Hört das auch mal wieder auf?!

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Hört das auch mal wieder auf?!

Beitrag #1 von KeksFee » 12 Mär 2010 19:05


Hallo ihr lieben,
ich stell mich erstmal vor. Ich bin die Jessy, 21 Jahre alt, werdende Mama und seit kindheit an Bettnässerin. Ich war als Kind schonmal beim Arzt,der konnte aber nichts feststellen. Auf Klassenfahrten oder bei Übernachtungen habe ich kaum geschlafen aus Angst das was passieren könnte. Bevor ich ins Bett ging hab ich mir auch immer viel angezogen das falls was passieren sollte es aufgesaugt wird. Ich weiß klingt blöd aber wusste mir nicht anders zu helfen. :( Ab und an war es dann mal gut. Aber max. 2 Monate. Vor 3 Jahren hatte ich einen Freund. wir waren frisch zusammen und ich hab bei ihm geschlafen. Nachts wachte ich dann plötzlich auf. Ich war nass. Ich packte meine sachen und verschwand. Ich habe dann die Ausrede benutzt das ich eine blasenentzündug habe. Danach habe ich ihn verlassen. :(
Mein Ex-Freund also der Vater meines Kindes und ich führten eine Fernbeziehung. Das war so hart es klingt mein Vorteil. Wir sahen uns nur an Wochenenden und max. 1 Woche am Stück. Wenn er bei mir war oder ich bei ihm habe ich kaum geschlafen. Wenn dann nur ganz leicht,aus Angst das wieder was passieren könnte.
Es war nun ca. 2 Monate wieder gut. Ich wachte jede Nacht trocken auf. Und nun fängt es seit 2-3 Wochen wieder an. Ich wache jeden Morgen nass auf. Nicht nur ein paar tröpfchen,nein ich kann schon fast schwimmen. Natürlich leiden die Bettdecken und die Matratze auch darunter. Ich weiß einfach nicht wie ich dieses Problem los kriegen soll:(
Da ich noch Zuhause wohnen bekomm ich immer schöne Sachen von meiner Mutter zu hören. Sie versteht das einfach nicht. Ich kann ihr 1000 mal sagen das ich es nicht merke,aber irgendwie will sie es nicht verstehen.
Ich habe noch eine kleine Frage: Wieviel kosten diverse Hilfsmittel wie z.B Höschen,oder Windeln usw. Können sachen auch verschrieben werden?

Sorry das ich euch so zugesülzt habe. Aber ich kann mit niemand ander daürber reden. :(

Liebe Grüße,
Jessy
Benutzeravatar
KeksFee
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 30
Registriert: 12 Mär 2010 18:20
Wohnort: Ulm
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen

Beitrag #2 von Mikey » 12 Mär 2010 19:36


Hallo liebe Jessy,

ich bin Mike, 26 Jahre alt und leide unter einer vollständigen Harninkontinenz.

Ich verstehe dich in deiner Situation sehr.

Ich möchte dir sehr gerne helfen, wie auch viele unserer anderen Forenteilnehmer. Sicher wirst du auf hiesigen Threat Antworten bekommen.

1. Wann das verschwindet:

Kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe aufgrund von psychischen Leiden eine entsprechende vollständige Harninkontinenz und ich hoffe auch jeden Tag und jede Nacht, dass ich diese scheiß Plastikdinger in meinem Intimbereich nicht mehr brauche, auch wenn meine Ärzte bzgl. meines Leidens eher weniger optimistisch sind. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlicherweise zuletzt.

2. Verschreiben von Inkontinenzhilfsmitteln:

Selbstverständlich kannst du dir aufgrund dieses Leidens durch einen Arzt deines Vertrauens (Hausarzt, Urologe, Neurologe, Gynäkologe usw.) entsprechende Inkontinenzhilfsmittel verschreiben lassen. Diese Verschreibung belastet nichtmal das Budget des Arztes.

Meine Krankenkasse akzeptiert folgendes vom Arzt ausgefüllte Rezept:

Name des Produkts, Menge, Packungsgröße
(Beispiel: Molicare Slip super plus, 4x14 Stk zur Nacht, N3
Molicare Slip classic, 3x30 Stk zum Tag, N3)
Diagnose: Harninkontinenz
-Diese Hilfsmittel sind zur Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben notwendig-
-Gültig bis zum 31.12.2010-, Lieferung alle 2 Wochen

Das sind die Windelslips der Firma Molicare. Du kannst dir im Internet bei div. Herstellern z.B. Tena oder Attends, Euron usw. div. Muster bestellen, die du dann testen kannst.

Such dir die optimalsten raus (zur Nacht stärkere Hilfsmittel mit höherer Saugstärke) und lass diese dir dann vom Arzt verschreiben.

Dass du nachts nichts von deinem unkontrollierten Urinverlust merkst, deutet darauf hin, dass du einen sehr tiefen Schlaf hast, was nicht ungewöhnlich ist. Wenn ich schlafe, kann neben mir ein Panzer langfahren und ich würde es nicht merken.

Falls du denkst, dass ich nicht ganz dicht bin: RICHTIG!!! Aber sogar auf zweierlei Hinsicht.

Wenn du weitere Hilfe brauchst, schreib was ins Forum, komm in den Chat oder melde dich auch bei mir per PN, ICQ, Email oder so! Ich helfe dir gerne wo es geht.

Kopf hoch! Auch wenn deine Mutter es nicht akzeptiert. Wir akzeptieren dich und dein Leiden so wie du bist.


Knutscha von mir




Mike
Wir haben uns die Krankheit nicht ausgesucht. Trotzdem müssen wir damit leben. Machen wir das beste draus!
Benutzeravatar
Mikey
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 55
Bilder: 3
Alter: 36
Registriert: 07 Jan 2010 04:19
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: vollständige Harninkontinenz
Hilfsmittel: Molicare Slip Super und Super Plus

Herzlich willkommen

Beitrag #3 von Robbin » 12 Mär 2010 19:39


Hallo,

erstmal herzlich willkommen hier.
Schön das du uns gefunden hast.
Dieses Forum ist ja dafür da, dass man über das Bettnässen reden kann und hier wirst du verstanden, weil es hier ja allen so geht.

Zu deiner Frage:
Ja, es ist möglich das Hilfsmittel von der Kasse bezahlt werden.

ich habe dir übrigend auch eine PN geschrieben.

Ich hoffe, das dir diese Gruppe hier helfen kann
Benutzeravatar
Robbin
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 42
Registriert: 01 Okt 2009 04:10
Wohnort: Noddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln, Unterlage

Bettnässen und neu

Beitrag #4 von sabrina29 » 12 Mär 2010 21:43


Hallo und auch von mir herzlich willkommen.
Ich bin auch recht neu hier aber Mikey kenne ich zum Beispiel schon vom Schreiben.
Ich war zuerst auch sehr schüchtern hier und habe mich auch überreden lassen zum Urologen zu gehen. Vielleicht solltest Du das ja auch mal tun. Ich weiß zwar in der Zwischenzeit noch nicht viel mehr außer dass körperlich auf Anhieb nicht viel festzustellen war, deshalb habe ich auch nächste Woche einen Termin beim Neurologen. Wichtig war vor allem, ich habe hier gesehen dass ich gar nicht ein so seltener Fall bin. Du hast noch das "Glück" dass es dir nur Nachts passiert, bei mir kann das zu jeder Tageszeit vorkommen. Ich würde Dir auf jeden fall raten dass Du dir ein paar Hilfsmittel besorgst. Ich habe übrigens auch solche Molicare von Hartmann und finde sie passen sehr gut und man merkt sie kaum. Ohne würde ich mich gar nirgends hin trauen. Man sieht sie auch gar nicht unter einer Jeans oder einem Rock, auch wenn man das am Anfang meint. Ich hoffe dass Du dich hier wohl fühlst, die Leute die ich bisher kennengelernt habe sind alle wahnsinnig nett.
Viele liebe Grüße
Sabrina
ups, es gibt ja viel mehr mit dem gleichen Problem als ich gedacht hätte
Benutzeravatar
sabrina29
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 39
Registriert: 31 Jan 2010 17:49
Wohnort: gp
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: harninkontinenz
Hilfsmittel: windel

Beitrag #5 von Mikey » 12 Mär 2010 23:29


Huhu Sabrina!

Also ob man die Molicare nicht unter einem Roch sieht, weiß ich nicht. Ich trage so selten einen. :lol: Ich habe zwar einen, aber das ist ein Gothicrock! Und den trage ich nicht so oft.

Für Keksfee:

Ich habe mal mir die Mühe gemacht und die Bestellformulare für Inkontinenzhilfsmittel ausfindig gemacht.

Tena: http://www.tena.de/fuer-Maenner/Produkte/Gratismuster/

Attends: http://www.attends.de/products/productfinder/freesample.aspx?products=355;Medium,336;Medium

Was dir nun die Firma Tena dir sendet, weiß ich nicht. Ggf. sendest du eine "Wunschemail" an Tena, wo du schreibst, welche Produkte du testen willst, wenn die dir nicht das senden, was du haben willst. Bei den Attends habe ich dir die Saugstarken Nachtprodukte in Größe M rausgesucht. Diese sind wirklich sehr gut. Wenn du einen größeren Umfang brauchst, müsstest du halt in dem Bereich dort die Bestellung ändern.

Die Muster kommen in der Regel in 2-4 Tagen und sind DISKRET verpackt.

Sämtliche Daten werden vertraulich behandelt. Keine Sorge.

Von Firma Hartmann habe ich leider irgendwie kein Bestellformular gefunden. Am besten also per Email an Hartmann. In deinem Fall empfehle ich dir die Molicare Slip super plus (die habe ich auch). Die sind wirklich zur Nacht sehr gut.

Denk dran: Nur weil du nicht ganz dicht bist, musst du dich nicht schämen. Im Gegenteil. Geh locker damit um. Geh zum Doc und sag Ihm dein Problem und er wird dir helfen. Es muss dir auch nix peinlich sein. Was meist du wie viele Nachts (oder wie ich 24h am Tag/Nacht) dieses Problem haben? Ich kenne alleine im Bekanntenkreis 4 Leute. Es ist wirklich nix schlimmes. Im Gegenteil. Wenn körperlich bei dir nix gefunden wird, weißt du dass es psychisch irgendwas gibt, was Probleme macht. Ich hoffe aber dass du schnell wieder das Problem los wirst.

Und wenn nicht: Du bist nicht alleine. Wir sind hier alle nicht ganz dicht, wobei ich wohl an der Spitze der Undichten stehe... lol....

Denk dran: LACHEN!!!

Fühle dich umarmt und DU schaffst es!!!



Mike
Wir haben uns die Krankheit nicht ausgesucht. Trotzdem müssen wir damit leben. Machen wir das beste draus!
Benutzeravatar
Mikey
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 55
Bilder: 3
Alter: 36
Registriert: 07 Jan 2010 04:19
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: vollständige Harninkontinenz
Hilfsmittel: Molicare Slip Super und Super Plus

Re: Hört das auch mal wieder auf?!

Beitrag #6 von ela » 13 Mär 2010 00:05


hallo jessy fast alle hilfsmittel sind verschreibungsfähig nur testen musst du selbst was dir am besten hilft und wie dioe anderen schon sagen gehe zum doc da wird ihnen geholfen lol. und schön das du hierher gefunden hast der stefan und die miriam sind ganz tolle leute auch wenn ich sie nur per tel kenne. wünsche dir das du hier die antworten findest die du suchen tust.
gruß ela :lach:


KeksFee hat geschrieben:Hallo ihr lieben,
ich stell mich erstmal vor. Ich bin die Jessy, 21 Jahre alt, werdende Mama und seit kindheit an Bettnässerin. Ich war als Kind schonmal beim Arzt,der konnte aber nichts feststellen. Auf Klassenfahrten oder bei Übernachtungen habe ich kaum geschlafen aus Angst das was passieren könnte. Bevor ich ins Bett ging hab ich mir auch immer viel angezogen das falls was passieren sollte es aufgesaugt wird. Ich weiß klingt blöd aber wusste mir nicht anders zu helfen. :( Ab und an war es dann mal gut. Aber max. 2 Monate. Vor 3 Jahren hatte ich einen Freund. wir waren frisch zusammen und ich hab bei ihm geschlafen. Nachts wachte ich dann plötzlich auf. Ich war nass. Ich packte meine sachen und verschwand. Ich habe dann die Ausrede benutzt das ich eine blasenentzündug habe. Danach habe ich ihn verlassen. :(
Mein Ex-Freund also der Vater meines Kindes und ich führten eine Fernbeziehung. Das war so hart es klingt mein Vorteil. Wir sahen uns nur an Wochenenden und max. 1 Woche am Stück. Wenn er bei mir war oder ich bei ihm habe ich kaum geschlafen. Wenn dann nur ganz leicht,aus Angst das wieder was passieren könnte.
Es war nun ca. 2 Monate wieder gut. Ich wachte jede Nacht trocken auf. Und nun fängt es seit 2-3 Wochen wieder an. Ich wache jeden Morgen nass auf. Nicht nur ein paar tröpfchen,nein ich kann schon fast schwimmen. Natürlich leiden die Bettdecken und die Matratze auch darunter. Ich weiß einfach nicht wie ich dieses Problem los kriegen soll:(
Da ich noch Zuhause wohnen bekomm ich immer schöne Sachen von meiner Mutter zu hören. Sie versteht das einfach nicht. Ich kann ihr 1000 mal sagen das ich es nicht merke,aber irgendwie will sie es nicht verstehen.
Ich habe noch eine kleine Frage: Wieviel kosten diverse Hilfsmittel wie z.B Höschen,oder Windeln usw. Können sachen auch verschrieben werden?

Sorry das ich euch so zugesülzt habe. Aber ich kann mit niemand ander daürber reden. :(

Liebe Grüße,
Jessy
Benutzeravatar
ela
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 84
Alter: 47
Registriert: 03 Mai 2003 14:23
Wohnort: brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: harninko
Hilfsmittel: windelslips attends ,schutzhosen

Beitrag #7 von Struppi » 13 Mär 2010 12:32


Hallo zusammen,

ich möchte den allgemeinen Optimismus hier ja nicht dämpfen, aber Hilfsmittel werden bei reinem Bettnässen bei Erwachsenen von den Krankenkassen nicht übernommen.

Trotzdem finde ich den Weg zu einem Arzt auf keinen Fall verkehrt; im Gegenteil, ich kann es - wie meine Vorschreiber - nur dringendst empfehlen. Eine erste Anlaufstelle für dich, Keksfee, ist der Hausarzt. Besprich offen und ehrlich mit ihm die Problematik und laß dich zu einem Facharzt (Urologe, nicht Gynäkologe) überweisen um weitere Tests und Untersuchungen machen zu lassen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 43
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #8 von KeksFee » 13 Mär 2010 15:04


Vielen Dank für eure Antworten. Die haben mir auf jedenfall viel Mut gemacht.

@ Mikey
Vielen dank für die Links. Ich habe sofort bestellt. Mal schauen was kommt. :-)

Also beim Hausarzt war ich schon. Die schaute mich nur komisch an aber hat mir dann eine Überweisung rausgeschrieben. Nur die hab ich nie eingelöst. :( Ich hab das Bettnässen zwar schon lange,aber komm dennoch noch nicht richtig damit klar. Ich weiß auch nicht.
Durch die Schwangerschaft nun kommt Nachts soviel das ich mir Abends überlegen muss ob ich nicht Schwimmflügel anziehe. Klingt blöde aber is so.
Von meiner Mutter hör ich nur so kanns nicht weiter gehen. Eine Zeitlang warf sie mir sogar vor ich wäre zu faul die paar Treppen zur Toilette runter zu laufen. -.- Und von meiner 2 Jahre jüngeren Schwester kommt nur: Na hast schon wieder das Bett vollgepisst. Das tut wirklich gut. Deshalb freu ich mich nun gar so über die warmen Worte von euch. Zudem weiß ich nun das ich nicht alleine bin. Hier kann ich offen schreiben und muss mich nicht verstecken.
Montag werde ich nochmal zum Hausarzt gehen und mir ne neue Überweisung geben lassen. Wobei ich glaube stark das dass Bettnässen bei mir von der Psyche kommt. Denn stark tritt es auf wenn ich viele Probleme habe oder viel stress.
Wobei auch tagsüber wenn ich net schnell auf toilette komm und es einmal läuft dann kann ich es nicht mehr halten. Unterschied ist. Nachts merk ich es nicht. Tagsüber ja.
Mal schauen,ich hoffe es wird und ich komm mal damit klar.
Ich danke euch auf jedenfall total. :D
Benutzeravatar
KeksFee
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 30
Registriert: 12 Mär 2010 18:20
Wohnort: Ulm
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen

Beitrag #9 von Torsten » 17 Mär 2010 00:23


Hallo jessy
Also ich will dir blos sagen :
besorg dir windeln dasist wirklich besser so , ich spreche aus erfahrung.
also du kannst dir windeln verschreiben lassen , dann hast du nur eine geringe zuzahlung zu machen ( zwischen 5 - 10 euro in der regel) so ist es bei mir.
geh einfach zum arzt lass dich untersuchen und er kann sie dir dann verschreiben und vieleicht auch helfen
bei fragen kannst du mich gerne anschreiben
gruß torsten
Benutzeravatar
Torsten
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 42
Alter: 33
Registriert: 11 Aug 2008 13:46
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen - stress bedingte harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #10 von olaf-uwe » 17 Mär 2010 12:04


Klaro zum Doc und abklären lassen was los ist.
Gruß Olaf
Benutzeravatar
olaf-uwe
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 44
Registriert: 06 Dez 2007 12:34
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: nachts

Nächste

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron