Bettnässen mit 22?

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von eckhard11 » 29 Jul 2006 20:20


Nein, Chris00,

nicht sich freiwillig in die Hose machen oder sich auslachen lassen, aber sich zu Hause einsperren.....

Ich meine, dass viele - freiwillig - nicht mehr aus dem Haus gehen, keine Klassenfahrt mitmachen, weder Schwimmen gehen noch anderen Sport treiben.

Sie bewegen sich ausschliesslich nur noch dann im Freien, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt.

Und dies aus der Angst heraus, dass man bei ihnen die Windel bemerkt oder gar ihre Inkontinenz.

Du hast doch sicherlich den Bericht von Merlin von vorgestern gelesen.
Genau wegen der Angst vor einer solchen Situation gehen viele, die eine Windel tragen, nicht mehr raus.
Übrigens viel mehr, als Du zu glauben scheinst.

Gruss
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #12 von Matti » 30 Jul 2006 00:17


Mein "lieber" doribln.

Hast du den nun aufgrund unserer Antworten genug befriedigung erzielt? Nicht das dir noch dein bestes Stück wund wird!

Du weist was ich meine.

Wir sind zwar Inkontinent und teilweise behindert aber nicht blöd!

Es ist unglaublich, das du nur zum zwecke deiner eigenen Befriedigung hier Menschen hintergehst und ausnutzt. Mein Gott, hier sind Menschen die täglich mit ihrer Krankheit und Behinderung kämpfen und du nutzt diese aus,

Du bist selbst in deiner Szene ein Geschwür, den darunter leiden auch deine DL-Kollegen, weil es die Vorurteile gegen sie erzeugt.

Und alle anderen Forenbesucher sei versichert das ich hier nicht am Rad drehe. Meine Antwort ist begründet und nachweisbar!

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #13 von Chris00 » 30 Jul 2006 02:43


Matti hat geschrieben:Und sei dir versichert, ich habe gar nichts gegen dich und will dir auch nichts.


Nun, das freut mich auf jeden Fall schon mal sehr. *gg*



Matti hat geschrieben:Du hast eine angeborene Behinderung und (wenn auch bestimmt nicht einfach) gelernt damit umzugehen. So geht es mir ebenfalls.


Ich selbst sehe mich NICHT als behindert. Denn mich behindert nichts. Ich habe eine angeborene Andersartigkeit. Nun eigentlich habe ich zwei (Inko und ADHS, beides ist absolut unabhängig voneinander).
Ich bin in nichts, was ich tue (oder tun möchte) eingeschränkt oder eben behindert.

Aber keine Sorge, ich weiß, was du meintest - und da hast du sicher recht. Wenn man nichts anderes kennt, ist es sicher einfacher.


Matti hat geschrieben:Psychosomatik hat nicht mit Einbilden oder Simulieren zu tun.


Natürlich nicht. Und ich habe auch nie etwas anderes behauptet.
Benutzeravatar
Chris00
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 118
Alter: 43
Registriert: 15 Apr 2005 14:10
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz seit Geburt
Hilfsmittel: Tena Slip / Tena FleX / Suprima

Beitrag #14 von Chris00 » 30 Jul 2006 02:47


eckhard11 hat geschrieben:nicht sich freiwillig in die Hose machen oder sich auslachen lassen, aber sich zu Hause einsperren.....


Ja, das ist mir durchaus auch klar, dass es sowas gibt. Aber ich kapier es nicht. Ehrlich. Ich gebe mir Mühe, aber ich kann es nicht verstehen.



eckhard11 hat geschrieben:Du hast doch sicherlich den Bericht von Merlin von vorgestern gelesen.
Genau wegen der Angst vor einer solchen Situation gehen viele, die eine Windel tragen, nicht mehr raus.


Aber mal ehrlich. So eine extreme Situation kommt doch NIE vor. Als wenn mir bei der FitnessCompany (soll keine Werbung sein) noch nie das T-Shirt so hoch gerutscht wäre, dass meine "Multifunktionsunterwäsche" sichtbar geworden wäre. Oder als wenn ich noch nie am Flughafen abgetastet worden wäre....



eckhard11 hat geschrieben:Übrigens viel mehr, als Du zu glauben scheinst.


Ja, scheint so... Also ich gestehe jedem eine Eingewöhnungsphase zu. Aber danach: DA IST EIN LEBEN, DAS GELEBT WERDEN WILL.
Benutzeravatar
Chris00
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 118
Alter: 43
Registriert: 15 Apr 2005 14:10
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz seit Geburt
Hilfsmittel: Tena Slip / Tena FleX / Suprima

Beitrag #15 von eckhard11 » 30 Jul 2006 10:29


Hallo Chris00,
hallo alle anderen,

bevor ihr wieder sauer auf Matti seid und über seinen Beitrag herzieht, hier ein Posting von
"doribln" in dem Forum "Windelfetischisten in Berlin" :

Hi,
ich habe auch einen Link www.xxxxxxxx.de, Sitz ebenfalls in Berlin leider nur
für Jungs
mfg doribln


( Ich habe die URL unkenntlich gemacht, da ich ja keine Reklame für solche Leute machen will )

Ich glaube, damit ist alles gesagt......
Der Junge wollte sich auf unserer Seite nur ein wenig aufgeilen.
( Der ist so dämlich, dass er sich auf unserer Seite mit seinem "Künstlernamen" anmeldet,
den er auch in seinen Fetischistenforen benutzt.... )

Chris00,

Du sprichst mir aus der Seele.
Genau dies versuche ich den Leuten seit Jahren zu vermitteln :
Sie sollen sich nicht von ihrer Inkontinenz ihr Leben bestimmen lassen.
Aber es ist unglaublich schwierig, vorgefasste Meinungen zu beeinflussen.....

Ich z.B. lebe und arbeite genauso wie vor meiner Krebsoperation, ausser daß ich tagsüber
eine - kleine - Vorlage ( zur Sicherheit ) und nachts ein Uri trage.

Übrigens stimme ich Matti auch bei "Merlin" zu.
Ich denke, hier sollen wir ebenfalls auf ein Fake reinfallen.
( Lies mal den Beitrag seiner Freundin, der Segelfliegerin... )

Leider können wir unser Forum davor nicht schützen.

Schönen Sonntag
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #16 von doribln » 02 Aug 2006 11:11


Die Äußerungen sind eine Frechheit nur weil ich auf solch Seiten meine erste Hilfe erfahren habe, heißt es noch lange nicht .dass ich mich an der Inkontinenz anderer aufgeile. Finde sowas hat in einem Selbsthilfeverband nichts zu suchen solche Themenbeiträge!

Ich finde das eher jämerlich von Usern hier meine ursprüngliche Frage ins Lächerliche zu tun. Das ist ja ein toller Selbsthilfeverband falls sich hier noch User angemeldet haben die an meiner Ursprünglichen Frage was beitragen können wäre ich dankbar. Ich unterstell ja hie rauch niemand das er im Rollstuhl sitzt aus GEILHEIT und sich an Themen anderer aufzugeilen finde sowas echt nicht angebracht. Aber gut das einige User da so sind muss man wohl so hinnehmen die sollten sich jedoch einen Selbsthilfeverband suchen der andere Krankheiten bespricht

Auch als Forenmoderator eine schwache Leistung!!!!! Und sowas ist Forenmoderator
Benutzeravatar
doribln
 
 

Beitrag #17 von Chris00 » 02 Aug 2006 12:51


Ey, halt mal den Ball flach.

Deine ursprüngliche Frage ist ausführlich beantwortet worden. Wir haben alle Möglichkeiten und Diagnose-Verläufe diskutiert, dir sogar Tipps zum Lesen gegeben. WAS WILLST DU DENN NOCH???

Der Rest ist was zwischen euch beiden. Also überlege dir, wen du angreiffst, klar?
Benutzeravatar
Chris00
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 118
Alter: 43
Registriert: 15 Apr 2005 14:10
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz seit Geburt
Hilfsmittel: Tena Slip / Tena FleX / Suprima

Beitrag #18 von Matti » 02 Aug 2006 13:06


Ach ja, doribln!

http://www.windelclub.de/view.php?l=&id ... 12bb77dfb9

Soll sich jeder ein eigenes Bild über deine "Empörung" machen.

Aber gut das einige User da so sind muss man wohl so hinnehmen die sollten sich jedoch einen Selbsthilfeverband suchen der andere Krankheiten bespricht


Du sagts es! Dies ist ein Selbsthilfeverband, DU solltest dort hingehen wo man andere Krankheiten bespricht!

Es geht, zumindest mir, nicht um die Diskusion DL/AB sondern um die elenden Geschichten und das damit wohl verbundene aufgegeile in Foren, welche einfach dafür nicht gedacht sind.

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #19 von Helmut » 02 Aug 2006 15:09


Hallo doribln,

[...]
Zur Zeit Harnverlust in der Nacht: 2000ml etwa. Ich nutze derzeit tena Maxi Slip/Abri Form X-plus.

Ich habe Angst zum Arzt zu gehen weil ich denke das er mich nicht ernst nimmt mit meinem Problem und mich eher zum Psychiater schickt oder so.


Wenn das stimmt, dann solltest du eigentlich schon längst beim Arzt sein! Bei einer Urinmenge von etwa 2000ml in der Nacht müßtest du danach hochgerechnet etwa 5000-6000ml Urin in 24 Stunden ausscheiden und das ist sicher nicht mehr im normalen Rahmen. Dafür gibt es mehrere Gründe, die aber medizinisch abgeklärt werden müssen. So gesehen müßtest du außer dem "Bettnässen" bestimmt noch andere gesundheitliche Einschränkungen haben.


Zu den anderen Antworten bezüglich DL usw. kann ich Matti, Eckhard und Chris nur zustimmen. Auch mir ist es schon passiert, dass ich auf eine "Geschichte" hereingefallen bin bei der ich mich bemüht habe, dem vermeintlich Betroffenen zu helfen, ich hatte damals sogar Telefonisch nach Informationen gesucht, und müßte hinterher feststellen, dass es ein Fake war. Sowas trägt sicher nicht dazu bei, die AB/DL Szene in Inkoforen zu akzeptieren. Es wurde hier schon einige male über DL - Inkontinenz gesprochen, wobei die Standpunkte eigentlich klar sind.

Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen, daher beende ich das Thema jetzt.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Vorherige

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron