mensch zweiter klasse?

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

mensch zweiter klasse?

Beitrag #1 von dima » 05 Okt 2009 19:41


hallo miteinander. bin 39, neu hier und seit etlichen jahren in urologischer behandlung. nun ist mir das passiert, was ich immer vermeiden wollte. bin seit drei monaten mit jemandem zusammen, den ich lieb habe. war vorher eigentlich nur single. da kommste einfach mit deinem blasenproblem besser zurecht. nun habe ich vergangenes we bei ihr genächtigt und eingenässt. bin hals über kopf weg. habe ihr noch geschrieben, das es mir unendlich leid tut, ich mich sehr schäme und die matratze natürlich ersetzen werde. seit dem habe ich handy aus, weil ich mich einfach so unendlich schäme. bin mit meiner inko bis jetzt eigentlich gut klar gekommen, weil ich mich auch mal selber auf die schippe genommen habe. aber jetzt ist es das erste mal, das es mir zu schaffen macht, ich evtl.nen kleinen knacks wegbekommen habe. ich fühle mich jetzt irgenwie als mensch zweiter klasse, der würde und des stolzes beraubt. bin seit samstag nur am allein sein und grübeln. habe sogar schon den gedanken gehabt, das es besser wäre krebs zu haben. da weiss man woran man ist. entweder man gewinnt oder verliert. aber diese blasengeschichte, ohne aussicht auf besserung macht einen nur noch mürbe .danke und tschüss dimi
Benutzeravatar
dima
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 49
Registriert: 04 Okt 2009 13:20
Wohnort: Erfurt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz

Beitrag #2 von mehlbox2001 » 06 Okt 2009 01:59


Hallo Dimi,

hab auch länger gebraucht, damit klar zu kommen, aber jetzt trage ich schon über vier Jahre einen Ring ...

Wenn klar ist, dass man besser nachts dicke Unterwäsche trägt, sollte man das auch tun. Darüber kann sollte man auch vorher reden -- man kennt sich ja vorher ein bisschen länger, bevor man wo übernachtet ...

NEIN! Es wäre nicht besser, wenn du tödlich erkrankt wärst! Im Himmel bist du noch lange genug!

Drüber sprechen, Vorsorge treffen -- das reicht! Du kannst ein ganz normales Leben führen!

Dummerweise geht es um eine ganz banale Frage: "Warum hast du mir sowas intimes verheimlicht, wo wir uns so nahe waren? ..."

Also mach das Handy wieder an, wahrscheinlich macht es jemand anders sehr viele Sorgen, wenn es aus ist ...

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 55
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #3 von Struppi » 06 Okt 2009 17:03


Hallo Dima,

also die "Krebskacke" kannst du dir gleich wieder von der Backe putzen... ist auch nicht wirklich funny, kostet unendlich viel Kohle und Geduld und - ganz ehrlich - du weißt trotzdem nicht, woran du bist. Allein mit der Diagnose Krebs hast du 1. kein Freifahrtschein in den Himmel, 2. macht es dich nicht zu einem Heiligen oder sonstwie besseren Menschen, 3. ist es unendlich schmerzhaft u. 4. kann sich von dir erwünschte Früh-Ableben unendlich in die Länge ziehen.

Ich kann mich nur Andras' Meinung anschließen: auch ich bin seit 12 Jahren von Inko betroffen, und zwar ständig und nicht nur Nachts, und habe mehrere Partnerschaften in dieser Zeit gehabt und bin inzwischen verheiratet... es liegt allein an dir, wie du damit umgehst. Offen, oder es lieber verheimlichen. Aber in einer Partnerschaft ist es besser, gleich mit offenen Karten zu spielen.

Mach' dein Handy an und warte ab, was da kommt!

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 43
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Re: mensch zweiter klasse?

Beitrag #4 von Chris24 » 06 Okt 2009 20:17


dima hat geschrieben:habe sogar schon den gedanken gehabt, das es besser wäre krebs zu haben. da weiss man woran man ist. entweder man gewinnt oder verliert.

Hallo Dimi,

sorry, aber das ist ziemlich daneben. Mehr als das sogar.
Du hast kein Krebs. Du bist undicht und läufst gelegentlich aus. Und? Das ist zwar irgendwie blöd, aber nicht deine Schuld.
Viele Menschen haben das Problem, kaum einer traut sich was zu sagen. Natürlich, es ist was intimes - aber doch auch irgendwie belanglos, wenn man es mal mit den Problemen von Krebspatienten vergleicht. :wink:
Ich trage auch kein Schild mit der Aufschrift "undicht" um den Hals, aber bevor es zu solchen Unannehmlichkeiten kommt, sage ich doch lieber vorher bescheid. Einige meiner Freunde und Kollegen wissen es. Niemand hat gelacht oder auch nur eine dämliche Bemerkung gemacht. Das mache eher ich. :wink:
Und meine Frau hat mich auch noch nicht verlassen.
Mein Tipp: Die Dame dürfte begriffen haben, dass es dir unangenehm ist. Gib ihr 'ne Chance, es dir leicht zu machen und verkrieche dich nicht vor ihr.

Chris
Benutzeravatar
Chris24
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 59
Alter: 38
Registriert: 17 Apr 2005 17:02
Wohnort: Norddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: nachts, alle 2-3 Wochen
Hilfsmittel: Zumindest wenn ich auswärts schlafe. Meistens Pants

mensch Zweiter Klasse

Beitrag #5 von Brumbear64 » 04 Dez 2009 10:46


Ne als Mensch Zweiter Klasse braucht man sich nicht zu Fühlen denke ich.!!
Habe nun auch wieder eine Partnerin gefunden die Meine Inko akzeptiert und
Mich so nimmt wie ich bin !! Habe ihr aber auch von Anfang an gesagt das ich
Nachts Windeln brauche, sie meinte nur was schon dabei währe tolle Reaktion.
Also kann ich nur sagen teilt es der Partnerin mit und gebt ihr die Chance euch
zu zeigen das sie damit Klar kommt !!



Gruß Brumbear
Leben jeden tag als währe es der letzte !!!
Benutzeravatar
Brumbear64
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 12
Alter: 55
Registriert: 22 Okt 2004 10:20
Wohnort: Deutschland/S.H
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Geschieden/ 2 Kinder
Art der Inkontinenz: Harninko
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #6 von Gulliam » 04 Dez 2009 18:18


Ich denke du hast eben einen Fehler gemacht, du hättest bevor du in der Kiste steigst, vorher mit deiner Bekannten reden müssen.
Und dann für die Nacht eben Hilfmittel nehmen.
Dann hättest du dir eben viel unangenehmes ersparen können.
Entweder hätte sie es akzeptiert,oder eben nicht, dann hättest du dich darauf einstellen können.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 224
Alter: 82
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron