Fragen bzgl. Bettnässens

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Fragen bzgl. Bettnässens

Beitrag #1 von ConfusedOne » 10 Jun 2007 12:56


Hallo liebe Mitgeplagten!

Nie hätte ich gedacht, dass ich in soein Forum schreibe, doch mir wirds jetzt echt zu bunt.
Zu meiner Person: männlich, 17 Jahre.
Bei mir tritt das Bettnässen sehr unregelmäßig auf (alle halbe Jahre oder Jahre) Ich hatte schon bis gestern die Hoffnung, dass es ganz weg ist.
Bloß da war es wieder... Mir fällts echt schwer darüber zu schreiben, ich verheimliche das auch immer sogut wie möglich vor der gesamten Familie :oops:
Ich habe schon versucht den Grun zu finden, aber so leicht ist das ja nicht. Was mir aufgefallen ist, dass es manchmal auftritt, wenn ich das Bett wechsle (gestern geschehen vom OB in den Keller, wegen der Hitze).
Allgemein habe ich eine sehr schwache Blase (muss nach Bier, Wasser etc. aufs Klo wie sau) und bin ein totaler Langschläfer und wache viel schwerer auf als andere Menschen (hat auch seine Vorzüge :P )
Was bei mir noch ungewöhnlich ist: Wenn ich bettnässe, passiert das bei mir immer im Zusammenhang mit einem Traum:
Es ist nie der selbe, ABER in dem Traum muss ich immer ganz dringend aufs Klo und wenn ich dann (im Traum) uriniere tue ich es auch in der realen Welt und werde ein paar Sekunden später wach.
Das klingt echt krass und macht mir Angst.

Würd mich freuen, wenn das hier ein paar Leute lesen und etwas helfen könnten.
Danke!
Benutzeravatar
ConfusedOne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 10 Jun 2007 12:52
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: unknown

Beitrag #2 von Stefan » 10 Jun 2007 13:20


Hallo Confused,

also Deine Geschichte ist doch mehr oder weniger häufig. Da Du das Problem nur alle hlabe Jahre hast, da brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Ist halt etwas dämlich wegen dem nassen Bett. Würde dir vielleicht zu einem wasserdichten Spannbetttuch raten, gibts bei Aldi, Lidl und Co schon für ein paar Euro immer wieder im Angebot.

Nun DU solltest mit Deiner Familie über Dein Problem sprechen. Insbesondere wenn Du meinst, dass Du eine schwache Blase hast. Hier würde ich Dir raten mal zur Sicherheit die Blase bei einem Urologen checken zu lassen. Wahrscheinlich kann man mit Training die Blase bessern

Liebe Grüsse,

Stefan
(SVI - 2. Vorstand)
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 438
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #3 von ConfusedOne » 10 Jun 2007 15:11


Hi und danke dir für die schnelle Antwort.

Ist halt schon ein Problem, weil man sich immer krass Gedanken macht wenn man bei nem Kumpel/ ner Freundin übernachtet.
Ich versuche generell abends wenig zu trinken, auch wenn ich Durst hab, was eigtl nich so dolle ist.
Naja irgendwie muss man wohl damit lernen zu leben.. :/
Benutzeravatar
ConfusedOne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 10 Jun 2007 12:52
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: unknown

Beitrag #4 von alex1974 » 14 Jun 2007 14:38


Hi Confused!

Ich kann mich der Meinung von Stefan nur anschliessen. Wenn es Dir einmal im Jahr passiert, warum sollte es dann gerade dann sein, wenn Du bei einem Freund oder Freundin übernachtest. Wenn es so selten passiert würde ich mir keine grossen Sorgen machen.

Eine Kontrolle beim Urologen und den Ausschluss einer Blasenentzündung würde ich Dir schon empfehlen.
Ich weiss dass es sehr schwer ist darüber zu reden, ich verheimliche selber den meisten, dass ich Bettnässer bin, aber Deine Familie wird es verstehen, und Dir helfen.

lg
Alexander
Benutzeravatar
alex1974
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 45
Registriert: 13 Apr 2006 06:29
Wohnort: Wien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln, Tena Maxi, Attends 10

Beitrag #5 von ConfusedOne » 16 Jun 2007 13:28


Und es ist schon wieder passiert! :oops:
fu** ich hasse es!
Und das schlimmste: Diesmal bin ich zum ersten Mal nicht dabei aufgewacht.
Au maaaaaaaaaaaaaaaaan.
Und diesmal habe ich sogar wieder davon geträumt.
Hab anscheinend echt ein Knacks in der Psche weg, das is ja nich normal :/
Benutzeravatar
ConfusedOne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 10 Jun 2007 12:52
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: unknown

Beitrag #6 von Icho » 16 Jun 2007 14:29


@ConfusedOne

mach dich jetzt nicht selber fertig, das kann passieren. Mir ist es diese Nacht auch wieder Passiert. War richtig stolz auf mich... :aerger:
Benutzeravatar
Icho
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 42
Registriert: 08 Jun 2007 13:28
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vermeidbare

Beitrag #7 von ConfusedOne » 16 Jun 2007 15:07


is halt ne vollkommen neue sch*** situation.
habe ja noch die hoffnung, dass sich das evtl. wieder von allein regelt aber so langsam schwant mir nichts gutes :S
wird ja nich besser sondenr immer schlimmer :/ mit mir stimmt doch was nicht...
hab gestern abend über 6 stunden 1,5l getrunken, also eigtl. nicht so viel und extra nochmal vorm pennen gehn aufm klo gewesen aber hat alles nichts genützt.
könnte mir bitte jemand schreiben wie das beim urologenso abläuft und was man sich davon versprechen kann?

freue mich über jede antwort!
Benutzeravatar
ConfusedOne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 10 Jun 2007 12:52
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: unknown

Beitrag #8 von Brandy » 16 Jun 2007 20:28


Hallo ConfusedOne,

Grundlage jeder Untersuchung beim Urologen ist eine Harnprobe. Der Arzt stellt fest, ob du z. B. eine Harnwegsinfektion hast. So eine Infektion muss oft mit Antibiotika (Tabletten) behandelt werden. Vielleicht ist dein gelegentliches Einnässen danach auch schon wieder vorbei.

Natürlich hat der Arzt auch noch andere Möglichkeiten, dich zu untersuchen. Auch mittels Ultraschall kann er den Zustand der Blase und der Nieren näher beurteilen.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 41
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #9 von Icho » 17 Jun 2007 10:27


Kann dir einfach empfehlen, möglichst schnell zum Arzt zu gehen. Ist wirklich nicht schlimm. Wenn du zu lange wartest, kanns was chronisches werden.
Benutzeravatar
Icho
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 42
Registriert: 08 Jun 2007 13:28
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vermeidbare


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron