Da bin ich...! ;-)

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Da bin ich...! ;-)

Beitrag #1 von L.C. » 19 Jul 2008 06:50


Hallo zusammen,

ich bin neu hier.
Bin 33 und bis auf ein bis 3 Jahre mein lang schon Enuretikerin.
Alles habe ich durch von Therpaien, über Klingelhosen und -Matten, nachts geweckt werden bis cih vor einigen Jahren zum NAsenspray Minirin kam.

Zweifelnd daran ob ein NS überhaupt helfen kann, hatte ich Glück und es wirkt vom ersten Tag.
Wegen der Kosten ist vor ein paar Jahren mein HA auf Desmogalen gewechselt, welches aber genauso gut funktioniert.

Bei aller "Freude", dass mit dem Nasenspray dass Einnässen nicht passiert, hätte mich schon mal interessiert, ob ich das nun ein Leben lang nehmen muss.
Vielleicht finde ich ja darüber hier ein paar Informationen.
Bei der Herstellerfirma gibt es keine Angaben dazu, da es keine Langzeitstudien gibt.

Das war es erstmal.
Liebe Grüße
L.C. :-)
Benutzeravatar
L.C.
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 44
Registriert: 19 Jul 2008 06:42
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: secundäre Enuresis nocturna
Hilfsmittel: Desmogalen NS

Beitrag #2 von frosch » 20 Jul 2008 21:37


Hallo L.C.

Herzlich Willkommen hier!!!

Mit dem Nasenspray habe ich nach der Markteinführung vor Jahren einige Versuche unternommen, die allerdings bei nicht zu dauerhaften Erfolg führten.

Wenn es bei Dir jedoch so fantastisch funktioniert, solltest Du unbedingt dabeibleiben, denn indirekt stabilisiert das Medikament damit ja auch das Selbstwertgefühl. Man fühlt sich eben besser, wenn man trocken aufwacht, der Tag beginnt nicht mit dem vermeintlichen Missgeschick.

Von der Klingelhose ist mir eins geblieben. Ich bekomme Herzrasen bei jedem Aufwachen und mein Arzt meint, das könnte ein Reflex sein, der übriggeblieben ist von dem langjährigen Herausreißen aus der Tiefschlafphase, in der das Einnässen passiert und dann der Alarm losgeht.

Das Nasenspray war damit für mich nebenwirkungsärmer aber genauso wenig erfolgreich wie die Klingelhose.

Letztendlich ist es aber ganz egal, was hilft, hauptsache es nimmt Leidensdruck und gibt einem die Gewißheit, sich nicht einfach mit der Situation abzufinden.

Liebe Grüße, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron