Hilfe Suchende!!!

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Hilfe Suchende!!!

Beitrag #1 von Partnerin91 » 06 Aug 2012 07:56


Hallo ,

Eigentlich ist dieses Forum ja für menschen die von inkontinenz betroffen sind , ich bin es indirekt und suche hier Menschen die mit Helfen können !

Mein Freund (21) ist inkontinent ! Nur offiziell weiß ich davon nix ! Das erste mal passierte es als er bei mir übernachtete , ich wachte morgens in einem nassen Bett auf und dachte ich hatte eingepinkelt ( dieses war mir sehr unangenehm ud peinlich !) bis es wieder und wieder passierte und ich beim 2. Mal merkte das nicht ich es war sondern er ! Für mich kein Problem
Ich liebe ihn und habe keinerlei Probleme damit ! Nun ist es aber so das wir schon knapp ein Jahr zusammen sind und ich einfach mit ihm
Über sein "Problem" reden möchte ob er sich schon hat untersuchen lassen oder ob in der Hinsicht nix passiert ist ! Zudem er es bis vor kurzem vor mir versteckt hat ! Hat er eingepinkelt hat er seine Decke drüber gelegt und trocknen lassen , meist habe ich es schon morgens gemerkt so das ich das Bett bei beziehen konnte doch manchmal auch nicht so das ich abends ins Bett ging und es in unserem Bett nicht angenehm roch ! Es passiert nicht oft ca 1 mal
Die Woche mal mehr .... Aber das ist ja kein Weltuntergang ! Jetzt ist es so wenn er mal ins bett gemacht hat und morgens auf Sofa ging sich seine Bettdecke mitnahm und ich somit natürlich freien Blick drauf hatte ! Nun denke ich das er eventuell möchte das ich ihn anspreche ! Ich weiß aber einfach nicht wie !
Ich möchte ihm nicht weh tun und es ist ja nunmal kein Thema was ich beim frühstücken ansprechen kann !
Zudem auch meine Tochter natürlich schon mitbekam wenn sie zu uns ins Bett kam das es manchmal nass war , meist Übergang ich sie weil es in dem Moment auch unangenehm für mich war , da dieses Thema nie angesprochen wurde !

Nun habe ich mich hier angemeldet weil ich hoffe von betroffenen Hilfe zu bekommen ! Und vielleicht Vorschläge wie ich das Thema ansprechen konnte da er sich anscheinend nicht traut !

Ich danke euch schonmal im voraus !
Benutzeravatar
Partnerin91
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 28
Registriert: 06 Aug 2012 07:41
Wohnort: Goslar
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: in einer glücklichen Beziehung
Art der Inkontinenz: Freund ist inkontinent

Beitrag #2 von Liliane » 06 Aug 2012 22:23


Also am sinnvollsten wäre es ihn zu wecken wenn du es merkst, soweit er noch schlafen sollte. Du tust niemanden einen Gefallen wenn du diese Thematik aus welchem Grund auch immer tod schweigst (er übrigens auch nicht, also keinen Vorwurf an dich).
Der Frühstückstisch ist sicher nicht am geeignetsten, das ist klar, aber wenn sich die Kleene nicht am Tisch befindet, wäre es ein neutraler Boden 'fern ab' des Orts des Geschehens.
Über seiene Motivation es nicht selbst anzusprechen kann nicht nichtmal mutmaßen, daher auch kein Komentar. Aber Fakt ist, das ihr euch nicht nur die Matratze ruiniert, sondern auch euer Miteinander, weil das irgendwann doch eine Belastung wird.
ihn mit irgendwelchen Dingen wie Windeln zu überrumpeln ist sicher keine gute Idee, das ist klar, damit treibt man ihn nur in die Enge und man findet, in der Regel, eher eine Wand vor als eienen Zugang, eine saugfähige Unerlange unter dem Laken vlt. würe aber schon ein wenig helfen. Vielleicht bemerkt er diese ja auch und fragt von sich aus nach, das würde ich dir jedenfall eher wünschen, als das du selbst den ersten Schritt machen musst, denn der ist verdammt schwer.

Viel mehr kann ich dir leider dazu nicht sagen. Viel Glück und Kraft im weiteren Verlauf.
Benutzeravatar
Liliane
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 33
Registriert: 10 Nov 2009 16:50
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Enuresis
Hilfsmittel: Windeln, Einlagen

Beitrag #3 von Partnerin91 » 07 Aug 2012 19:21


Danke für seine Antwort !

Der Tipp mit der Unterlage ist gut , nur die habe ich immer drunter wegen Meier Tochter also kennt er das ! Daher gibt es bei mir nur noch die Möglichkeit des direkten ansprechens!
Und das ist ein großer Schritt für mich ! Ich hoffe er vertraut mir nach so vielen Monaten und redet mit mir darüber !
Benutzeravatar
Partnerin91
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 28
Registriert: 06 Aug 2012 07:41
Wohnort: Goslar
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: in einer glücklichen Beziehung
Art der Inkontinenz: Freund ist inkontinent

Beitrag #4 von Liliane » 07 Aug 2012 22:22


Aha, das ist gut. Hab mich schon gefragt wie das Bett es ohne solche Unterlagen verkraftet.. der Geruch ist auch Erfahrung nicht grad der schönste.

Also das kann Euch niemand abnhemen, am besten wäre wirklich zusammensetzen und wie 2 erwachsene Leute drüber reden. Vlt. abenda mit ner Flasche Wein gemütlich machen um die Spannungen zu lösen und es mal, mit dem Signal des Verständnis, anzusprechen.
Benutzeravatar
Liliane
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 33
Registriert: 10 Nov 2009 16:50
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Enuresis
Hilfsmittel: Windeln, Einlagen

Beitrag #5 von Partnerin91 » 08 Aug 2012 10:40


An die Flasche Wein hatte ich auch schon gedacht ;) ich hoffe das ich es schaffe ! Jedesmal wenn wir zusammen sitzen und es einfach passen wurde trau ich mich nicht :/

Aber was muss das muss ;)
Benutzeravatar
Partnerin91
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 28
Registriert: 06 Aug 2012 07:41
Wohnort: Goslar
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: in einer glücklichen Beziehung
Art der Inkontinenz: Freund ist inkontinent

Beitrag #6 von KM221 » 08 Aug 2012 21:12


Finde es schon sehr komisch, dass man mit seinem Partner nicht drüber spricht, wenn das Bett nass ist und ihm nicht mal den Tipp gibt zum Arzt zu gehen, wenn es häufiger passiert und er nicht selbst drauf kommt. Ist ja kein Zustand so und wird durchs Nichtstun auch nicht besser! Auch wenn es Überwindung kostet...

Ich möchte Dir nix vorwerfen, jedoch glaube ich nicht an die Ernsthaftigkeit Deines Beitrages. Und wenn kann es sich ja nur um eine Art Zweck-/ F***beziehung handeln, in der nur wenig gesprochen wird. Ich würde als Betroffenener mein Bett schließlich auch nicht ständig neu beziehen wollen oder von meiner Freundin frisch bezogen bekommen...

Und wenn man sich schon seit einem Jahr kennt, dann sollte man ja schon die Macken vom Gegenüber einigermaßen kennen gelernt haben oder habt ihr auch noch nicht miteinander geschlafen und spart es euch bis zur Hochzeit auf?! Oder werden eventuell alle wichtigen Dinge nur per SMS und E-Mail geklärt?!

Als generellen Vorschlag kannst Du ja ein Testmuster aus der Apotheke mitbringen und es ihm auf seine Bettseite legen und das Thema dann mal zum Abend hin klären, wenn er es bemerken sollte das da etwas auf dem Bett ist! Wenn er nicht drauf eingeht mit Unterstützung von Dir (wenn gewünscht) zum Arzt zu gehen, würde ich ihm androhen, dass er sein Bett nun jedes Mal selbst neu beziehen kann und sich demnächst ein eigenes, seperates Bett kauft, wenn er das so normal findet, dass er in der Nacht ausläuft...
Benutzeravatar
KM221
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Registriert: 25 Jul 2012 02:25
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #7 von Partnerin91 » 09 Aug 2012 09:15


danke für deine antwort und die analyse unserer beziehung !

Ich suche hier hilfe und kann auf solche Antworten verzichten!

Wenn du so offen damit umgehen kannst finde ich das toll und habe großen respekt davor ! er kann dieses anscheinend nicht und ich finde es auch nicht gerade einfach so ein thema anzusprechen ! Oder hast du jeder deiner freundinnen so nebenbei beim essen davon erzählt ? ich denke nicht ! und wenn man selber damit nicht klarkommt denke ich ist es umso schwerer mit jemand anderem darüber zu reden !

schönen tag :)
Benutzeravatar
Partnerin91
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 28
Registriert: 06 Aug 2012 07:41
Wohnort: Goslar
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: in einer glücklichen Beziehung
Art der Inkontinenz: Freund ist inkontinent

Beitrag #8 von wassermann79 » 09 Aug 2012 10:43


Ich kann nur zustimmen, hier geht es nicht um Beziehungsanalyse, sondern sollte man erst mal davon ausgehen, das es die Wahrheit ist und jeder führt seine Beziehung anders.

Nun aber zu dir. Wenn du schon ne Unterlage hast ist das ja schon mal gut. Falls du merkst, das du ihn echt nicht so ansprechen kannst, dann eben per Brief oder sms, so doof es auch klingt. Das mit der Flasche Wein finde ich noch am besten, da man wohl etwas lockerer wird und vielleicht eher den Mut hat das anzusprechen.

Auf jeden Fall würde ich handeln schnellstens, denn sowas belastet. Es ist ja schon gut, das du es nicht "schlimm" findest und ihn helfen willst, viele würden wohl einfach davor weg rennen. Ich würde wohl mal eine Test Windel oder Ähnliches besorgen und ihn vorschlagen die zu benutzen, aber auch mit dem Vorschlag sehr bald einen Arzt aufzusuchen.
Benutzeravatar
wassermann79
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 40
Registriert: 17 Mai 2011 14:14
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Tena Slip Maxi

Beitrag #9 von Partnerin91 » 09 Aug 2012 16:37


Danke für die Antwort !

An den Brief hatte ich auch mal gedacht nur ich würde es dann noch schwieriger finden demjenigen nochmal ins gesicht zu schauen !

Ja ich denke das schwerste nachdem Gespräch wird der Arzt Besuch sein ! Denn wenn er schon nicht mit mir von alleine spricht dann noch mit einem
Arzt zusprechen stelle ich mir schwierig vor !

Naja ich werde dann mal heute lecker kochen und eine Flasche Wein besorgen ! Kind ist in der zeit untergebracht sodass wir inruhe reden können ! Hoffe es klappt und er wird mit mir reden und nicht dicht machen !
Benutzeravatar
Partnerin91
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 28
Registriert: 06 Aug 2012 07:41
Wohnort: Goslar
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: in einer glücklichen Beziehung
Art der Inkontinenz: Freund ist inkontinent

Beitrag #10 von Sebald » 09 Aug 2012 17:09


Hallo!

...lecker Essen ja. Aber die vorgeschlagene Flasche Wein halte ich für irgendwie kontraproduktiv, weil Alkohol die Blase reizt. Ehrlich! Es sei denn, du willst ihn gleich auf Faktoren des Bettnässens hinweisen...

Ich frage mich gerade ein bisschen, was du von dem Gespräch erwarten darfst und kannst. Generell ist es ja so, dass du 'moralisch' bereits einen Vorsprung hast: Enuresis und nicht darüber reden ist das eine; Enuresis und ohne Schutz den Partner einem nassen Bett aussetzen das andere. (Von einer Schutzmatratze konnte er ja nicht ausgehen, oder?!) Sollte er also zwar drüber reden, aber dann doch irgendwie nicht zum Arzt wollen. Dann wäre der Zeitpunkt genau mit diesem Punkt ein bisschen Druck zu machen. - Und diesen Druck wirst du wahrscheinlich aufbauen müssen, denn ich sehe hinter dem Verhalten deines Freundes eine ziemlich eingeprägte Verdrängungs- und vielleicht auch Vermeidungstaktik. Ich würde hier das Angebot machen, Hilfsmittel zwar auf Zeit zu akzeptieren, aber eben nur in Kombination mit einem Arztbesuch.

Viel Erfolg,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 49
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Nächste

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron