HILFE: Klassenfahrt

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

HILFE: Klassenfahrt

Beitrag #1 von Edith » 18 Mär 2005 18:32


Oh mann!
Eine Klassenfahrt steht für mich vor der Tür...
Und da ja viele leute hier schon aus der schulzeit zumindest rausgewachsen sind habt ihr bestimmt schon einige erfahrungen damit gemacht..Ich jadenfalls genug um mir sorgen zu machen, ob alles gut geht!!! :oops:
Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben diese fahrt nicht zu einer völligen katastrophe werden zu lassen?
Benutzeravatar
Edith
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 29
Registriert: 27 Okt 2004 14:49
Wohnort: Dortmund/NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen

Beitrag #2 von Helmut » 19 Mär 2005 11:32


Hallo Edith,

na jetzt stehst du wirklich vor einer Entscheidung!

Wie ich aus deinen anderen Beiträgen lesen konnte, warst du wegen deinem Bettnässen noch nicht beim Arzt. Da solltest du aber bald mal hingehen, denn Bettnässen kann auch eine einfache Ursache haben. Du brauchst keine Angst zu haben, er wird dich nicht auslachen, mit Bettnässen hat er öffter in der Praxis zu tun, als du denkst.

Es könnte sein, daß dir ein Hormon (ADH) fehlt oder du es zu wenig hast, das die nächtliche Urinproduktion regelt. Das Hormon gibt es zum Beispiel als Nasenspray (Minirin®), das du vor dem Schlafengehen nimmst. Ob das die Ursache ist, das kann aber nur der Arzt dir sagen. Er kann dir auch noch andere Medikamente geben, die auf die Blase einwirken und sie etwas ruhigstellen.

Wenn du das Bettnässen bis zur Klassenfahrt noch nicht los bist, dann sprich mit deinem Klassenleiter, er hat auch öffter damit zu tun und vielleicht sind ja noch mehr in deiner Klasse, die das gleiche Problem haben. In diesem Fall könnte er euch zum Beispiel zusammen in ein Zimmer tun oder dir ein eigenes Zimmer geben. Er wird dein "Geheimnis" sicher diskret behandeln, wenn du nicht willst, daß andere Klassenkameraden etwas davon erfahren sollen.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Karinath » 28 Mär 2005 11:38


Hallo Edith ich bin schon 36 und auchetwas länger aus schule raus bei mir sprach damals immer meine Mutter mit der Klassenlehrerin. Ich konnte bei der klasenlehrerin mit Schlafen im Zimmer und wir taten eine Gummiunterlage unter die Matratze.Desweiteren wurde Abend darauf geachtet das Ich noch Mal zum Klo gehe und dort mindestens !0 min sitzen bleibe und versuche Pipi zu machen und für die nacht stand in dem Zimmer Der Leherin ein 10 Litereimer mit etwas wasser Drin im Boden damit ich nachts wenn ich geweckt wurde zur sicherheit dort gleich Pullern konnte. So hat niemand was gemerkt und bei den Wanderungen auf der Klassen fahrt trug ich immer eine Gummirte Regenhose.


Cu Karina
Benutzeravatar
Karinath
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 24
Registriert: 27 Mär 2005 19:20
Wohnort: erfurth
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: blase und stuhl grad2
Hilfsmittel: Windelnslips und Gummihosen

Beitrag #4 von speed_devil » 15 Apr 2005 00:23


hi
bei mir wars fast genauso als wir zum erstenmal auf klassenfahrt gegangen sind (4./5.Klasse)
sprach meine mutter mit der klassenlehrerin diese holte mich dann kurz vorm schlafengehen aus meinem zimmer liess mich auf toilette die windel anziehen und schickte mich zum schlafen frühs hat sie mich dann vor den anderen geweckt damit ich die windel ablegen konnte
MFG
jorg
Benutzeravatar
speed_devil
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 31
Registriert: 14 Apr 2005 23:45
Wohnort: Könitz/ Thüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Einwegwindeln

Beitrag #5 von pfluftel » 11 Jun 2007 21:58


Mein Sohn hat jetzt auch bald eine Klassenfahrt. Ich habe ihn jetzt solch eine Packung Windelhosen gekauft, welche ausschauen (mit viel Phantasie) wie eine normale Schlüpfer. Ich finde das ist eine gute Alternative.
Benutzeravatar
pfluftel
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 54
Registriert: 19 Dez 2005 19:36
Wohnort: Oberfranken
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen d. Kinder
Hilfsmittel: alles wird ausprobiert

Beitrag #6 von jan1967 » 12 Jun 2007 09:58


hallo pfluftel,

die sind für die nachtversorgung nicht so geeignet, da die saugkraft nicht so stark ist wie bei heerkömmlichen windelhosen, es kann oder wird durchaus vorkommen das da was daneben geht, ich hatte damit eigene erfahrungen gemacht und bin morgens immer in einen nassen bett aufgewacht

liebe grüssse

jan
immer lustig und vergnügt bis der arsch im sarge liegt
Benutzeravatar
jan1967
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 52
Registriert: 07 Apr 2007 10:40
Wohnort: leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bettnässer
Hilfsmittel: windeln

Beitrag #7 von Winne » 12 Jun 2007 16:41


Hallo Edith

Auch meine Lherin wußte damals Bescheid und hat mich nochmal geweckt bevor sie selber schlafen gegangen ist.

Grüße Winne
Benutzeravatar
Winne
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 63
Registriert: 23 Jul 2005 10:59
Wohnort: BW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Geschieden
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz nach Gefäß OP
Hilfsmittel: Vorlagen/Windelhosen, Kondomurinal

Beitrag #8 von pfluftel » 12 Jun 2007 18:15


Die Lehrerin weiß auch Bescheid - ist besser. I
ch werde es nochmal zu Hause bei meinem Sohn testen, ob die Windel in der Nacht dicht sind. Wäre ja echt sehr blöd, denn auf der Verspackung steht ja extra für nachts und für Jungs bis 15 Jahre (mein Sohn ist 10), na und diese älteren Kinder haben ja dann doch noch eine viel größere Menge, welche die Windel aufnehmen muß.
Benutzeravatar
pfluftel
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 54
Registriert: 19 Dez 2005 19:36
Wohnort: Oberfranken
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen d. Kinder
Hilfsmittel: alles wird ausprobiert

Beitrag #9 von Winne » 12 Jun 2007 18:37


Hallo

Ich damals diese Endloswindeln. 2 Lagen waren schon notwendig.


Grüße Winne
Benutzeravatar
Winne
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 63
Registriert: 23 Jul 2005 10:59
Wohnort: BW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Geschieden
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz nach Gefäß OP
Hilfsmittel: Vorlagen/Windelhosen, Kondomurinal

Beitrag #10 von speed_devil » 13 Jun 2007 19:45


ich hab damals attends gr. s umgekriegt
Benutzeravatar
speed_devil
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 31
Registriert: 14 Apr 2005 23:45
Wohnort: Könitz/ Thüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Einwegwindeln

Nächste

Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron