Reisen als Bettnässer

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, Georges

Reisen als Bettnässer

Beitrag #1 von misterfred » 23 Feb 2021 16:40


Hallo zusammen,

auch wenn aufgrund der momentanen Lage das Reisen nicht wirklich möglich ist. Möchte ich dennoch eure Erfahrungen wissen, wie ihr damit umgegangen seid? Ich wurde dieses Jahr von einem Freund gefragt auf eine Reise mit vier weiteren Freunden. Auf der Reise sollen wir uns zu zweit ein Zimmer teilen. Nun hab ich kein Problem mit meinem Kumpel ein Zimmer zu teilen, nur ich hab meinen Freunden noch nicht erzählt von meinem Problem.

Ich weiß nicht wie ich unauffällig meine Windeln wechseln soll oder entsorgen. Meint ihr, ich sollte vorher ein Gespräch aufsuchen oder mir einfach ein eigenes Zimmer buchen?

Viele Grüße
Fred
Gesundheit ist die Harmonie von Innerem und Äußerem.
Benutzeravatar
misterfred
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 52
Registriert: 18 Feb 2021 22:08
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln, Medikamente

Re: Reisen als Bettnässer

Beitrag #2 von Pink Panther » 12 Mai 2021 15:47


Hallo Fred,

es ist natürlich allein Deine Entscheidung. Ich würde mir unabhängig vom nächtlichen Einnässen und den damit verbundenen Windeln ein eigenes Zimmer buchen.
Die Menschen im Alter von 20-30 können das leicht in Mehrbettzimmern machen. Ab 40 fangen dann die meisten an zu schnarchen und damit ist es dann bei mir mit dem Schlafen vorbei.
Dann hat man in allen Beziehungen Ruhe und muss sich nicht offenbaren. Da Du darüber nachdenkst scheinst Du ja auch Zweifel an den möglichen Reaktionen zu haben.
Vielleicht kommt meine Antwort ja schon zu spät. Dann könntest Du mal schreiben, was Du daraus gemacht hast.

.
Benutzeravatar
Pink Panther
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 51
Registriert: 20 Apr 2021 12:36
Wohnort: Kiel
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz 24/7
Hilfsmittel: Windeln und Inkontinenzschutzhosen

Re: Reisen als Bettnässer

Beitrag #3 von jogi » 18 Mai 2021 17:15


Hallo!

Ich habe das gleiche Problem wie Fred. Mehrere Freunde versuchen mich jedes Jahr zu überreden, an einer mehrtägigen Hüttenwanderung in den Alpen teilzunehmen. Geschlafen wird dort mit mehreren Personen in einem Raum.

Jedes Jahr sage ich dankend ab, da ich große Probleme mit meiner Inkontinenz (Bettnässen und Dranginkontinenz) sehe. Nicht nur die Bevorratung, sondern auch das Wechseln und Entsorgen der Windeln würden einen immensen Aufwand bedeuten. Zudem würde mich dieser Vorgang an meine Kinder- und Jugendzeit erinnern, wenn ich bei Klassenfahrten abends heimlich Windel und Gummihose unter der Bettdecke anziehen und morgens die nasse Windel ausziehen musste. Für alle, die das mitgemacht haben, war dies eine grausame Zeit, weil man immer damit rechnen musste, dass jemand das Bettnässen mitbekommt.

Zudem kommt aber auch, dass ich es nicht fertig bringe, meine Freunde über mein Problem zu informieren.

Wenn ich dennoch mal mit Freunden über Nacht unterwegs bin, was allerdings ganz selten vorkommt, bestehe ich auf ein Einzelzimmer.

Viele Grüße
Jogi
Benutzeravatar
jogi
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 64
Registriert: 12 Okt 2005 17:24
Wohnort: Neuss
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Bettnässen und Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Gummihosen


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron