Beschämend

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Marty » 24 Jul 2007 09:07


Hallo Helo234

Auch ich kann dir nur raten sag es ihr, auch wenns erstmal schwerfällt. Sonst wird dein Problem nur größer. ich kann mich auch noch gut an die erste Zeit mit meiner Frau erinnern.
Es war eine sehr stressige Zeit solange ich versucht habe ohne Windeln auszukommen. Nachdem ich ihrs gesagt hatte war unser Verhältnis entspannter und vertrauter. Seitdem habe ich keine Nacht mehr ohne Windeln geschlafen und es war kein Problem für sie. Haben jetzt schon die Silberhochzeit hinter uns. Also nur Mut wahre Liebe kann nichts erschüttern.
Lass mal was von dir hören dein posting liegt ja schon etwas zurück.

Gruß Marty
Benutzeravatar
Marty
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 62
Registriert: 22 Feb 2005 11:29
Wohnort: Koblenz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Bettnässen/Dranginko
Hilfsmittel: Stoffwindeln/Windelhosen/Attends

Beitrag #12 von Hanspeter » 24 Jul 2007 09:40


Hallo
Ich lebe nach 23 Jahren Ehe seit 1 1/2 Jahren getrennt. Nach einiger Zeit solo, suche ich wieder eine Beziehung. Ich kann nur sagen, dass ich das Problem des Bettnässens bei den 3 Bekanntschaften, die ich bisher machte, jeweils ansprach und nicht um den Brei herum redete. Ich kann sagen, dass noch KEINE Frau mich deswegen auslachte und Reisaus genommen hätte! Im Gegenteil; in meinem Alter (53) hat, glaube ich, jeder sein gesundheitliches Problem....

Ich wohne in einem 8-Familienhaus und wir haben seit Jahren eine tolle Beziehung unter den Mietern,da kommt es schon mal vor, dass jemand im Trockenraum meine trockene Wäsche abnimmt. Ich habe mein Problem, als es vor 12 Jahren begann, den Mitbewohnern (viele Medikamente, OP's etc.) erklärt...auch da, Verständnis!

Es braucht aber auch Mut, dazu zu stehen. Aber ein dauerndes Versteckspiel ist auf die Dauer psychisch nicht auszuhalten. Ich versuchte es anfangs auch, ja nichts irgenwo liegen-oder hängen zu lassen. Aber das stresst dermassen, dass ich es aufgab und eine "Vorwärts-strategie" wählte. Es lebt sich definitiv besser!

Gruss aus der schweiz

HP
Benutzeravatar
Hanspeter
 
 

Kann Dich gut verstehen

Beitrag #13 von alex1974 » 25 Jul 2007 16:14


Hallo 234,

Ich kann Deine Probleme gut verstehen. Bei mir hat das Bettnässen allerdings erst vor 2 Jahren begonnen. Seither bin ich auf Windeln nachts angewiesen. Natürlich war es gewöhnungsbedürftig, aber meine Frau hat es eigentlich ganz gut aufgenommen. Mir fällt es allerdings auch noch schwer darüber zu reden. Aber eines kann ich Dir sicher sagen, Du musst mit Ihr reden. Du bist mit und ohne Windeln der gleiche. Es ist ein kleines körperliches Problem. Jeder hat hier oder da ein kleines Problem. Wenn Sie dich wirklich gern hat, werden die Windeln kein Hindernis für Eure Beziehung sein. Vertraue Ihr. Wenn Du gut damit umgehst, wird sie es auch.

Alles Gute

Alex
Benutzeravatar
alex1974
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 45
Registriert: 13 Apr 2006 06:29
Wohnort: Wien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln, Tena Maxi, Attends 10

ich sag nur soviel dazu ...

Beitrag #14 von puchti73 » 18 Sep 2007 17:33


helo234 hat geschrieben:Danke erst mal für die schnelle Antwort!
Ja konntest mir schon mal die andere Seite näher bringen. Aber ich glaube eher wenige Frauen nehmen das so einfach hin. Leider glaube ich das Sie das nicht so einfach wegsteckt! Ich meine jede nacht liegt der Freund mit Windeln nebeb ihr, kann es ja auch etwas verstehen. Und weis auch echt nicht ob ich das schaffe mir die blöse überhaupt zu geben gewindelt jemanden gegenüber zu treten, und dann auch noch Körperkontakt, oh Gott! Vor allem es ihr erst einmal beizubringen, es über die Lippen zu bringen, ich brauch nachts noch eine Windel! Naja trotzdem Danke für Tips muss früher oder später wahrscheinlich einfach mal allen Mut zusammen nehmen! Lass es halt jetzt erst mal auf mich zukommen, und mach erst mal weiter!


ich selbst bin seit vielen jahren bettnässer ... die frauen mit welchen ich eine beziehung führte hatten alle größtes verständnis dafür!!! viel schlimmer is es es verheimlichen zu wollen ... das ist absolut keine vertrauensbasis!!!

und noch eines ... trotz meiner windeln in der nacht kann ich sowohl den sex als auch die kuscheleinheiten mit meiner partnerin genießen ... glaube mir frauen sind da viel sensibler als wir männer :lach:
Benutzeravatar
puchti73
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 46
Registriert: 18 Sep 2007 16:38
Wohnort: bei Ravensburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Vorherige

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron