Bettnässen nach Alkoholkonsum

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Bettnässen nach Alkoholkonsum

Beitrag #1 von Marlen » 06 Jun 2006 17:22


Hallo

gibt es einen Zusammenhang mit nächtlichem Bettnässen und Alkohl? Sehe mich seit einigen Wochen mit diesem Problem konfrontiert. Mein 30 jähriger Freund hat nach einem vorhergehenden Rausch das Problem, dass er im nassen Bett aufwacht. Was könnten die Hintergründe sein???

Danke und viele Grüße, Marly
Benutzeravatar
Marlen
 
 

Beitrag #2 von Matti » 06 Jun 2006 18:27


Hallo,

Was könnten die Hintergründe sein???


Hm, laß mich mal überlegen, ah jetzt hab ich`s: Alkohol?


Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #3 von frosch » 07 Jun 2006 07:24


Liebe Marlen,

ich denke, wenn ein urologisch gesunder Mann, soviel Alkohol trinkt, dass er die Kontrolle über seinen Schließmuskel verliert, dann sollte man von Alkoholmißbrauch sprechen. Und ich weiß nicht, ob dieses Forum dann die hilfreicheste Adresse ist.

Ich wünsche Dir wirklich viel Kraft!
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Beitrag #4 von eckhard11 » 07 Jun 2006 12:46


Na ja, Marlen,

zu Deinem Troste sei gesagt, dass es nicht wenige Männer gibt, welche schon mal ins Bett pinkeln, nachdem sie sich so richtig vollgeschüttet haben.
Ich will mich da gar nicht von freisprechen, ist mir in früheren Jahren auch schon passiert.

( Die Frauen und der Allohohl,
die sind der Männer Feinde wohl,
doch in der Bibel steht geschrieben :
“Du sollst auch Deine Feinde lieben!” )


Dies hat sicherlich weniger mit Blasen - oder Nierenproblemen und auch weniger mit Alkoholmissbrauch zu tun.....
Bier ist nun einmal harntreibend.
Lass Deinen Freund einmal etwa die gleiche Menge etwas harntreibender, aber allohollfreier Flüssigkeit zu sich nehmen ( Sandelholz, Kornblumenblüten, Hagebuttenschalen, Pfefferminzblätter, Süßholzwurzel oder Riesengoldrutenkraut - Tee´s, schwach aufgebrüht !! ) und kontrollieren, ob er auch dann ins Bett pinkelt.
Wenn nicht, dann lag´s am Bierrausch, ( falls er denn Bier getrunken hatte ),
wenn ja, dann sollte er einen Urologen aufsuchen.

Bis dahin lege ich mich wieder nieder .sleep:
Eckhard
Zuletzt geändert von eckhard11 am 13 Jun 2006 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #5 von Helmut » 07 Jun 2006 23:14


Hallo Marlen,

es gibt durchaus einen Zusammenhang zwischen dem Alkoholkonsum und dem Einnässen. Wenn dein Freund sonst keine Probleme mit dem Einnässen hat wenn er keinen Alkohol zusich nimmt, dann ist die einzig hilfreiche Therapie der strikte Verzicht auf Alkohol. Hier ist mal ein Link, der dir etwas zum übermäßigen Alkoholgenuß und deren Folgen aufzeigt:

Woran ist die Alkoholkrankheit zu erkennen?

Es ist nicht böse gemeint was die User hier schreiben, aber wenn dein Freund urologisch gesehen Gesund ist, dann sollte er in betracht zuiehen dass er ein Alkoholproblem hat und nach einer Lösung dafür zu suchen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2004
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #6 von Toni » 13 Jun 2006 13:56


Hallo!

Ich (w) hab diese Seite heut zufällig beim Serven in der Mittagspause gefunden.

Mein Freund (35) hat auch ein Problem mit Bettnässen, aber auch immer nur nach Alk-Genuß.

Komischerweise passiert das nur beim Genuß von Pils-Bier, bei hellem Bier ist es noch nie passiert . Kann es sein, das er gegen den "Pils-Zusatzstoff" allergisch ist, oder es eben nicht verträgt ? Früher (vor 3 Jahren) ist ihm das noch nicht passiert.

Er ist auch kein Alkoholiker, der anfängt zu zittern wenn er kein Bier mehr kriegt. :| ein ganz normaler Bier-Genießer wie ich auch.
LG
Toni
Benutzeravatar
Toni
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 43
Registriert: 13 Jun 2006 12:54
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Partnerschaft
Art der Inkontinenz: mein Freund hat Probleme
Hilfsmittel: --------

Beitrag #7 von welute » 16 Jun 2006 16:44


Wie sagt der Kölner:

Trink Kölsch - das ist gesund !!!

Liebe Grüße an Alle Nichtkölner
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Beitrag #8 von Toni » 23 Jul 2006 22:53


Hallo @all !

Mein Freund hatte am Samstag eine Blasenuntersuchung...... dabei ist rausgekommen, das er eine Entzündung an der Harnröhre hat. Dadurch muß er Nachts mind. 2 x aufs Klo, auch wenn er kein Bier getrunken hat (das war laut Urologe nicht normal). Nach dem Biergenuß passierte eben das Bettnässen. Die Blase hat es nicht gehalten.

Er hat jetzt Tabletten bekommen, muß am Dienstag nochmal hin und bekommt noch andere Tabletten gegen die Entzündung.

Mir ist ein riesen Stein von der Seele gefallen, das es "nicht am Bier" liegt, sonder organische Ursachen hat :bier:
LG
Toni
Benutzeravatar
Toni
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 43
Registriert: 13 Jun 2006 12:54
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Partnerschaft
Art der Inkontinenz: mein Freund hat Probleme
Hilfsmittel: --------

Beitrag #9 von Helmut » 24 Jul 2006 00:14


Hallo Toni,

na das ist doch eine gute Nachricht dass die Ursache für das Bettnässen gefunden wurde. Wenn die Medikamente gut anschlagen, dann hat es dein Freund bald überstanden und das Bett bleibt wieder trocken. Dem Biergenuß steht also dann nichtsmehr im Wege :bier:

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2004
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #10 von Toni » 24 Jul 2006 06:18


Hallo Helmut !

Mir ist ein riesengroßer Felsbrocken von der Seele gefallen als er mit der Diagnose ankam. Es hat unsere Beziehung natürlich auch sehr belastet. Aber das belastet wohl jede Beziehung.
LG
Toni
Benutzeravatar
Toni
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 43
Registriert: 13 Jun 2006 12:54
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Partnerschaft
Art der Inkontinenz: mein Freund hat Probleme
Hilfsmittel: --------

Nächste

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron