20 jahre und bettnässer

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

hallo

Beitrag #11 von gingo1 » 28 Sep 2008 20:29


Sag es ihr einfach, und wen sie dich wirklich libet unterstüzt sie dich auch. Dann kannst du auch wider mehr trinken. Kannst dich ja auch mal bei einem Homeophaten Beraten lassen.
Benutzeravatar
gingo1
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 29
Registriert: 08 Jul 2007 15:28
Wohnort: Bern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #12 von jette » 03 Okt 2008 11:09


hallo zusammen ,
bin nun schon 24 und auch noch immer bettnässerin :(
ich bin froh hier in das forum gefunden zu haben , und endlich mal mit gleichgesinnten darüber zu reden .

war letztens auch ertmalig wieder eim Arzt , nach dem ich vor jahren schon mla war und die nix gefundenhaben und mir nur nen medi. gaben was aber auch nicht geholfen hat , und es war ganz schön schwierig für mich mit dem arzt darüber zu sprechen.

muss nun wieder ienmal ne menge untersuchungen machen und habe irgendwie angst davor.

LG Jette
Benutzeravatar
jette
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 35
Registriert: 03 Okt 2008 00:34
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Bettnässer

habe keine angst

Beitrag #13 von gingo1 » 04 Okt 2008 15:06


habe keine angst wird schon gut kommen.

es ist ja nur ein teil von dir.
Benutzeravatar
gingo1
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 29
Registriert: 08 Jul 2007 15:28
Wohnort: Bern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #14 von zara » 09 Nov 2008 12:20


Hallo...Meine Nichte ist 15 jahre alt und hat das gleiche problem wie sascha. sie wacht nachts nicht auf, ihr schlaf ist so tief das sie es nicht merkt, das das bett nass ist.
dadurch kann sie auch keine ausflüge von der schule aus, dran teil nehmen. darunter leidet sie sehr. was kann ich da tun????welchen weg muss ich gehen?????bitte um hilfe.....
Benutzeravatar
zara
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 40
Registriert: 09 Nov 2008 12:09
Wohnort: düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: bettnässen

Beitrag #15 von Psycho » 10 Nov 2008 19:45


Hallo,
wenn es deine Nichte ist, kannst du gar nichts machen. Die Eltern (Erziehungsberechtigten)sind zuständig und können nur etwas unternehmen. Es würde vielleicht auch mit einer Vollmacht gehen, denke ich. Zuerst führt der Weg zum Hausarzt oder Kinderarzt und dann vielleicht zu einem Urologen. Wenn das Mädchen 15 Jahre alt ist würde ich auch zu einem Frauenarzt mit ihr gehen. Warte dann erst die Diagnose ab, bevor weitere Maßnahmen eingeleitet werden.
Psycho
Benutzeravatar
Psycho
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 82
Registriert: 21 Jul 2008 14:39
Wohnort: Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tröpfelinkontinenz
Hilfsmittel: Einlagen

Beitrag #16 von ddink » 09 Dez 2008 00:36


Hallo an alle,
ich bin gerade zufällig in dieses Forum gestoßen. Der Thread ist zwar schon ein dreiviertel Jahr her, aber ich schreibe trotzdem einfach mal.

Das Gefühl des Bettnässens kenne ich nur zu gut!
Ich bin 23 Jahre alt, und kannte das Problem bis ich ca 19 - 20 Jahre alt war.
Jede Nacht ist es passiert! Keiner konnte mir erklären warum! Ich habe mein ganzes Leben nahezu damit verbracht, Urologen und andere Ärzte aufzusuchen. Jedoch hat alles nichts gebracht! Ich habe viele (auch starke) Medikamente bekommen von denen kein Einziges auch nur ansatzweise geholfen hat. Ich habe eine längere Akkupunkturtherapie hinter mir. Auch nichts gebracht. Ich habe, seitdem ich denken kann, darber nachgedacht, das ich das Problem mein Leben lang haben werde.
Jemand der dieses Problem nicht kennt, kann sich nicht vorstellen wie schlimm das ist, und ich wünsche es wirklich keinem!
Allein die Ausreden die ich mir mein Leben lang ausdenken musste, warum ich nicht an Klassenfahrten teilnehmen konnte, und ne Menge andere, ist schon eine große Herausforderung!
Man hat Angst vor jeder Beziehung, man weis nicht wie Partner darauf reagieren. Auch das war immer mein größtes Problem.
Ich habe es vor jedem geheim gehalten, bis heute! keiner wusste es außer meinen eltern.
ich bin nun seit ca. 3,5 Jahren glücklich mit meiner freundin zusammen. und nein...auch sie weis es nicht...ich möchte nicht das nun irgendjemand schreibt, das man sich in einer glücklichen beziehung alles erzählt [...]. das mag richtig sein...aber ich habe mein ganzes Leben mit dieser Sache gekämpft, und dieses geheimnis werde ich auch (zu gut deutsch gesagt) mit ins Grab nehmen.
ich muss dazu sagen, auch in ihrem bett ist es schon passiert...klingt vielleicht für den ersten moment lustig, aber es ist der horror auf erden! wieder ging es damit los, ausreden einfallen zu lassen.
@sasche, zu dir möchte ich kurz sagen, ich habe damals auch mit dem gedanken gespielt schluss zu machen, jedoch habe ich es nicht getan! das war bis dato meine klügste entscheidung. denn durch diesen Druck den ich hatte, nicht ins Bett zu machen (bei meiner Freundin), habe ich mir das "Können" nicht in Bett zu machen selbst beigebracht!
Ich weis genau das weder Medikamente, noch Akkupunktur oder sonstiger mist :) nicht helfen!! ich weis es weil ich es selbst durchgemacht habe.

nungut, ich hoffe noch auf ein paar posts von anderen zu diesem thema. auch wenn es anonym ist, bin ich froh einfach mal darüber frei reden zu können. zum abschluss: ich bin dieses Problem zu 99% los. wenn jemand fragen hat, würde ich mich freuen wenn er diese stellt!!
viele grüße
Benutzeravatar
ddink
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 34
Registriert: 08 Dez 2008 23:55
Wohnort: EF
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: aaa

Beitrag #17 von Schoke » 15 Dez 2008 11:00


Hi erstmal, bin neu hier... :fleissig:

Hatte mir schon die letzten Jahre immer mal vorgenommen mich bei solch einem Forum anzumelden um meine "Erfahrungen" mal weiter zu geben....nun hab ich es endlich geschafft bzw. mich getraut mal den Schritt zu machen mich hier anzumelden...

Ich war ca. 22 Jahre lang Bettnässer und habe auch eigentlich alles hinter mir was der Arzt usw damals auf "Lager" hatte...von der Klingelmatte über ADH usw...Urologe / Hormondoktor usw....

Meine "Erkenntnisse":

- ADH hatte mir ab dem 16ten Lebensjahr geholfen wenigstens mal in den Urlaub mit Freunden zu fahren...wenn ich zurück denke, ein tolles Gefühl endlich mal im Urlaub zu sein mit Freunden ohne Angst haben zu müssen...ABER das ADH hat bei mir höchstwahrscheinlich dazu geführt dass ich dann Epileptische Anfälle Nachts bekommen habe - also möchte ich hier nur erwähnen, dass der dauergebrauch von ADH gefährlich ist - ich bekam auch ein Rundschreiben von der Firma die Minirin herstellt, dass es in klinischen Studien bestätigt wurde mit den Epileptischen Anfällen...(ob das Medikament aus dem Verkehr gezogen wurde weiß ich nicht)

- Klingelmatte kann nützlich sein - aber bei mir hat es nichts gebracht da ich einen zu tiefen Schlaf hatte

- Amineurin / Saroten sind Antidepressiva die in kleiner Dosis eingenommen werden und mir somit geholfen haben das Bettnässen zu besiegen!

Ich hatte im Dez 2006 meinen 1. epileptischen Anfall und wurde in die Notaufnahme vom Krankenhaus gebracht und blieb dort ca. 3-4 Tage - dem Arzt hab ich natürlich gleich auf mein Bettnässen hingewiesen und er meinte ob ich schon Amineurin ausprobiert habe - aber ich habe noch nie davon gehört - kein Urologe usw hatte es mir empfohlen :?

Ab dem Dez06 habe ich dann 6 Monate lang Amineurin 25mg Abends genommen und NUR ZUR NOT noch Minirin (ADH) falls ich sehr viel Angst hatte wie z.B. bei Freundin schlafen...

Nach diesen 6 Monaten hatte ich weitere epileptische Anfälle und musste Amineurin absetzen, ABER seitdem bin ich "trocken" - also 2 Jahre...und seitdem ich Antiepileptika bekomme bin ich auch Anfallsfrei...soviel dazu...

Falls ihr Fragen habt, schreibt mir ruhig auch PN oder Email!!!

Gruß
Benutzeravatar
Schoke
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 34
Registriert: 15 Dez 2008 10:27
Wohnort: Hessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna

Vorherige

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron