bettnässen mit 19

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

bettnässen mit 19

Beitrag #1 von bettnasser » 03 Nov 2012 17:37


was kann ich machen ich bin bettnässer mit 19 jahren und jede nacht ist das bett nass wass soll ich tuhn
Benutzeravatar
bettnasser
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 26
Registriert: 03 Nov 2012 17:09
Wohnort: luxembourg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnäser

Beitrag #2 von adrian82 » 03 Nov 2012 19:49


Schwierig zu sagen wenn Du gar nichts weiter schreibst. Gib doch bitte eine Anamnese (was früher war) und welche die Umstände des jetzigen Bettnässens sind. Hattest Du irgend ein Unglück in neuerer Vergangenheit, oder begleitende Beschwerden (im urologischen Bereich) ?

Wieviel ist es denn jedesmal? pflotschnass, oder einfach feucht?

Diese "indiskreten" Fragen mögen vielleicht helfen, dem Problem oder mindestens der Konsequenzen Herr zu werden.
Adrian
Benutzeravatar
adrian82
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 126
Registriert: 20 Nov 2011 13:31
Wohnort: Schlieren
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stress
Hilfsmittel: Flanellwindeln und Gummihosen

Beitrag #3 von bettnasser » 03 Nov 2012 22:23


bin fon geburt an bettnässer und das bett ist so nass das man drin schwimmen kaan
Benutzeravatar
bettnasser
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 26
Registriert: 03 Nov 2012 17:09
Wohnort: luxembourg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnäser

Beitrag #4 von adrian82 » 04 Nov 2012 14:06


@ bettnasser
Da sieht schon anders aus, ich dachte Du wärest als Teenager wieder Bettnässer geworden. Aber Du schreibst immer noch zuwenig für eine brauchbare Antwort.

Vielleicht musst Du eine autoklinische Untersuchung machen, d.h. herausfinden welches die Symptome sind und welche Umstände (Schlafverhalten, Häufigkeit und Zeitpunkt). Für das brauchst Du wohl keinen Doktor.

Nachher stellt sich die Frage wie Du das Bett trocken hältst. Oder wenigstens weniger nass. Wie überall möchte ich Dir geraten haben zu Windeln und Gummihosen zu greifen, kostet nicht allzu viel und macht keinen grossen Abfall.

Es ist aber doch erstaunlich, dass Du erst jetzt damit kommst: haben Deine Eltern in Deiner Schulzeit nie darum gerätselt und schon früher Massnahmen ergriffen? Wie Du schreibst bist Du ein völliger Neuling in Sachen Problembewältigung, und vielleicht ohne Kontakt mit Familie oder Freunden?
Adrian
Benutzeravatar
adrian82
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 126
Registriert: 20 Nov 2011 13:31
Wohnort: Schlieren
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stress
Hilfsmittel: Flanellwindeln und Gummihosen

Beitrag #5 von Depressiv » 07 Nov 2012 09:55


Auf jeden Fall nochmal den Gang zum Arzt einschlagen und Ursachen abklären.

Des weiteren solltest Du dir schnellstmöglich Bettschutzeinlagen besorgen und, je nachdem wie deine momentane Nächtliche Versorgung ausschaut, auf saugfähigeres Material umsteigen oder gar Urinale mit Bettbeutel in Erwägung ziehen.
Und vielleicht die Trinkmenge am Abend etwas reduzieren.

Weitere Tipps können erst abgegeben werden, wenn mehr zu den Ursachen und Hilfsmitteln bekannt ist. Alles andere wäre pures Rätsel raten.
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
William Blake
Benutzeravatar
Depressiv
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 42
Registriert: 16 Feb 2011 00:11
Wohnort: Eckernförde
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Getrennt lebend
Art der Inkontinenz: Psychisch
Hilfsmittel: Windeln

ein guter und richtiger rat

Beitrag #6 von potako » 18 Nov 2012 22:31


red mit deinen eltern falls du noch zuhause wohnst und ansonsten geh zum doc
der kann dir zumindest sagen woran es liegt und auch schutzmaßnahmen erklären
:lach:
Benutzeravatar
potako
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 41
Registriert: 17 Aug 2005 11:47
Wohnort: schöneiche
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: drang
Hilfsmittel: attends l8 regular, ISK


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron