Wundschutzcreme?

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Wundschutzcreme?

Beitrag #1 von maro » 16 Jan 2014 16:32


Hallo,

verwendet Ihr eigentlich Cremes oder ähnliches bevor Ihr Euren Inkoslip anzieht? Bin nur gelegentlicher Bettnässer (3 - 4x im Monat), trage aber in der Nacht vorsichtshalber einen Inkoslip (Tena Maxi). Wundschutzcreme verwende ich eigentlich meistens nicht. Wie ist das bei Euch?

Schöne Grüße

Maro
Benutzeravatar
maro
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 53
Registriert: 06 Nov 2013 14:20
Wohnort: Villach
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer
Hilfsmittel: Tena Slip Plus/ Maxi

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #2 von Brandy » 16 Jan 2014 18:53


Hallo Maro,

sei doch froh, wenn du keine Creme brauchst, weil du keine Hautprobleme hast. Mir geht es auch so und ich verwende keine.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 41
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #3 von mikie » 16 Jan 2014 22:56


Also ich verwende nur ab und zu wundcreme aber nur wenn sie nötig ist
Benutzeravatar
mikie
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 42
Registriert: 02 Apr 2012 12:58
Wohnort: dueren nrw
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: enuresis diurna,enuresis nocturna
Hilfsmittel: vlesi slip l

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #4 von Helmut » 17 Jan 2014 21:31


Hallo maro,

eine Wundschutzcreme halte ich für eher Nachteilig, außer du hast schon eine angegriffene und gerötete Haut. Das Problem mit solchen Cremes ist, dass sie nicht vollständig in die Haut einziehen und führt dann dazu, dass die überschüssige Creme die Poren des Saugkissens vom Inkoslip verschließt. Die Folge ist, dass der Urin nicht mehr so gut aufgenommen wird und die Windel dann leichter dazu neigt, auszulaufen.

Ich selber verwende auch keine Wundschutzcreme, nur wenn es unbedingt notwendig ist. Praktischer sind sogenannte Hautschutzsprays, die bilden einen dünnen Schutzfilm auf der Haut und verschließen die Poren der Windel nicht.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #5 von Bettnässer85 » 10 Apr 2014 15:37


Ich verwende meist immer Wundschutzcreme von Bübchen. Meine Haut ist da sehr gereizt. Nimmt jemand die Creme von Molicare, wie ist die so oder gibt es andere Schutzcremes für Erwachsene?
Benutzeravatar
Bettnässer85
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 70
Alter: 34
Registriert: 25 Dez 2012 17:30
Wohnort: Mannheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer und Reizblase
Hilfsmittel: Molicare Slip Maxi, Tena Slip Ultima und BetterDry

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #6 von Werner Holmans » 13 Apr 2014 21:26


Hallo,
es sollte immer Wundschutzcreme ohne Zinkanteil sein. Diese wird ganz schnell vom Körper aufgenommen.
Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #7 von ChilloutHans » 22 Apr 2015 10:16


Hallo zusammen
ich achte sehr auf eine gesunde Haut und wasche sie mit Babyshampoo und creme dann mit Babycreme oder Babyöl ein. Das hat sich bisher am besten bewährt
Benutzeravatar
ChilloutHans
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 55
Registriert: 10 Apr 2015 07:19
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Harninkontinent
Hilfsmittel: Windeln Schutzhosen

Re: Wundschutzcreme?

Beitrag #8 von Ditta59 » 11 Mai 2015 09:49


Hallo,

Wundschutzcreme verwende ich eigentlich nur, wenn ich gereizte und gerötete Stellen habe, ich verwende eine Wund- und Heilsalbe mit Panthenol und Zaubernuss,
(Hammamelis), die benutze ich auch für meine gereizten Hämorhoiden. Die Pflegeartikel von Menalind kenne ich noch aus meiner Zeit im Pflegeheim, ich finde sie
nicht besonders gut und etwas überteuert, allerdings haben gute Spray´s und Cremes auch ihren Preis.
Prophylaktisch mit Wundschutzcreme die Haut täglich zu schützen finde ich bei mir persönlich noch etwas verfrüht. Das wird eigentlich im Pflegeheim auch nur bei
Menschen gemacht, die entweder ganztägig bettlägrig sind, oder deren Haut stark angegriffen und empfindlich geworden ist, gegenüber Urin und Stuhl.
Benutzeravatar
Ditta59
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 39
Alter: 59
Registriert: 12 Feb 2015 20:27
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Harn- Teilweise Stuhlinkontinenz, Bettnässen
Hilfsmittel: Vorlagen und Windeln


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron