig und können sich bei jedem anders zeigen. Das macht es auch so schwierig, eine genaue Diagnose zu stellen. Oft sind zahlreiche Untersuchungen notwendig, bis die Krankheit erkannt wird. Die MS ist eine der häufigsten neurologischen Krankheiten. Mehr als eine Million Menschen weltweit sind davon betroffen. Grundsätzlich können Menschen jeden Alters an MS erkranken. Meist zeigen sich die ersten Symptome jedoch zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr. Dabei erkranken Frauen doppelt so häufig wie Männer. Bis heute gibt es noch kein Medikament, das die MS heilt oder zum Stillstand bringt. Deshalb fallen viele Betroffene nach der Diagnose in ein tiefes Loch - glauben, dass sie irgendwann zwangsläufig im Rollstuhl sitzen oder sogar sterben werden. Falsch, sagt die Statistik. Nahezu die Hälfte der Betroffenen kann mit einem günstigen Verlauf der MS rechnen. Bei ihnen kommt es zu keinen schwerwiegenden Behinderungen. Denn es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten, die den Verlauf der Erkrankung verlangsamen. Hippokrates stellt sowohl Forschungseinrichtungen in Europa vor als auch Therapiezentren, die den Betroffenen helfen, mit der Diagnose MS besser umzugehen.

Wiederholung :
Mittwoch, den 05.04.06
12:10 Uhr bis 12:35 Uhr
Benutzeravatar
eckhard11
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 


Zurück zu Blase und Prostata

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron