wir haben es geschafft!! Tochter mitlerweile 7 Jahre, und trocken

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

wir haben es geschafft!! Tochter mitlerweile 7 Jahre, und trocken

Beitrag #1 von Sirod » 10 Okt 2006 12:22


Liebe Leute,
nachdem ich vor mehr als einem Jahr bei euch gesurft bin, da ich mir Anregungen holen wollte, möchte ich als :roll: ansporn :roll: Beruhigung :roll: Info mich nochmals melden.

1. meine Tochter brauchte bis ca. April 2006 eine Windel, seit Ihrer Geburt (ca. 3-5 mal Naß/Woche)
2. sie hatte immer schlechte Träume
3. Sie hatte einmal eine Blasenentzündung, Frühjahr 2005

Wir haben sehr viel ohne Medikamente versucht.

1. Preiselbeerextrakt, Homöopatische Kugerl gegen die Blasenentzündung
2. ein beruhigendes Lavendelsäckchen beim Bett
3. Rosenquarzstein beim Bett
4. Bettumstellung wegen der Wasseradern
5. Autogenes Training beim einschlafen wegen der schlechten Träume
6. Bioresonanztherapie ca. 1/2 Jahr
7. Urologe (Dr. Bäumler, München sehr freundlich); Ultraschall,
reden, nur Windel weglassen und Kalender geführt mit Sonne + Wolke

Ergebniss
Juli 2* Naß
August 2*Naß
Sept o* Naß
Okt 0*Naß :lach:

Ich weiß nicht genau, was hier geholfen hat, alles zusammen :?: oder einfach weil wir behutsam immer mal wieder etwas ausprobiert haben. Jedoch sind wir froh und glücklich und haben es geschafft, ich hoffe es gibt den einen oder anderen Mut und Zuversicht.

viele Grüße

Doris
Nur nicht aufgeben!
Benutzeravatar
Sirod
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 48
Registriert: 17 Jun 2005 10:42
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen bei der Tochter 5 Jahre alt

Beitrag #2 von Steven » 20 Okt 2006 14:26


Na der Rosenquarz wars vermutlich

Anstatt vielleicht auf Medikamente zurückzugreifen lieber auf so schamanenhafte Heilmethoden zurückgegriffen. Ich wett der Stein hat 120 € bei irgend so einem verlogenen Esoteriker gekostet nicht ;)

Rosenquarz gilt als starkes Liebes- und Fruchtbarkeitssymbol. Es soll körperliche und geistige Schwächen des Liebeslebens heilen. Andere Quellen sprechen auch von der Wirkung als Strahlenabsorber (Wasseradern, Computerstrahlen).

Achso...

4. Bettumstellung wegen der Wasseradern


Rofl... genau ... die Wasseradern...vorher aber nen hochbezahlten Wünschelrutengänger kommen lassen der dass dann auch wirklich fundiert "erhebt".
Also die Wasseradern ... ja ...ihr habt euch gedacht, die gibts im Körper auch..und wenn man da das Bett umstellt...


[quote] 2. ein beruhigendes Lavendelsäckchen beim Bett

Rofl... auch sehr sinnvoll.. das sich die Blase etwas beruhigt

Sagenhaft auf was für Blödsinn einige nach wie vor noch reinfallen[/i] :|
Benutzeravatar
Steven
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 34
Registriert: 19 Sep 2006 04:28
Wohnort: --
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: -

Beitrag #3 von james03 » 20 Okt 2006 21:17


Deine lästerei, lieber Steven, finde ich doooooof!
Solche alternativen und alternativ Medizin vermisse ich in vielen Beiträgen.
Auch fällt mir auf, dass sehr viele Inkontinente nur dunkel schwarz sehen und meiner Ansicht nach zustark auf die Schulmedizin vertrauen,die sie schliesslich auch nicht weiter bringt.
Auch wir versuchen mit unserem Sohn alternativmedizin, dies gelingt uns in kleinen Schritten, aber immenhin ist es ein vorwärtskommen.
Was bringt dich weiter Steven?
Benutzeravatar
james03
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 54
Registriert: 03 Jan 2004 23:38
Wohnort: aarberg ch
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: sohn mit teil laehmung des blasenschliessmuskels (spiabifida)
Hilfsmittel: tena windeln und einlagen

Beitrag #4 von Nadine mit Robin » 20 Okt 2006 21:58


Hallo Doris, ich freue mich für Euch,dass es zum Erfolg kam.

Als Mutter lieber Steven versucht man alles erdenkliche um irgendwie zu helfen,mir wäre selbst kein Euro zuviel.
Auch versucht man dem Kind jegliche Art von Medikamenten zu ersparen, denn die Nebenwirkungen sind gerade für kleine Kinder nicht ungefährlich (selbst erlebt).

In deinen Beiträgen habe ich gelesen das Du auch Sachen probierst von dem Du noch nicht einmal weißt ob es auf längere Sicht gefährlich ist. Ich weiß das ein Lavendelsäckchen oder Rosenquarz keine Nebenwirkung hat :D

Wie du so schön sagst, jeder probiert auf seine Weise um zum Erfolg zu kommen auch wenn es nur ein kleiner ist, ist es für ein Kind was großes.

LG Nadine
Mitfühlen,Mitdenken,Mitbeten ist ein wunderbares Medikament.
Benutzeravatar
Nadine mit Robin
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 43
Registriert: 18 Okt 2006 14:37
Wohnort: Baden-Würtemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: viel Verständniss

Beitrag #5 von eckhard11 » 20 Okt 2006 23:29


Guten Abend, sirod, nadine und james,

natürlich ist alles hilfreich, was den Glauben an eine Besserung oder gar Heilung unterstützt.
Wenn es denn ein Rosenquarz oder ein Lavendelsäckchen oder auch das Bettumstellen wegen einer Wasserader sein sollte.......

Aber, mein lieber james, diese Produkte haben nichts, aber auch gar nichts mit einer “alternativen Medizin” zu tun !
Alternative Medizin erwähnt nun einmal nicht die Wirkung von Rosenquarzen und Wasseradern, genauso wenig wie die Wirkung durch Handauflegen oder Besprechungen.

Bei Lavendel kann man allerdings nichts verkehrt machen, denn :
Lavendelöl hilft bei Schlafbeschwerden, Migräne und Streß.
Inwieweit hier auch der Duft des Lavendel hilft, weiß ich nicht.

Seriöse alternative Medizin befasst sich mit der Wirkung von - bisher durch die Schulmedizin nicht anerkannte - Medikamentionen sowie Behandlungsmethoden wie Akupunktur oder ThaiChi oder Joga und Meditation, Therapien mit und durch Tiere ( z.B. Delfintherapie ) usw.

Die Gefahr liegt doch ganz woanders :
Wenn jetzt Eltern den Bericht von sirod lesen und diese Eltern etwas esotherisch angehaucht sind, besteht die Möglichkeit, daß sie das Kind ebenfalls so behandeln und es vermeiden, mit dem Kind zum Arzt zu gehen.
Dann wird es - mit großer Wahrscheinlichkeit - erst richtig zu einem Problem kommen.

Ich denke, der Erfolg bei sirods Tochter ist ganz einfach mit der Zeit gekommen.
Sie ist trocken geworden.
Das wäre sie sicherlich auch ohne Rosenquarz und Bettverstellen wegen Wasseradern.

Geholfen haben sicherlich der Preisselbeersaft, das autogene Training, die Bioresonanztherapie und der Miktionskalender. ( Wobei ich dem Preisselbeersaft den größten Erfolg zuschreibe, denn dieser verhindert zum Teil Blasenentzündungen, die wiederum zum Bettnässen führen können )
Aber es ist genau so gut möglich, daß sirods Tochter auch ohne all diese Maßnahmen heuer trocken geworden wäre.
Es war einfach an der Zeit.......

Ich wünsche allen ein aufregendes Wochenende
und leg mich jetzt wieder nieder .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von Nadine mit Robin » 22 Okt 2006 01:20


Hallole,besser als Eckhart hätte ich es nicht schreiben können.
Auf jedenfall sollte man immer erst einen Arzt einschalten ,um abzuklären das organisch alles ok ist. Auch helfen bei vielen Kindern die Medikamente die ein Arzt verschreibt .Im Moment bekommt mein Sohn Tropfen die ich von jemanden empfohlen bekam (ohne Nebenwirkung) werde aber erst nach einem evt. Erfolg berichten ,um niemanden verrückt zu machen. Ich bin auch der Meinung,dass bei Doris Tochter einfach der richtige Zeitpunkt gekommen ist ,um trocken zu werden und freue mich riesig. :lach:

Auch ich leg mich jetzt schlafen :wink:

LG Nadine
Mitfühlen,Mitdenken,Mitbeten ist ein wunderbares Medikament.
Benutzeravatar
Nadine mit Robin
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 43
Registriert: 18 Okt 2006 14:37
Wohnort: Baden-Würtemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: viel Verständniss

Ich muß wohl noch etwas erklären !!

Beitrag #7 von Sirod » 23 Okt 2006 09:59


Also erstens möchte ich erwähnen, daß ich in keinster Weise esoterisch angehaucht bin.

Der Rosenquarzstein hat ca. 3€ gekostet.
Für die Suche der Wasseradern muß ich erwähnen, dazu habe ich mir von Bekannten einen Kupferdraht ausgeliehen. Es geht angeblich auch ein entsprechend gebogener metallener Kleiderbügel. Die Kraft der Wasseradern kann jeder mit etwas innerer Ruhe spüren. Ich bin von Beruf Chemielaborantin und desshalb diesen Dingen sehr skeptisch gegenübergestanden. (Was man nicht messen kann :wink: ...).
Ich habe verschiedene Punkte im Kinderzimmer mindestens 10 mal durchgemessen...

Vielleicht überzeugt es den ein oder anderen, wenn ich noch etwas weiter aushole, weil ich die Wasseradern ohne diese Informationen wohl auch nicht gesucht hätte :shock: .

Unser Nachbar ein gut betuchter Unternehmer kaufte sich auf einer griechischen Insel ein größeres Grundstück. Dort gibt es keine Wasserleitungen, jeder muß sich seinen Brunnen selbst graben. Die Firmen, welche durch tiefes Gestein (160m Granit) nach Wasser bohren lassen sich von einem Wünschelrutengänger sagen, wo Sie bohren müssen. Sollten Sie bei Ihren Bohraktionen kein Wasser finden, so bekommen Sie kein Geld. Nach dem ersten Versuch hatte unser Nachbar seinen Brunnen. Dort ist diese Methode sehr üblich.
Zuhause in seinem Schlafzimmer konnte dieser Mann nicht gut schlafen. Seine Putzfrau sagte ihm: Schauen wir doch mal nach Wasseradern. Gesagt getan, nach seiner Erfahrung in Griechenland war er dieser Methode doch etwas aufgeschlossener gegenübergestanden und versuchte es. Kann ja nicht schaden...
Das Ergebniss war, er konnte besser schlafen. Wir hatten nach einem Gespräch daraus geschlossen, wir versuchen dies auch :P .

Na ja, daß der Preiselbeerextraxt ein Jahr (Behandlung ca. 1 Monat im Frühjahr 2005) später erst seine Wirkung zeigt bezweifle ich noch etwas, jedoch gegen die Blasenentzündung half er meiner Meinung nach sehr gut.

Zu den Lavendelsäckchen möchte ich noch erwähnen, daß wir diese ja versuchten, weil meine Tochter schlechte Träume hatte und oft nicht einschlafen konnte.

Jedoch bin ich schon fest davon überzeugt, wenn man nichts macht passiert nichts.
Ich glaube nicht daran, daß nur der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Ganz über den Berg sind wir noch nicht. Im Oktber hatten wir jetzt auch noch eine nasse Nacht, jedoch schon wieder bei Kopfweh. Jeder Arzt bestreitet einen Zusammenhang. Dies werden wir auch noch lösen.

Wer suchet der findet, aber man sollte nicht immer alles kategorisch ablehnen.

Viele Grüße und viel Glück

wünscht euch Doris
Nur nicht aufgeben!
Benutzeravatar
Sirod
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 48
Registriert: 17 Jun 2005 10:42
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen bei der Tochter 5 Jahre alt

Beitrag #8 von Chris00 » 23 Okt 2006 11:28


Hallo,

bei so vielen Änderungen und Maßnamen gleichzeitig ist nicht mehr eindeutig korrelierbar, welche Maßname, welche Verbesserung und ob überhaubt gebracht haben.

Ich gönne deiner Tochter den Erfolg! ABER: Bei so undurchsichtiger und schlecht dokumentierte Datenlage, wage es bloß nicht, daraus Schlüsse zu ziehen und die auch noch zu diskutieren.

Als Lektüre: Die FSM hat mal einen Zusammenhang zwischen der sinken Anzahl der Piraten seit 1820 und der Erderwärmung gezeigt.

http://www.venganza.info/bilder/glaube1.jpg

Also, immer schön korrekt und wissenschaftlich bleiben.

Und ist es nicht ein viel größeres Ereignis, wenn deine Tochter es einfach NUR endlich aus eigener Kraft geschaft hat?
Benutzeravatar
Chris00
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 118
Alter: 43
Registriert: 15 Apr 2005 14:10
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz seit Geburt
Hilfsmittel: Tena Slip / Tena FleX / Suprima


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron