klassenfahrt und bettnässen

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

klassenfahrt und bettnässen

Beitrag #1 von matze » 22 Aug 2004 21:01


:oops: Hallo ihr lieben ,jetzt hab ich endlich was gefunden wo mir vielleicht mal jemand weiterhelfen kann .

Eigentlich sind es zwei probleme - ein kurzfristiges und ein langfristiges(bzw.generelles) :!:
Ich bin jetzt in die 7.klasse ans gymnasium gekommen,und in drei wochen startet gleich ne klassenfahrt(1 woche) zum kennelernen. na toll - und wie verhindere ich ,daß jeder gleich mein problem des nächtlichen bettnässens mitkriegt? bis jetzt weiß keiner was davon - und das soll auch so bleiben! aber ich habe einfach keine idee ,wie ich das vertuschen soll :aerger: es wäre total klasse wenn jemand tipps vorschlagen könnte.

tja und das zweite problemchen sollte ich dann wohl in einem extra thema behandeln -
denn es ist ja wohl klar das ich das problem irgendwie" auf dauer weg haben will ".
wenn ich ehrlich bin - und das bin ich- interessiert mich jetzt vor allem die klassenfahrt, alles andere kann ich regeln ,wenn die überstanden ist :!: :!:

es wär toll wenn bald antwort da wär
Benutzeravatar
matze
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 27
Registriert: 22 Aug 2004 20:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Unterlage

Beitrag #2 von papa0861 » 22 Aug 2004 22:00


hallo matze,

ich bin kein freund großer worte. aber ich kann dir nur empfehlen, daß thema offen anzusprechen. früher oder später merken es deine klassenkameraden sowieso. also sollten sie es meiner meinung nach lieber eher erfahren. du wirst dich mit sicherheit nicht immer verstecken können. ein einzelzimmer könntest du ja vielleicht noch bekommen. dann fragen sich deine leute aber mit sicherheit, warum das so ist.

am besten, du besprichst das thema erstmal mit deinem klassenlehrer. der sollte doch wenigstens bescheid wissen.

ich wünsche dir trotz der probleme eine schöne klassenfahrt.

viele grüße
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

klassenfahrt

Beitrag #3 von matze » 23 Aug 2004 20:55


hallo Jürgen,

danke erst mal für die schnellen zeilen - auch wenn ich damit so schnell noch nicht weiter komme. Ich hatte in meiner alten schule auch schon klassenfahrt -und da ist das genauso gelaufen.Mein lehrer wußte bescheid und ich hatte auch ein einzelzimmer ,aber wie du schon sagtest ,das war total doof. natürlich haben die anderen sich darüber gewundert, und ich habe nichts gesagt, war nur froh als alles vorbei war. aber jetzt in der neuen schule möchte ich möglichst nicht gleich wieder so anfangen -schließlich muß ich hier die nächsten sechs jahre verbringen. ich habe einfach schiß daß ich hier von anfang an der außenseiter werde,wie das in meiner alten schule war. vielleicht gibt es ja noch andere wege um das problem zu umgehen -mein vater meinte ,daß wir uns jetzt mal nach professioneller Behandlung umsehen wollen -aber das dauert bestimmt noch ne weile.

vielleicht kennt ja jemand nen guten arzt ,der sich mit inkonntinenz bei kindern auskennt. naja der müßte natürlich möglichst hier aus region berlin sein.

trotzdem danke für die netten worte :P
matze
Benutzeravatar
matze
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 27
Registriert: 22 Aug 2004 20:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Unterlage

Klassen-reise

Beitrag #4 von Tom » 24 Aug 2004 16:21


Hallo Matze,
Ich finde es gut dass Du Dein Problem mit Deinem Vater besprichtst. Natuerlich solltest Du baldmoeglichst einen Artzt aufsuchen um genau ausfindig zu machen warum Du Inko. bist. Du kannst mit Deinem Familien/Hausarzt beginnen und Dieser kann Dir dann einen Urologen empfehlen. Nur ein Experte kann Dir auf die Dauer helfen.
Nun zu Deinem kurzfristigen Problem. Ich habe meine Leben lang mit jungen Leuten gearbeitet und somit auch viele angetroffen die in irgend welcher Weise eine Behinderung hatten, (inkl. Inko/Bettnaessen). Diejenigen die ihr Problem nicht versteckten hatten die wenigsten Probleme mit ihren Kammeraden. Im Allgemeinen sind junge Leute sehr tolerant und verstehen schon wenn Jermand eine Krankheit oder Behinderung hat. Du musst aj nicht gerade alles zeigen. Du kannst Dich ja diskret im Badzimmer oder Klo wechseln und somit nicht unbedingt all zu oeffentlich sein. Ich nehme an dass Deine Inko Dich sonst in Deinem taeglichen Leben nicht unbedingt behindert. Deshalb schalge ich Dir vor dass Du gegenueber Deinen Kammeraden offen und ehrlich bist. Die meisten werden das ganz akzepieren und Diejenigen die es nicht akzeptieren wollen solltest Du sowieso nicht als Freunde haben. Ich wuensche Dir einen guten Start in Deiner neuen Schule.
Mit besten gruessen, Tom
Benutzeravatar
Tom
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 75
Alter: 82
Registriert: 02 Mai 2003 19:55
Wohnort: New Hampshire, USA
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinent
Hilfsmittel: Windeln, Plastikhosen, Katheter


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron