Ich bin völlig verzweifelt.

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Ich bin völlig verzweifelt.

Beitrag #1 von Lena » 24 Nov 2009 13:13


Hallo,

letzte Woche hab ich nachts ins Bett gepinkelt. Ich bin am Nässegefühl aufgewacht und war so erschrocken und betroffen, daß ich danach nicht mehr einschlafen konnte. So etwas ist mir (49J.) zuvor noch nie passiert. Soweit ich mich erinnere, hatte ich auch keinen "Toilettentraum" oder ähnliches.

Seither trinke ich nach 19.00 Uhr so gut wie nichts mehr und gehe zigmal zur Toilette bevor ich schließlich ins Bett gehe. An einen ruhigen Schlaf ist nicht mehr zu denken. Vor lauter Angst, daß sich der Vorfall wiederholt, schlaf ich zunächst nicht ein und wache dann nahezu jede Stunde auf um erschrocken zu kontrollieren, ob auch nichts passiert ist und dann zur Toilette zu gehen.

Mittlerweile bin ich völlig fertig und kann mich einfach nicht beruhigen. Auch tagsüber beschäftigt mich dieses Problem sehr. Das Schlimmste ist, daß ich mir nicht erklären kann, wie so etwas passieren konnte und ob es sich evtl. wiederholt. Tagsüber hab ich keinerlei Probleme mit Inkontinenz.

Hat jemand einen Rat für mich.

Vielen lieben Dank im voraus und viele Grüße
Lena
Benutzeravatar
Lena
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 59
Registriert: 24 Nov 2009 13:02
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnaessen

Beitrag #2 von jogi » 24 Nov 2009 14:05


Hallo Lena,

an Deiner Stelle würde ich mir da noch keine allzu großen Gedanken machen. Bisher ist es erst ein Mal bei Dir passiert. Von Bettnässen würde ich da noch nicht sprechen. Vielleicht hast Du doch schlecht geträumt und weißt es nicht mehr.

Wenn es allerdings öfters vorkommt, dann sollest Du erinen Arzt aufsuchen.

Bei den meisten hier im Forum, so auch bei mir, ist das Bettnässen jede Nacht.

Also mach Dir keine unnützen Gedanken.

Viele Grüße

Jogi
Benutzeravatar
jogi
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 61
Registriert: 12 Okt 2005 17:24
Wohnort: Neuss
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Bettnässer
Hilfsmittel: Windeln, Gummihosen

Beitrag #3 von Sveni » 24 Nov 2009 14:19


Hallo Lena,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Und dann der Rat von mir, dich erst einmal zu beruhigen.

Ein einmaliger Urinverlust in der Nacht ist noch keine Inkontinenz.

Das nächtliche Harnverhalten ist ein Vorgang, der von vielen Faktoren beeinflußt wird.

Und gelegentlicher Urinverlust ist nicht so selten, wie man landläufig annimmt.

Auslöser für solche Unfälle ist meist Streß in einer seiner vielen Formen.

Um wieder einen ruhigen Schlaf zu finden, würde ich dir fürs Erste empfehlen, dir im Drogeriemarkt oder großen Kaufmärkten Windelpants, z.B. von Tena (fast überall, aber ziemlich teuer) oder Facelle (bei Rossmann, preisgünstig) zu kaufen.

Damit ist das Gemüt erstmal beruhigt und das Bett bleibt beim eventuellen neuerlichen Unfall trocken.

Ein Arztbesuch ist meines Erachtens im Moment noch nicht notwendig, bei Wiederholungen in naher Zukunft aber unumgänglich, um körperliche Ursachen auszuschließen.

Die Hauptursache bei plötzlichem Bettnässen ist jedoch meist im psychologischen Bereich zu suchen, vielleicht kannst du deine persönliche Situation der letzten Wochen dahingehend mal durchdenken.

In der Hoffnung, dir fürs erste etwas den Druck genommen zu haben

Viele Grüße Sven
Benutzeravatar
Sveni
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 53
Registriert: 31 Mär 2008 23:55
Wohnort: Chorin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: chronische Prostatitis
Hilfsmittel: Slips, Vorlagen

Beitrag #4 von Lena » 24 Nov 2009 14:32


Erstmal vielen Dank Euch beiden für die netten Antworten und die guten Tipps. Ich denke, mein größtes Problem derzeit ist, daß ich es nicht schaffe mich zu beruhigen und völlig fokusiert auf diesen Vorfall bin. Je mehr ich mich hineinsteigere, desto größer ist die Gefahr einer Wiederholung - die Psyche ist nicht zu unterschätzen. :(

Auf jeden Fall werde ich mir ein paar Einlagen besorgen, damit ich im Fall des Falles wenigstens einigermaßen trocken aus der Geschichte rauskomme.

LG
Lena
Benutzeravatar
Lena
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 59
Registriert: 24 Nov 2009 13:02
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnaessen

Beitrag #5 von olaf-uwe » 24 Nov 2009 14:35


Hallo, also bei einmal würd ich mir auch keine Gedanken machen.

Wenn Du dir Einlagen für die Nacht nehemen willst, damit du ruhiger schlafen mach das. Aber ich würd dann auch bald anfangen wieder von diesen zu entwöhnen.
Gruß Olaf
Benutzeravatar
olaf-uwe
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 44
Registriert: 06 Dez 2007 12:34
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: nachts

Beitrag #6 von Helmut » 24 Nov 2009 15:27


Hallo Lena,

an deiner Stelle würde ich mir keine so großen Sorgen machen, denn das passiert jedem Menschen bestimmt ein paar mal in seinem Leben, auch wenn er mit Bettnässen oder Inkontinenz sonst keine Probleme hat. Wenn es bis jetzt nur ein einziges Mal war und sich auch nicht wiederholt hat, dann ist es auch im medizinischen Sinne kein Bettnässen. Sollte es aber in der nächsten Zeit noch ein paar mal vorkommen, dann ist es besser wenn du zum Arzt gehst, denn es könnte dann eine unerkannte Blasenentzündung dahinter stecken. Auch die Psyche spielt dabei eine Rolle, so kann auch Stress im Beruf oder Alltag eine Ursache sein.

Auf alle Fälle ist es gut, wenn du dir im Sanitätshaus eine wasserfeste Betteinlage oder Spannbetttuch besorgst, dann bleibt deine Matratze trocken, falls es noch einmal passiert. Einlagen oder gar Windeln würde ich dir vorerst nicht empfehlen, das wäre erst eine zusätzliche Sicherheit, wenn es dir regelmäßig alle paar Tage passieren würde.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron