Seitenschläfer und die neuen Windeln

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, Georges

Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #1 von Wiebke » 21 Aug 2016 15:49


Hallo Ihr alle miteinander,

heute bin ich seit Langem erstmal wieder so richtig niedergeschlagen wegen der Nächte. Ich kann mich mit dem Problem des EInnässens eigentlich inzwischen gut arrangieren. Aber ein Problem nimmt nun doch zu: die Hersteller verändern ihre Windelprodukte mehr und mehr. Das ist zum Teil auch gut so, z.B, finde ich inzwischen die textilähnlichen Oberflächen tagsüber wirklich besser, als die Folien. In der Nacht sind sie auch angenehmer zu tragen, ABER: was soll das, dass fast alle Windeln nur vorne und hinten pipidicht sind, aber nicht im Bereich der Seitenteile??? Wenn ich mich in Bauchlage, oder Rückenlage nassmachen, ist das kein Problem, aber wehe, ich schlafe auf der Seite!
Ich habe mit dem Lieferanten immer wieder hin- und hergezogen bezügl. diverser Hersteller, zur Zeit hatte ich nun AMD und ABsorin in Verwendung. Gerade die Letztere saugt eigentlich super, aber das nützt nichts, wenn ich im Seitenschlaf einnässe.
Trage ich stattdessen ganz konventionell die Molicare Maxi (neuer Name), oder die Attends 10 Reg. Plus, dann passiert da eben nichts.
Bei den Textilähnlichen Windeln ist dagegen fast KEINE im Seitenbereich dicht, allenfalls die Super Seni Quattro ist da noch ganz gut.

Bin ich wirklich die Einzige mit diesemProblem? Bleibt ihr im Seitenschlaf wirklich trocken??
Im Ernst, ich habe Angst davor, dass es irgendwann die paar letzten geeigneten Windeln für nachts nicht mehr gibt!

Grüße von
Wiebke
Benutzeravatar
Wiebke
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 46
Alter: 53
Registriert: 24 Mär 2008 22:08
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants, Einlagen

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #2 von Marco N. » 22 Aug 2016 11:53


Hallo Wiebke,

ich kenne das Problem. Bin selber Seitenschläfer und habe mich eigentlich schon damit abgefunden die Bettwäsche öfter zu waschen.
Ich muss allerdings sagen, dass dieses Problem bei mir nachgelassen hat seit ich von Abena Delta-Form M3 zu Attends Slip Regular 10 M gewechselt habe.

Eine wirkliche Lösung habe ich auch noch nicht gefunden. Diese Gummi- oder Plastikhosen sind ja auch keine wirkliche Lösung (gerade im Sommer).

Ich nehme meist neben dem Matratzenschutz eine zusätzliche Bettunterlage über dem Bettlaken. Damit ist das Unglück wenigstens nicht ganz so groß und wenn man dadurch wach wird kann man zum größten Teil erstmal weiterschlafen ohne in der Nacht das Bettzug wechseln zu müssen.

Liebe Grüße
MaNau
Benutzeravatar
Marco N.
 
 

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #3 von Wiebke » 22 Aug 2016 14:32


Hallo MaNau, hallo Ihr Anderen,

vermutlich ist Deine Methode einfach richtig, auch AUF dem Laken noch eine Unterlage liegen zu haben... sieht halt so nach Krankenhaus aus, finde ich.
Und sicher ist auch richtig, nicht noch wasserdichte Überhosen drüber zu tragen, ich habe das immer mal wieder versucht, aber dann besteht eben noch eine weitere gefährdete Hautfläche im Bereich der Bündchen. Und das Wärmeproblem kommt noch hinzu.

Wer weiß denn, was bei der SuperSeni im Seitenbereich anders hergestellt wird, als zB, bei Absorin, Kolibri, Molicare (außer Maxi)? WOLLEN die Hersteller undichte Seitenteile unter der Vorstellung besserer Belüftung, oder nehmen die das aus Preisgründen einfach inkauf??

Grüße, Wiebke
Benutzeravatar
Wiebke
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 46
Alter: 53
Registriert: 24 Mär 2008 22:08
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants, Einlagen

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #4 von Cveta » 23 Aug 2016 01:43


Hallo Wiebke,

ja, die Seni quattro ist eine der besseren cotton feel Windeln, auch in Seitenlage. Selber schlafe ich teilsunruhig. Wenn ich aber im Hotel im Frühjahr oder Herbst übernachte, benutze ich dennoch eine Plastehose.

Die Molicare super plus in Cotton ist auch nicht schlecht, preislich in Polen ähnlich wie Seni quattro. Am schlechtesten schneidet die Tena maxi cotton ab, meine persönlichen Erfahrungen.

Seni hat auch den stinkenden Superabsorber modifiziert, merkte es letztens, als eine alte Packung aufgebrauchte.

Ich importierte die Seni quattro übrigens als eine der ersten privat aus einer Reicheberger Apotheke, dann folgte der Fetischanbieter und zuletzt der offizielle Importeur. Vorher war die Schweiz Testmarkt. Mittlerweile gibt es sie auch in Polen.

LH Cveta
Benutzeravatar
Cveta
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 187
Alter: 51
Registriert: 19 Nov 2005 14:52
Wohnort: Görlitz, Niederschlesien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Überlaufinko, neurologische Wirbelsäulenprobleme
Hilfsmittel: super seni quatro L, Mullwindel mit Plastehose (zu Hause)

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #5 von Stockhorn » 25 Apr 2020 11:11


Guten Tag an alle Seitenschläfer
Ich hatte die selben Probleme dass meine Spezial Unterwäsche seitlich auslief im Seitenschlaf. Ich habe das Problem gelöst mit einem anderen Kopfkissen. Ich hatte ein ganz normales konventionelles Kopfkissen und jetzt habe ich ein Nackenkissen dass mein Kopf nach hinten entlastet. Seither schlafe ich erstaunlicherweise auf dem Rücken. Morgens wenn es nass ist dann hauptsächlich im Schritt und am Po Bereich.
Stockhorn
Liebe das Leben lebe das lieben !
Benutzeravatar
Stockhorn
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 54
Registriert: 24 Apr 2020 06:50
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz leicht Stuhlinkontinenz nur bei Durchfall
Hilfsmittel: Windeln und Schutzhosen

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #6 von heinzlin2020 » 11 Okt 2020 16:30


Hallo ihr Lieben, danke für eure Tipps, ich kann am besten auf der Seite schlafen. Auf dem Rücken oder Bauch geht es gar nicht. Hab nun auch neue Windeln gekauft und mit denen geht es deutlich besser. Trotzdem nicht einwandfrei :/ LG Was sind eure besten Geheimtipps?
Benutzeravatar
heinzlin2020
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 62
Registriert: 11 Okt 2020 16:17
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #7 von MartinK » 16 Okt 2020 06:22


Hallo zusammen

Mir geht es ähnlich (hängt davon ab, wie viel ich am Abend trinken und ob ich es schaffe, vor dem Schlafen gehen zu entleeren). Ich habe lange in der Nacht die Attends regular L10 Slips verwendet, darüber eine dünne Baumwollfixierhose und eine PU-Schutzhose von Suprima (Modell 1217); das ging ganz gut. In diesem Sommer habe ich dann auf eine Windel mit Plastikfolie gewechselt (BetterDry), weil ich auf die Schutzhose verzichten wollte. Der Schutz ist sehr gut, aber ich habe etwas das Gefühl, dass das Produkt mehr rücknässt als die Attends, welche ich nach wie vor unter Tags verwende (auf alle Fälle spüre ich am Morgen deutlich, dass der Slip nass ist).

Tagsüber bin ich mit der Attends regular L10 super zufrieden; ich merke gar nicht mehr, dass ich ein Hilfsmittel trage, das ist für die Lebensqualität Schin sehr wichtig.

Herzliche Grüsse
Martin
Benutzeravatar
MartinK
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 55
Registriert: 21 Jul 2015 14:59
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Schwere Harn- und leichte Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Pull- ons und Inkoslips

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #8 von bohm_344 » 08 Dez 2020 12:16


Hallo,

ich bin auch ein Seitenschläfer und muss mit demselben Problem wie ihr kämpfen. Ich habe mir vor ein paar Monaten Pjama gekauft und muss sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Die Hose sorgt dafür, dass das Urin direkt aufgesaugt wird. Außerdem fühlt sich das Material sehr angenehm auf die Haut, was nur ein Pluspunkt ist. Aus nachhaltiger Perspektive ist das auch eine gute Option, da die Hose aus Tencel hergestellt ist.

Ich hoffe, dass ich behilfliche mit meiner Empfehlung sein konnte!
Benutzeravatar
bohm_344
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 35
Registriert: 08 Dez 2020 11:53
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Betnässen
Hilfsmittel: Schutzhosen

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #9 von ReginaM » 08 Jan 2021 15:23


Hallo! Ich bin auch eine Seitenschläferin und kann die Seni quattro empfehlen- sie fühlen sich sehr gut an und passen perfekt.
Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand,
und wie wäre der möglich ohne Liebe!❤️
Benutzeravatar
ReginaM
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 37
Registriert: 08 Jan 2021 15:01
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Betnässen
Hilfsmittel: Windeln

Re: Seitenschläfer und die neuen Windeln

Beitrag #10 von Pink Panther » 03 Mai 2021 09:58


Hallo,

ich habe auch einiges probiert und teils schlechte Erfahrungen gesammelt.
Die einzelnen Symptome bin ich dann mehr oder weniger getrennt angegangen. Zunächst hatte ich nach einigen Unfällen eine wasserdichte und waschbare Bettauflage von Suprima gekauft. Die kann man sogar in die Kochwäsche geben.

Meine Tagesversorgung (Attends active 10 und Attends Adjust) hat sich in der Nacht bei meinem "Schlafstil" als recht unzuverlässig herausgestellt. Das obwohl ich zur Fixierung, Stabilisierung und Geruchsminderung immer eine Suprima 1269 darüber trage.
Ich habe dann aud,Kommentare aus diesem Furom die Seni Super Quatro ausprobiert. Der Schnitt ist etwas unvorteilhaft und deshalb schneide ich mit einer Schere die Beinauschnitte immer etwas höher aus. Dann sitzt die deutlich besser und ist in allen Schlaflagen sicher dicht.
Wenn man also, so vermute ich, nachts (für mich noch) normale Mengen verliert. Dann funktioniert das recht gut.
Ich habe in 27 von 30 Nächten Miktionen in der Gesamtmenge 500-800 ml und davon vielleicht einmal im Monat kleinere Leckagen.
Damit kann ich unter den gegeben Umständen leben.
Fazit: Probieren geht über Studieren.
So wünsche ich Euch gern den gleichen Erfolg und die Zufriedenheit, die man für einen guten Schlaf braucht. Wer das nicht hat kommt auch am Tag nicht gut zuecht, weil man eben einfach müde ist. Das,war für mich Grund genug mich damit zu beschäftigen.


.
Benutzeravatar
Pink Panther
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 51
Registriert: 20 Apr 2021 12:36
Wohnort: Kiel
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz 24/7
Hilfsmittel: Windeln und Inkontinenzschutzhosen

Nächste

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron