zwie Fragen zum Bettnässen

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

zwie Fragen zum Bettnässen

Beitrag #1 von Eintausend » 11 Jan 2008 13:43


Hallo, ich hab 2 fragen an euch

1.. ist es normal das ich wenn ich in der Früh aufwache zimlich nötig auf die toilette muss? oder das ich auch mal schon so um 4-5 aufwache und schon muss? oder ist das ein anzeichen dafür das ich nachts genauso Urin produziere wie tagsüber soweit ich weiß sollte der Körper im Schlaf die Produktion runterfahren, oder? ihc merk das an meiner Freundin.. ich muss nach dem aufwache meistens erstmal aufs klo und sie kann locker noch 1-3 Std. liegenbleiben

2. wann kam bei euch das Bettnässen? ich meine hattet ihr es schon immer oder hat es in irgend einem Alter einfach ohne ersichtlich grund angefangen? wenn ja.. ging es langsam los oder ist die häufigkeit von anfang an immer gleich geblieben?

vielen dank für eure antworten :-)
Benutzeravatar
Eintausend
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 33
Registriert: 10 Jan 2008 07:02
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bisher einmahlig

Beitrag #2 von Helmut » 12 Jan 2008 11:15


Hallo Eintausend,

normal ist das nicht wenn es praktisch ständig Auftritt dass du schon mit starkem Harndrang aufwachst bzw. in der Nacht deswegen mehrmals raus musst, dann sollte das vom Urologen abgeklärt werden. Die Urinproduktion wird in der Nacht in der Regel gedrosselt, das wird durch ein bestimmtes Hormon geregelt. Wenn du aber kurz vor dem Schlafengehen noch eine größere Menge an Flüssigkeit zu dir nimmst, dann kann es sein dass die Urinproduktion in der Nacht erst später gesenkt wird und die Blase natürlich dann voller wird. Der nächtliche Harndrang wird auch "Nykturie" genannt, dazu kannst du bei uns auf der Seite (ziemlich am Ende) auch etwas lesen.

Wie und wann das Bettnässen bei den einzelnen Betroffenen Auftritt, das ist sehr unterschiedlich. Bei mir hat es mit etwa 12 plötzlich angefangen und ist mit etwa 16 genauso plötzlich von einem auf den anderen Tag wieder weg gewesen. Eine wirkliche Ursache wurde da nicht gefunden, vermutlich war es aber psychischer Natur gewesen. Bei Leuten welche noch nie in der Nacht trocken waren, da ist es überwiegend eine organische Ursache für das Bettnässen wie etwa schlechte Erweckbarkeit, zu geringes Blasenvolumen, erhöhte Reizbarkeit der Blase, Hormonmangel (ADH) usw. Auch die Häufigkeit ist unterschiedlich, da kann keine allgemein gültige Aussage getroffen werden.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron