freundin verloren

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

freundin verloren

Beitrag #1 von Norden88 » 27 Nov 2010 01:26


Hallo leute,

bin ein bischen verzweifelt,
habe heute eine freundin zum essen eingeladen und vorher meine wohnung flott gemacht,

dann bin ich kurz rausgegangen und da hat sie in einem schrank was geschaut und meine windeln entdeckt, da fragte sie mich was das ist.

ich sagte, ich bin krank im moment und brauche die für nachts.

sie sagte, sie will mit einem kleinkind was zu tun haben. und ist raus,
ich wollte es ihr versuchen in ruhe zu erklären.

sie lachte mich nur aus.

ich finde das bettnässen auch blöde und will das das endlich aufhört.
ich bin mit meinen nerven auch zeimlich am ende. war schon mehrmals beim urologen aber irgendwie glaub ich langsam, mir kann keiner wirklich helfen.
der artzt schreibt mir immer irgendwelche blöden windeln auf und das wars.
fühl micht total dreckig. hab ja auch ein bischen depression.

bei freunden schlafe ich seitdem auch nicht mehr und rede nicht darüber.

jetzt mache ich mir selber vorwürfe, hätte die windeln besser verstecken müssen.

dadurch hab ich vielleicht die frau meines lebens verloren.

hab sie versucht anzurufen, geht aber nicht ran.
ich mag sie schon sehr.

man ,das muss alles aufhören, ich habs satt, nachts nicht kontrollieren zu können,
fühl mich ziemlich hilflos.


wie geht ihr mit besuch um, der über euer leiden erfährt?

und wie reagiert der besuch?

wie könnt ihr euch wieder motivieren?

über antworten wäre ich dankbar.

MfG
Norden88
Benutzeravatar
Norden88
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 30
Registriert: 30 Mai 2010 02:27
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: keine

Beitrag #2 von Anji » 27 Nov 2010 08:03


Leider gibt es immer wieder Menschen die erst handeln und dann denken. Vielleicht überlegt sie es sich ja nochmal und lässt dich die ganze Sache erklären.
Ich habe leider auch schon einige "Freunde" durch die Inkontinenz verloren, aber so trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn wenn du jemand wirklich wichtig bist, dann macht für sie die Krankheit und die benötigten Hilfsmittel keinen Unterschied.
Sollte Sie nicht zurückkommen denk mal darüber nach, ob sie wirklich die Richtige für dich war, denn wenn sie so reagiert wäre sie wohl auch bei der kleinsten Krise in der Beziehung gegangen.
Kopf hoch!
Anji
Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor? [Charles Dickens]
Benutzeravatar
Anji
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 29
Registriert: 17 Feb 2010 21:18
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Komplette Harninkontinenz und teilweise Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends und Molicare

moin

Beitrag #3 von Norden88 » 27 Nov 2010 11:59


Danke für die antwort,

aber wahrscheinlich hast du recht, richtige freunde können auch das akzeptieren.
auch wenn das für viele sehr exotisch ist.

vor allem, wenn man selber keine richtige erklärung hat.
bei mir hängt das mit der psyche zusammen, also keine körperlichen ursachen.
das wurde bei der untersuchung festgestellt.
bin auch schon beim psychologen, sagt meistens nur, cih soll das akzeptieren.
(in der vergangenheit ist viel passiert)
kann ich zwar nicht, denn es geht nun schon fast ein jahr so.
und die ärzte sagen , ich soll abwarten , nur geduld ist da echt schwer.
da es mir fast jede nacht passiert. dachte das ist nach ein paar tagen vorbei, nun gejht das fast ein jahr so.
und außer meiner schwester weiß da keiner was von.

na ja, bin immer noch der hoffnung, das das bald weggeht,
andererseits haben andere ja ein viel schlimmeres los gezogen und kommen auch irgendwie drauf klar, auch wenns oft schwer fällt.

also soweit erstmal

schönes wochenende euch (:
Benutzeravatar
Norden88
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 30
Registriert: 30 Mai 2010 02:27
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: keine

Beitrag #4 von Sveni » 27 Nov 2010 18:36


Hi Norden88,

ich zitier mal ein Sprichwort: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende"

Wahre Freundschaft/Liebe zeigt sich erst in der Not.
Und wenn dich deine Freunde in der Not verlassen, so waren es keine wirklichen Freunde.
Das gilt auch für einen Partner, von dem man glaubt, er würde alles mit einem zusammen durchstehen.

Leider hast du nun diese Erfahrung auch persönlich machen müssen.
Aber überleg doch mal in Ruhe: Wie hättest du dein weiteres Leben mit ihr denn gestalten wollen?
OK, die Windeln lassen sich mit sehr viel Aufwand irgendwo verstecken.
Aber wie weiter?
Getrennte Schlafzimmer vom ersten Tag des Zusammenwohnens, nach dem zärtlichen Beisammensein bloß ihr Zimmer verlassen, weil man(n) schläft ja gerne ein danach?
Und der Probleme wären ins unendliche gegangen.

Wie Anji schon sagte, vielleicht schaltet deine (ehemalige) Freundin ihren Denkapparat ein und versucht, ein Gespräch mit dir zu finden.
Wenn nicht, versuche ihr nicht hinterherzulaufen und alles erklären zu wollen.
Du musst dich für nicht entschuldigen und ihr Erklärungen hinterherwerfen, sie hat dich wie einen Deppen stehen lassen und wollte nichts hören.
Nun kann es sein, dass sie in deinem Umfeld dusslig rumquatscht.
Hört sich jetzt zwar schwer an, ist es auch, aber du solltest zu deinem Schutz doch einige sehr gute Freunde einweihen, dass du an Bettnässen leidest.
Auch hier kann es dir passieren, dass dumme Reaktionen kommen, aber wenn du jetzt nicht aktiv auf andere zugehst, können die Gerüchte hochkochen.
Und wirkliche Freunde bekommen ein falsches Bild von dir vermittelt und wenden sich evtl. von dir ab.

Abschließend noch eines: Hör auf deinen Psychologen und nimm das Bettnässen als gegeben an.
Es nimmt den enormen seelischen Druck von dir, jeden Morgen festzustellen, dass du wieder versagt hast und dich damit selbst zu geißeln.
Da psychisch verursachtes Bettnässen meist eine Vielzahl an auslösenden Ursachen hat, wird es auch noch geraume Zeit brauchen, die alle aufzuarbeiten.
Also Ungedult hilft dir im Moment wirklich nicht weiter, sorge für ausreichenden Schutz und zieh dich nicht aus deinem Freundeskreis zurück, dass hilf dem seelischen Gleichgewicht ungemein.

Ansonsten wünsche ich dir einen schönen ersten Advent und eine ruhige Vorweihnachtszeit

Sven
Benutzeravatar
Sveni
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 53
Registriert: 31 Mär 2008 23:55
Wohnort: Chorin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: chronische Prostatitis
Hilfsmittel: Slips, Vorlagen

Beitrag #5 von Pinkas » 28 Nov 2010 09:01


Hallo Norden 88

Alle meine Freunde und Freundinen wissen von meiner Inko kennen aber die zusammen hänge.
es gab einige die konnten oder wollten das nicht verstehen ich war mit meiner frau 18 jahre verheiratet bis ein anderer kam. und noch ein motto von mir es gibt falsche freunde und dann die wahren freunde die halten immer zu dir.

gruß Pinkas :lach:
Benutzeravatar
Pinkas
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 45
Registriert: 24 Mai 2010 18:38
Wohnort: In der ganzen Welt Zuhause
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: zum 2 mal Verheiratet

wahre freunde

Beitrag #6 von Norden88 » 28 Nov 2010 22:26


ja, das mit den gerüchten ging mir auch schon durch den kopf, viele menschen können einfach nix für sich behalten.

muss dringenst ein paar freunde einweihen, weil ich ohnehin mit denen sylvester verbringen will. und evtl auch bei wem schlafe.

die frau hat sich nicht mehr gemeldet, auch habe ich versucht sie zu erreichen, aber sie geht nicht ans telefon, bzw. nicht an die haustür, wenn ich klingel.
(hab gesehn das licht brennt, also war sie da)

hab auch keine lust da jetzt hinterher zu rennen. bin sehr traurig wie das alles vorgestern gelaufen ist.
Aber: was ihr schon sagtet, WAHRE FREUNDE HALTEN IN DER NOT ZUSAMMEN, nochmal dick geschrieben.

ich hoffe nur, sie quatscht jetzt nicht zuviel dumm rum. und wenn dann muss man halt irgendwie drauf klarkommen, bzw. gar nix dazu sagen. weil sie auch freunde von mir kennt.

vielleicht überlegt sie sich das doch nochmal anders, wenn nicht muss ich sehen, das ich den freundeskreis irgendwie rette und das ich ein oder zwei gute kumpels einweihe,
spätestens dann, wenns ums übernachten geht. ich kann mich nicht immer verstecken.

wäre natürlich froh, wenn das morgen vorbei ist mit bettnässen. aber wie gesagt, darf mich da nicht zusehr stressen.

Denke mal, das einige von Euch ähnliche erfahrungen gemacht haben. hab ich ja auch schon oben gelesen.

alles sehr heikel. na ja, das leben geht weiter.

also, danke für Eure tipps und einen guten start in die neue woche.

MfG
Norden88
Benutzeravatar
Norden88
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 30
Registriert: 30 Mai 2010 02:27
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: keine

Beitrag #7 von Depressiv » 16 Feb 2011 00:54


Hallo Norden88!

Der Wunsch, daß deine nächtlichen Eskapaden plötzlich aufhören wird sich wohl nicht erfüllen. Leider.
Was bleibt, ist Dir Mut zu machen!

Mut, zu Dir und deiner Krankheit zu stehen.
Mut dazu, Dich deinen Freunden zu öffnen mit der Hoffnung, daß Sie dich unterstützen.

Wenn Deine ehemalige Freundin mit solch abwertendem Verhalten auf Dich bzw. Deine Krankheit reagiert ist sie es auf jeden Fall nicht wert, weiter von Dir umworben zu werden.

Für Dich zählt in erster Linie, dass Du dich erst einmal auf Dich konzentrierst.
Du musst lernen, dich so zu akzeptieren, wie Du bist, auch wenn es Nachteile mit sich bringt.
Du bist immer noch Du. Und das soll auch so bleiben!

Lass Dich nicht unterkriegen und gehe dein Bettnässen offensiv und Angstfrei an.
Nimm den psychischen Druck von Dir und such Dir eine vertraute Person, mit der Du dich offen austauschen kannst. Jemandem, mit dem Du vor allem auch über psychische Probleme reden kannst. Auch wenn Du ein Mann bist darfst Du schwach sein. Und nur die Personen, die Dich mit deinen Schwächen akzeptieren, sind die, um die es sich zu kämpfen lohnt.
Benutzeravatar
Depressiv
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 42
Registriert: 16 Feb 2011 00:11
Wohnort: Eckernförde
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Getrennt lebend
Art der Inkontinenz: Psychisch
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #8 von Gulliam » 16 Feb 2011 21:26


Weißt du, Norden88, machr dir nichts draus,lasse sie laufen, sie ist dich einfach nicht Wert.
Du wirst ein anderes Mädchen kennen lernen, die eben deine Krankheit akzeptiert.
Was soll ich den sagen, habe mit 68 Jahren die Prostata entfernt bekommen, wegen Krebs, bin heute noch inkontinemt, und habe 6 Jahre vor meiner goldenen Hochzeit meine Frau verloren. Meine Frau hat eben meine Krankheit akzeptiert.
Leider habe ich sie 6 Wochen vor der goldenen Hochzeit verloren.
Wenn es dich interessiert ´dann klicke hier.
http://www.campen.de/camping-reiseberichte/80867-wie-ungarn-zu-meinen-lieblingsreiseland-wurde.html

Du bist noch so ein Junger Mensch, und hast das Leben noch vor dir, verzweifle nicht, es wird sich noch zum guten ändern.
Ich habe den Verlust von meiner Frau heute noch nicht verktraftet, wenn ich nicht so einen liebem Sohn hätte, wäre ich bestimmt nicht mehr hier.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 222
Alter: 81
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #9 von gogo » 23 Feb 2011 11:28


Schlimm, daß manche Leute so unsenibel sind und sich so verhalten. Ich bin echt schockiert über die Reaktion deiner Freundin. Auch wenns schwer fällt: Sei froh, dass du so eine Person los bist, denn das zeigt ja ihren Charakter.
Ich wünsche dir daß du Freunde findest, die mit deinem "Problem" wie Erwachsene umgehen können und Verständnis für deine Situation haben.
LG gogo
Lebbe geht weiter!
Benutzeravatar
gogo
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 57
Registriert: 23 Feb 2011 11:24
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Windeleimer, Beutel

Beitrag #10 von matis » 04 Mär 2011 16:28


Da wünschte ich mir glatt, ich hätte diese übersinnliche Fähigkeit wie der farbige Riese "John Coffy" aus dem Film "The Green Mile" (Steven King, Tom Hanks).

Dann würde ich Dir jetzt Deine Krankheiten und körperlichen Defizite magisch rausziehen und in Deine Ex-Freundin ableiten.
Geschähe ihr recht.

;-)
Benutzeravatar
matis
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 60
Bilder: 4
Alter: 42
Registriert: 21 Jan 2011 17:30
Wohnort: Bergisch Land / Kreis ME
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Urin-Inkontinenz
Hilfsmittel: Tena Slip Active Fit Maxi Medium / Slip Original Maxi / Slip Maxi / Slip Super


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron