Harnwegsinfekt/Bettnässen

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Harnwegsinfekt/Bettnässen

Beitrag #1 von Stina » 30 Mär 2007 21:59


Hallo !!!

Meine Tochter ist sieben Jahre alt und Bettnässerin. Sie war - bis auf eine kurze Phase, in der wir mit dem Minirin Nasenspray gearbeitet haben - noch nie nachts trocken.
Seit sie ein Baby war, hatte sie allerdings sehr oft Harnwegsinfekte, mindestens sechs bis acht pro Jahr, die immer schön mit verschiedenen Antibiotika behandelt wurden. Aktuell nimmt sie gerade eines, das da C.E.C. heißt.
Der Kinderarzt kennt ihre Geschichte natürlich, bringt das eine (Harnwegsinfekt) aber wohl nicht mit dem anderen (Bettnässen) in Verbindung.
Wir haben schon so einiges durch, was Untersuchungen und Therapien angeht. So wurde zunächst ein Ultraschall der Blase gemacht, ein Tagebuch über die Häufigkeit des nächtl. Einnässens geführt, eine Kontrastmitteldarstellung der Blase mit gleichzeitiger Bestimmung des Fassungsvermögens, die Klingelhose, das Nasenspray, die Psychologin. Angeblich sind alle Untersuchungen bestens ausgefallen, nichts krankhaftes festgestellt. Das ist natürlich super zu wissen, und doch frage ich mich, warum meine Tochter immer wieder Harnwegsinfekte hat, und ob das Bettnässen nicht doch damit zusammen hängt?

Wer weiß da Rat oder hat Tipps und Anregungen?

Gruß Stina :D
Benutzeravatar
Stina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 48
Registriert: 26 Mär 2007 17:01
Wohnort: zeven
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: nächtl. einnässen
Hilfsmittel: minirin, klingelhose

Beitrag #2 von papa0861 » 30 Mär 2007 23:41


hallo stina,

die meinung des kinderarztes kann ich nicht ganz nachvollziehen, harnwegsinfekte haben meiner meinung nach bestimmt was mit einnässen zu tun. allerdings müßte es in diesem fall ja auch am tage zu unkontrolliertem harnverlust kommen. so zumindest bei meiner damaligen stieftochter der fall.

wie gesagt, auch am tage. ursache war und ist ein sogenannter reflux, also eine ausbuchtung der blase, in der sich bakterien ansiedeln.

oftmals hat rein nächtliches einnässen aber auch psychische ursachen. in diesem zusammenhang fällt mir auf, daß du von "meiner" tochter sprichst. seit wann ist es denn "nur" deine tochter? spielen vielleicht trennungsängste eine rolle? wurde mal ein kinderpsychologe hinzugezogen?

also fragen über fragen.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #3 von Stina » 31 Mär 2007 00:00


Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Antwort und dann noch um diese Uhrzeit!

Also, tagsüber verliert sie immer nur dann mal einige Tropfen, wenn gerade ein Harnwegsinfekt aktuell ist.
Auf einen sogenannten Reflux ist sie vor einem Jahr untersucht worden, konnte nicht festgestellt werden.
Ich rede von "meiner Tochter", weil ich gerade alleine (ohne meinen Mann) vorm PC sitze. Würden wir hier zusammen hocken, würde "unsere Tochter" geschrieben werden.
Trennungsprobleme gibt es keine, Kinderpsychologe wurde aber trotzdem schon zu Rate gezogen, weil wir ausschliessen wollten, dass sie womöglich durch ihre Einschulung im letzten Jahr "unter Streß" steht. Ist aber nicht der Fall.

Bin weiterhin für Infos aller Art offen!

Gruß Stina
Benutzeravatar
Stina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 48
Registriert: 26 Mär 2007 17:01
Wohnort: zeven
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: nächtl. einnässen
Hilfsmittel: minirin, klingelhose

Bettnässen

Beitrag #4 von Stefan_CH » 31 Mär 2007 19:24


erstmal zu diesem ausschnitt:

in diesem zusammenhang fällt mir auf, daß du von "meiner" tochter sprichst. seit wann ist es denn "nur" deine tochter? spielen vielleicht trennungsängste eine rolle?

ich kann nicht ganz folgen was das mit trennungsprobleme zu tun hat ob meine tochter was damit zu tun hat, man schreibt doch mein sohn meine tochter? hm komme da nicht ganz mit egal.

harnweginfektionen haben einen grund wegen des einnässen jedoch ned nur am abend es müsste auch am tag geschehen und nicht ohne unterschiede.
das nächtliche einnässen hat sehr viele faktoren und gründe, man müsste hier schon mal mehr wissen über deine tochter.
es kommt ja noch öfters vor das kinder ned ganz trochen sind in dem alter, aber es ist meistens so das sich das legt mit der zeit bei einen so um die 8 jahre alt andere wiederum erst um die pubertät. man nennt das ein herauswachsen der krankheit wie schnell es geht ist eben bei jeder person verschieden. ich habe dir eine PN geschrieben stina lies mal und schreibe mir die antwort danke.
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 50
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #5 von papa0861 » 31 Mär 2007 21:21


hallo stefan,

stina hat meine überlegung schon verstanden. ich habe das in richtung psychischer probleme angesprochen.

was mich bei dieser sache aber noch intereesiert ist die frage, ab die harnwegsinfekte nicht ihre ursache im einnässen haben, also ursachenumkehrung.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron