Distelöl und Bettnässen

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Distelöl und Bettnässen

Beitrag #1 von fliegenblues » 19 Mai 2014 14:38


Ich habe die Theorie, dass mein Bettnässen von Distelöl herstammt. Allerdings ist dies nur eine Theorie. Um zu sehen, ob ich da total danebenliege oder ob womöglich an der Theorie was dran ist, wollte ich fragen, ob einige von Euch eventuell ebenfalls an Bettnässen leiden und Distelöl zum Kochen verwenden. Ich selber nehme zwar jetzt kein Distelöl mehr zum Kochen, aber das Bettnässen hatte genau dann angefangen, als ich angefangen hatte, Distelöl als Speiseöl zu verwenden. Leider ist seitdem ich wieder mit Distelöl aufgehört habe das Bettnässen allerdings auch nicht wieder weggegangen... Nichtsdestotrotz könnte immer noch das Distelöl schuld sein. Ich freue mich auf Eure Antworten.

Matthias
Benutzeravatar
fliegenblues
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 04 Okt 2010 13:10
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen

Re: Distelöl und Bettnässen

Beitrag #2 von Georges » 19 Mai 2014 19:46


Hallo,

diese Frage hast Du schon mal hier gestellt. Wenn es also nicht vom Öl kommt, muss es eine andere Ursache haben. Am Besten zum Urologe und abchecken lassen.

Gruß
Georg1
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 174
Alter: 44
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel/Medikamente.

Re: Distelöl und Bettnässen

Beitrag #3 von Helmut » 19 Mai 2014 23:19


Hallo fliegenblues,

wie Georg schon sagte, hast du die Frage schon 3 mal gestellt und meine Antwort lautete damals dass es in der Literatur dazu keinen Zusammenhang gibt zwischen Distelöl und Bettnässen. Da du die Frage zum ersten mal vor etwa 3,5 Jahren gestellt hast, nehme ich mal an dass du keine weiteren Informationen erhalten hast bzw. du von deinem Arzt auch nichts neues erfahren hast.

Ich gehe mal davon aus dass bei dir die Ursache für dein Bettnässen zufällig dann angefangen hat, als du Distelöl genommen hast. Überlege mal was sich damals sonst noch in deinem Leben geändert hat, könnte da die Ursache liegen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron