Bettnässen durch Katheder

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Bettnässen durch Katheder

Beitrag #1 von cherry » 08 Mai 2003 13:50


Mein Lebensgefährte hat scheinbar durch einen Katheder, der ihm wegen komplizierter Operationen an seinem Bein gelegt wurde, eine Verletzung an der Harnröhre erfahren. Oder an der Muskulatur. Nun wacht er ab und zu morgens auf und ist ausgelaufen. Da er noch jung ist, ist dies ein nicht unbelastender Punkt für sein Selbstbewußtsein, gerade mir gegenüber ist ihm das sehr peinlich. Nun möchte ich mich erkundigen, welche Möglichkeiten der Untersuchung und evtl heilung (durch Laser?) es gibt und welche Spezialisten zu diesem Thema empfohlen werden können.
Ich freue mich über Informationen aller Art, damit ich ihn unterstützen und Hilfen zur Heilung geben kann.
Benutzeravatar
cherry
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 47
Registriert: 08 Mai 2003 13:38
Wohnort: Bensheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig mit festem Partner
Art der Inkontinenz: bei mir keine
Hilfsmittel: keine

Bettnässen

Beitrag #2 von Reiner » 19 Mai 2003 07:34


Ihr solltet estmal feststellen lassen ob wirklich etwas beim legen des Katheder geschehen ist. Es kann doch auch sein das es sich mit der zeit wieder giebt 1
Benutzeravatar
Reiner
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 52
Registriert: 08 Mai 2003 13:10
Wohnort: 64
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz

Beitrag #3 von cherry » 19 Mai 2003 11:31


naja, das ganze ist schon 7 Jahre her ..... da hatte er einen Unfall. Ich glaube, das ist Zeit genug......
Benutzeravatar
cherry
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 47
Registriert: 08 Mai 2003 13:38
Wohnort: Bensheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig mit festem Partner
Art der Inkontinenz: bei mir keine
Hilfsmittel: keine

So richtig gibt das keinen Sinn...

Beitrag #4 von Regenmacher » 22 Mai 2003 10:18


Hallo,

ich will es nicht in Frage stellen, das Einnässen in der Nacht kann ein Problem sein, aber es fällt mir schwer, eine Ursache im Katheter zu finden.

Prinzipiell ist es so, daß eine Verletzung des Blasenschließmuskels eigentlich irreversibel ist. Dann müßte er aber auch Probleme am Tag haben.

Vielleicht hat das nächtliche Einnässen ganz andere Ursachen - ich würde es vor allem nach der Zeit mal beim Urologen abklären lassen.

Gruß und alles Gute!

Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 217
Alter: 45
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche

Beitrag #5 von Annika » 03 Jun 2003 23:47


hallo cherrie,

geh mit deinem partner zu einem urologen oder neurologen, wichtig ist, dass du mit
ihm gehst. ich selbst bin schon bei unzähligen ärzten gesessen und die warterei und
das alleinesein dabei, zermürbt sehr.
ob tatsächlich was beschädigt wurde, werden diese ärzte feststellen, es kann aber auch
durchaus psychisch sein. ich war bei einem neurologen und werde im moment medikamen-
tös eingestellt, bin aber noch in der testphase. er meinte aber, dass die nächtliche inko bei
mir psychisch ist.
ich denke verständnis durch den partner ist sehr wichtig, weil dein partner sich dir gegenüber
sehr schämt, ich kenne das gefühl sehr gut und es ist ein sehr scheussliches gefühl.
gib ihm das gefühl der sicherheit und geborgenheit, dass zu ihm halten, dass kann die
psyche auch enorm stärken.
ich hoffe dir ein klein wenig geholfen zu haben
liebs grüssle
annika
Benutzeravatar
Annika
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 52
Registriert: 01 Mai 2003 01:02
Wohnort: 70
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Single
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: unterschiedliche Pampers/Pants ;-)


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron