Teufelskreis Enuresis

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges

Matratzenschutz

Beitrag #11 von Chris » 21 Mär 2006 13:23


Hallo Kohana,

zu deiner Frage Matratzenschutz - die gibt es immer wieder, auch bei Aldi oder Lidl, oder im Dänische Bettenlager - oder auch manchmal beim "Discounter um die Ecke" - wenn du die Augen aufmachst, dann begegenen dir Molton Matratzenschutz, Bettschoner, oder wie auch immer diese Teile genannt werden.

In der Tat, wenn du einmal darauf achtest, wirst du verwundert sein, wie oft solche oder andere Artikel beworben werden. Mit deiner nächtlichen Inko bist du nicht allein - geh mal davon aus, dass 5-7% der Bevölkerung im Erwachsenenalter mehr oder weniger mit Inko zu tun haben. Wie du von Geburt oder Kindheit an oder wie andere durch Unfälle oder Krankheiten.

Machs gut und verstecke dich nicht. Und im übrigen - der Besuch zum Doc läßt sich nicht vermeiden, befreit aber auch, weil dann kannst du ggf. von der "Segnungen" der Hilfsmittelhersteller profitieren, ohne dass es gleich so viel Geld kostet.

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 67
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Re: Teufelskreis Enuresis

Beitrag #12 von jan1967 » 27 Feb 2019 21:14


leider bin ich jetzt erst auf diesen Beitrag gestossen und finde Ihn höchst interessant, auch ich bin ein sogenannter Bettnässer. Auch meine Kindheit wurde versaut. Bei mir war es das damalige System DDR. Ich möchte darüber jetzt nicht rumheulen, doch meine ich das der seelische Faktor eine Riesen grosse Rolle spielt bei Erwachsenen welche sich Nachts einnässen. Auch bin ich der festen Überzeugung das eine schlechte Kindheit dabei wohl eine sehr große Rolle spielt. Ich hatte das System DDR mit seiner vollen Härte als Kind zu spüren bekommen ( im Alter von 8Jahren Einweisung in ein Spezialkinderheim für schwererziehbare Kinder laut meiner Akte gab es keinen Anlass dafür trotzdem hatte ich das Vergnügen 4 Jahre da verweilen zu dürfen danach "normales" Kinderheim bis zu meinem 18. Lebensjahr) Ich denke das prägt am meisten die Seele und eine Verarbeitung der negativ erlebten Dinge in dieser Zeit ist nicht einfach. Ich hatte einige Psychotherapien in Anspruch genommen geholfen hat es wenig. Das "positive" Umgehen bzw. das akzeptieren des Einnässen hat sich bei mir mittlerweile gefestigt. Die Ursache ist mir bekannt. Mehr leider nicht! Auch kenne ich das Kummer Einnässen sehr gut, ähnlich wie Ihr es beschrieben habt passiert mir es auch Streit, Stress usw. Da kann auch kein Urologe helfen, zu mindest bei mir ist organisch alles bestens. Ob ich nochmal einen psychologischen Schritt wage weiss ich nicht. Ich bin mittlerweile fast 52 Jahre jung und streite mich fast mein ganzes Leben mit nassen Betten rum. Ich kann mittlerweile leben damit es gibt sehr gute Hilfsmittel welche das Bett trocken halten und ich weiß es gibt viele Menschen welche dieses Thema tolerieren und vernünftig damit umgehen wer es nicht toleriert brauch sich nicht in meinem Freundeskreis bewegen so handhabe ich es. Es gibt schlimmere Leiden als ein nasse Bett am Morgen
immer lustig und vergnügt bis der arsch im sarge liegt
Benutzeravatar
jan1967
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Alter: 53
Registriert: 07 Apr 2007 10:40
Wohnort: leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnässer
Hilfsmittel: windeln

Re: Teufelskreis Enuresis

Beitrag #13 von Stockhorn » 26 Apr 2020 08:04


Ich bin gerade das Forum am durchlesen und stosse auf diverse interessante Artikel. Erstaunlicherweise sind viele Artikel schon mehrere Jahre Alt.
Dieser hier hat mich jetzt besonders angesprochen
Meine Inkontinenz ist sehr unzuverlässig und Individuell, nach einer Nacht mit Träumen habe ich am Morgen ein Schwimmbad im Bett das selbe bemerke ich auch wenn ich tagsüber an Problemen arbeiten die meine vollständige Konzentration verlangt. Eigentlich bin ich ein Psychisch starker Mann ruhig und gelassen aber auch ich nehme mein Umfeld mit in Gedanken. Zur Zeit blebe ich als Risikogruppen angehörenden Zuhause, in dieser Zeit ist meine Inko. Eher verstärkt aufgetreten. Mein Arzt hat mir schon Temesta empfohlen wass ich abgelehnt habe, aber im Gedanklichen Zusammenhang mit Enuresis verstehe ich sein Handeln. Ich verzichte trotzdem darauf. Ich denke die Psychische Belastungen beim Menschen hat auf viels eine Auswirkung.
Gruess Stockhorn
Liebe das Leben lebe das lieben !
Benutzeravatar
Stockhorn
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 53
Registriert: 24 Apr 2020 06:50
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz leicht Stuhlinkontinenz nur bei Durchfall
Hilfsmittel: Windeln und Schutzhosen

Re: Teufelskreis Enuresis

Beitrag #14 von jan1967 » 26 Apr 2020 16:59


ich bin der Meinung das die Psyche gerade bei dem Problem Bettnässen eine riesig große Rolle spielt. Ich hatte Jahrelang nicht den Mut darüber zu sprechen geschweige denn mich den Problem zu stellen. Erst vor etwa 3 Jahren habe ich die Aufarbeitung meiner psychischen Störungen in den Angriff genommen. Ich habe von einer Psychologin erfahren das ich unter einer posttraumatischen Störung leide und das nächtliche einnässen damit verbunden ist. Eine Psychotherapie wurde mir angeraten. Doch das Problem Enuresis kann nicht beseitigt oder minimiert werden. Meine "anderen" Ängste Sorgen minimiert. Naja vielleicht bin ich da selber dran Schuld es erst soooo spät in den Angriff genommen zu haben. Trotz allem versuche ich den Umständen entsprechend zu leben und den ganzen Scheiß irgendwie zu vergessen. Ich habe das Glück das meine Frau sehr viel Verständnis zeigt. Ihr ist es lieber das ich Schutzwäsche in der Nacht anziehe damit das Bett morgens trocken ist. Schön ist es nicht und der Kampf für eine Rehabilitation für ungerechte und systemrelevante Strafen in der ehemaligen DDR ein sehr langer und steiniger. Die Mühlen der Behörden arbeiten sehr langsam und die Gerechtigkeit in diesem Staat (Rechtstaat...lacht) gibt es nicht, ich bin Bettnässer na und doch den Mut zum Kampf gegen dieses Symptom und für meine Gerechtigkeit werde ich nicht aufgeben

in diesem Sinne Kopf hoch
immer lustig und vergnügt bis der arsch im sarge liegt
Benutzeravatar
jan1967
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Alter: 53
Registriert: 07 Apr 2007 10:40
Wohnort: leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnässer
Hilfsmittel: windeln

Re: Teufelskreis Enuresis

Beitrag #15 von Stockhorn » 27 Apr 2020 09:19


Danke Jan für deine Antwort.
Aus der Erfahrung mit meiner Frau die von Psychischen Problemen begleitet wird, haben wir beide zusammen für uns die Methode der Visualisierung entwickelt. Sie schreibt was sie beschäftigt an eine Flipchart in die Spalte "das belastet mich schwer". Wir sprechen dann gemeinsam über das Thema und sie spricht auch mit ihrem Therapeuten darüber. Wenn sie sich in dem Thema irgendwann besser oder sogar gut fühlt und dies als erledigt betrachtet schreibt sie dieses Thema in die Spalte "es ist gut so" und macht ein rotes Kreuz darüber in der anderen Spalte. Bei uns funktioniert das recht gut und meine Frau vergewissert sich immer wieder und bestätigt sich selber dass es so ist. Ja es gab auch schon Themen die wieder auf die andere Seite wanderten doch dies wird immer seltener. Das hat uns dazu gebracht fast jeden Tag eine Stunde zu Laufen da können wir am besten darüber sprechen. Ich weiß es ist sehr schwierig Tipps abzugeben um Psychische Probleme zu bereinigen, eigentlich wollte ich an Hand von unserem Verhalten sagen, dass es am besten funktioniert wenn die Person ihr eigenes wohlfühl Muster entwickelt dass sie täglich anwenden kann.
Gruss Stockhorn
Liebe das Leben lebe das lieben !
Benutzeravatar
Stockhorn
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 53
Registriert: 24 Apr 2020 06:50
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz leicht Stuhlinkontinenz nur bei Durchfall
Hilfsmittel: Windeln und Schutzhosen

Re: Teufelskreis Enuresis

Beitrag #16 von jan1967 » 27 Apr 2020 19:51


Das Wohlfühlmuster ist auf jeden Fall eine gute Sache, auch wir versuchen unser Leben so angenehm wie möglich zu gestalten und vor allem finde ich in unserer Beziehung sehr gut das das leidige Thema Bettnässen bei uns so gut wie garnicht angesprochen wird. Wenn es passiert ist dann ist es so Ende. Das gibt mir absolute Sicherheit. Das ist ein Aspekt welcher mir sehr hilfreich ist. Wir verzichten auch nicht auf Übernachtung außerhalb wegen des Bettnässen. Es gibt ja heutzutage genug Schutzmöglichkeiten. Wir fahren regelmäßig in den Urlaub machen Fern und Rundreisen. Man soll sich das Leben nicht verderben lassen wegen dieses Übel. Das habe ich im Laufe der Zeit gelernt und setze es auch um. Leider habe ich eben manchmal oder auch häufiger diese Aussetzer wo sich meine Kindheit und Jugend zurück in den Kopf versetzt so habe ich zum Beispiel Schwierigkeiten enge Räume zu betreten bzw. mich darin aufzuhalten. Oder Passkontrollen am Flughafen als Beispiel. Da bekomme ich regelmäßig innere Panikataken Schweißausbruch Zittern und und und. Wenn solche Begebenheiten auftreten weiß ich mit 100% igkeit das ich am nächsten morgen nass aufwache. Das sind allerdings auch Sachen welche sich nicht unbedingt vermeiden lassen wenn man das Leben genießen möchte. Meine Frau sagt immer scheiß was drauf Du gehst da durch die beißen nicht und über die Folgen mach Dir keine Gedanken dann ist es so.
immer lustig und vergnügt bis der arsch im sarge liegt
Benutzeravatar
jan1967
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Alter: 53
Registriert: 07 Apr 2007 10:40
Wohnort: leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnässer
Hilfsmittel: windeln

Vorherige

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron