Durch Windel unfruchtbar?

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Durch Windel unfruchtbar?

Beitrag #1 von negteit » 10 Feb 2004 22:25


Hallö,

ich habe mein Ärgernis vor kurzem einer Bekannten beichten müssen, weil ich bei ihr übernachtet habe. Jedenfalls haben wir darüber gesprochen und sie meinte sie hätte gehört das es möglich ist durch die Windel unfruchtbar zu werden. Nachem ich aber gerne mal Kinder (zwar nicht sofort) haben möchte bereitet mir das jetzt Sorgen. Ist da was wahres dran oder das nicht?

Und dann habe ich da noch eine Frage. Ich weiß das bei Kindern die Klingelmatraze unter Umständen Wunder wirken kann, aber hilft das auch bei Erwachsenen?

Ach ja, bin 23, fast 24.


Bis denn
negteit
Benutzeravatar
negteit
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 39
Registriert: 10 Feb 2004 22:16
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windel
http://www.eltern-zentrum.de-->

Eigene Erfahrung

Beitrag #2 von Thunder » 11 Feb 2004 07:56


Hallo negtite!

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das du dir Keine Sorgen machen muss;
Du denkst vermutlich an die Erwärmung der Hoden durch das ständige Tragen der Windel.
Ich selber bin seit vielen Jahren inko und hab zwei tolle Mädels.
Vor kurzem habe ich mit einem befreundeten Frauenarzt über das Thema gesprochen und er hat auch gemeint das Unfruchtbarkeit sehr sehr unwarscheinlich ist.

Grüsse Thunder
Benutzeravatar
Thunder
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 52
Registriert: 28 Mai 2003 12:06
Wohnort: Stuttgart
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko
Hilfsmittel: Einwegslip( Tena Maxi, Absorin..)

Unfruchtbar und doch Kinder?

Beitrag #3 von Stutzer » 11 Feb 2004 10:26


Hallo Negtite

Deine Bekannte meinte wohl das Mann durch das tragen der Inkontinenzslip unfruchtbar wird, denn die Gedanken gehen dahin dass das Skrotum in dem Slip schön warm verpackt liegt. Und eigentlich hat der liebe Gott dafür gesorgt das es nicht im Körper liegen soll. Das Skrotum beinhaltet die Hoden, diese müssen ein bestimmtes Klima haben um die darin gespeicherten Spermien lebensfähig zu halten. So sieht es die Natur vor. Deine Bedenken gehen dahin das deine Hoden zu warm werden und dadurch die Spermien absterben.

Das ist es was in der Gegend rum kriecht und alle verängstigt.

Meine persönliche Erfahrung ist dahingehend eine andere. Ich habe seit 10 Jahren die Hoden schön warm eingepackt und bin dennoch fruchtbar, das bestätigen mir meine drei Kinder.

So gesehen lasse dich nicht bange machen und genieße dein leben. Wenn du dennoch bedenken hast lasse deine Spermien von einem Urologen auf Vitalität testen. Das wird dich dann doch überzeugen.

So nun habe ich hier mal wieder voll den Text gepostet und die Kernaussage darin versteckt.

Die Kernaussage:
Es ist möglich das ein Mensch durch das tragen von Windeln unfruchtbar wird, dieses setzt aber ganz bestimmte Grundlagen voraus. Diese erfüllen aber nur ein Promilleanteil aller Männer die im Fruchtbaren Alter sind.

Alles Gute und viel Spaß mit deinen Kindern.
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 55
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip

Klingelmatratze

Beitrag #4 von negteit » 11 Feb 2004 22:04


Hallö,

Danke für die Antworten. Ihr ahnt wahrscheinlich wie beruhigend sich das für mich gelesen hat.

Und wie ist es bei meiner Frage wegen der Kliungelmatratze für Erwachsene? Kann das wirklich helfen?


Bis denn
negteit
Benutzeravatar
negteit
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 39
Registriert: 10 Feb 2004 22:16
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windel
http://www.eltern-zentrum.de-->

Klingelmatratze

Beitrag #5 von Stutzer » 12 Feb 2004 23:03


Hallo Negtite

Also zum Thema Klingematratze möchte ich dir gerne ein paar Dinge schreiben.

Als erstes ist es wichtig zu wissen warum du Bettnässer bist, gib es organische und / oder psychische Gründe dafür? Wie ist der bisherige Werdegang?, was sagen deine Ärzte zu deiner Inko-Form?
Du siehst also das es von entscheidender Wichtigkeit ist dein Leiden genau einzustufen. Um dann ggf. gezielte Antworten und Vorschläge zu unterbreiten.

Nun aber zur Matratze selber:
es gib nach dem Stand der Ermittlungen kein gesondertes Produkt für erwachsene Bettnässer das der Klingelhose oder der Klingelmatte nahe kommt.
Aber mal ehrlich, was in eine Kinderhose passt wird auch in ein entsprechendes Modell der Größe 4, 5 oder sechs passen. Von klingelmatten halte ich selber nichts, denn solltest du nicht auf der matte Liegen so wird der Alarm erst ausgelöst wenn es zu spät ist.
Nun noch ein andere Aspekt. Wenn du Bettnässer bist, so frage ich mich ob du es schon länger bist? Und sollte das der Fall sein so werden deine Eltern sicherlich jeden Strohalm gegriffen haben der sich Ihnen bot. Was ich damit sagen will ist schlicht und ergreifend die Tatsache das du jetzt vom Signal der Blase nicht wach wirst garantiert dir nicht das ein Piepser diesen Zweck erfüllt.
Klingelhosen werden eigentlich nur bei Kindern angewendet die eine Reifeverzögerung aufweisen, durch das Piepsen der Hose soll im Unterbewusstsein eine Verknüpfung zwischen dem Blasendruch und dem erwachen stattfinden. Sie hilft also bei allen anderen Formen einer Inkontinenz nicht wirklich, sondern stellt letztendlich nur ein Erziehungsmodel dar.

Ich hoffe das ich deine Frage richtig übersetzt habe und denke dann wieder von dir zu hören.

Bis dahin mal wieder
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 55
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip

Beitrag #6 von Alf » 15 Feb 2004 10:08


Hallo Negtite

ich glaube dass mann nicht durch die windel unfurchtbar wird,
eher durch viel Kaffee und durch Rauchen.

Grüsse Alf
Benutzeravatar
Alf
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 54
Registriert: 27 Mai 2003 11:12
Wohnort: Österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harninko
Hilfsmittel: Windel

Beitrag #7 von Helmut » 15 Feb 2004 17:50


Hallo negteit,

also unfruchtbar durch das tragen von Windeln wird man sicher nicht, aber es ist auch wissenschaftlich bestätigt, daß die Spermien in ihrer Beweglichkeit um ein paar Prozent eingeschränkt sind. Das hat aber keine Auswirkungen auf die eigentliche Fruchtbarkeit.

Ob die Klingelhosen und Klingelmatten auch bei Erwachsenen helfen, das ist nicht eindeutig geklärt. Bei Kindern ist es nachgewiesen daß sie durchaus gute Erfolge damit erzielen lassen. Und wie Stutzer schon sagte, ist der Erfolg bei Erwachsenen eher zweifelhaft.

Gruß Helmut :sm4:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Unfruchtbar durch windeln?!

Beitrag #8 von luis4711 » 15 Feb 2004 18:34


Hallo!
Bin recht neu hier doch ich kann es mir auch nicht vorstellen dass man unfrauchtbar durch das tragen von windeln wird.
Wünsch dir noch einen schönen Tag!
cu
Benutzeravatar
luis4711
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 44
Registriert: 04 Mai 2003 16:15
Wohnort: wien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Unfruchtbar

Beitrag #9 von Stutzer » 16 Feb 2004 10:32


Hallo Luis

Also Unfruchtbarkeit ist eigentlich ein weitreichender Begriff.

Das bedeutet das der Mann durch eine Erektionsstörung unfruchtbar wird,
keine Erektion = keinen GV :roll:

Die Spermien können Bewegungsunfähigkeit aufweisen oder deformiert sein,
Kaputte Spermien = keine Befruchtung :roll:

Alles ist in Ordnung nur kommt es zu keiner Ejakulation,
viel GV, wenig Leistung = keine Kinder :roll:

Und der gleichen mehr.

Erwiesen ist das die Spermien eine gewisse Umgebungstemperatur haben müssen um bewegungsfähig zu sein. Durch das dauernde Tragen von Inkontinenzslips ist ein Anstieg der Umgebungstemperatur sicher, dadurch werden auch eine nicht unwesentliche Anzahl der Spermien abgetötet. Nur ist es bei einem gesunden Mann möglich das ausreichend Spermien vorhanden sind und somit genug der kleinen Freunde sich auf den Weg zur Eizelle machen. :D

Als erwiesen scheint aber die Tatsache das ein inkontinenter Mann als träger von Inkontinenzslip sicherlich Probleme hat bei einem "one night stand" erfolgreich zu sein. :mrgreen:


Du siehst das ich das Thema recht lustig angehe, das liegt wohl daran das ich mir eigentlich weniger Sorgen um meine Spermien mache als ich mir Sorgen um einen gepflegten Eindruck hingebe.

Ich hoffe du bleibst dir deiner selber treu und behältst deine offene Art den Dingen gegenüber zu treten.

Bis dahin erst einmal alles Gute
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 55
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron