Bettnässen mit 20

In diesem Forum geht es um das Thema Bettnässen bei Kindern und Erwachsenen.

Moderatoren: Helmut, MSN, Marco N., Georges

Bettnässen mit 20

Beitrag #1 von francis » 13 Jun 2005 07:55


Hallo.

Ich bin restlos verzweifelt, denn es ist genau wieder das passiert, was ich absolut nicht brauche: bettnässen.
Vor etwa 1 Jahr, als ich zugegeben sehr unter Streß stand, ist es mir im Bett meines damaligen Freundes passiert, dass ich aufgewacht bin und nass war. Zum Glück hat er nichts bemerkt. Ich war danach sehr fertig mit den Nerven aber hielt es, da es nicht wieder passierte für eine einmalige Sache. Heute aber bin ich wieder aufgewacht: Ich musste wohl aufs Klo und träumte davon zu gehen und plötzlich wurde ich wach davon, dass es wirklich lief. Schlimmeres konnte ich noch verhindern. Aber ich kanns mir nicht erklären: mir gehts eigentlich gut und nach langer Zeit vor allem wieder besser, da ich mein psychisch bedingtes Reizdarmsyndrom endlich in den Griff bekomme. Ich hasse das einfach so sehr!! Wie soll ich denn bitte noch ruhig schlafen können?? Vorallem wenn jemand hier oder ich bei Freund/ Freundin übernachte?
Was ich schon habe und schon seit der Kidheit habe ist eine chronische Blasenreizung oder sowas (war nie beim Arzt deswegen). Wenn ich zu wenig trinke bekomm ich Symptome einer Blasenentzündung und muss ständig aufs Klo. Aber weder damals noch jetzt hatte ich das, noch hab ich besonders viel getrunken. Selbst wenn: ich sollte doch aufwachen, wenn meine Blase voll ist.
Ich kann mich damit einfach nicht abfinden: also was kann ich tun? Kann mir jemand helfen?

DANKE!

francis
Benutzeravatar
francis
 
 

Beitrag #2 von Helmut » 13 Jun 2005 09:10


Hallo Francis,

nun, von Bettnässen im eigentlichen Sinn kannst du hier noch nicht sprechen, erst wenn es dir mehrmals in der Woche passiert. So wie ich aus deinem Beitrag entnehme, ist es dir mit dem heutigen einnässen erst das zweite mal passiert.

Aber warum warst du wegen der "chronischen Blasenentzündung" noch nicht beim Arzt?

Du solltest das unbedingt mit deinem Arzt klären, auch die Sache mit dem Reizdarm. Wenn du bestimmte Medikamente bekommst, dann kann das durchaus einen Einfluß auf die Blasentätigkeit haben. Diese Medikamente haben oft einen dämpfenden Einfluß auf die Reizempfindlichkeit des Darmes und das kann sich auch auf die Reizempfindlichkeit der Blase niederschlagen. Das führt dann dazu daß der Reiz der vollen Blase nicht rechtzeitig wahrgenommen wird und die Blase dann einfach sich selbst entleert. Deswegen solltest du auch die ganze Sache mit deinem Arzt klären, vielleicht hilft es auch schon, ein anderes Medikament zu nehmen.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2004
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Harthi » 24 Jun 2005 11:05


Hallo Francis

Ich hab deinen beitrag oft gelesen nun hab daraus aber nich viel entnehmen können wenn du von Bettnässen sprichst is es denn nicht nur von einemal oder paarmal wir reden von dauerzustände.

was ich nich verstehe das Du nich beim Arzt warst ja ok eingewisse scham muß man da schon überwinden aber mit sowas "Spielt " man nich.

Des weiterren wieso meinst das dein Freund es nicht bemerkt hat er hat warscheinlich eher nichts gesagt würde ich sagen und das war doch sicher auch sehr nett von ihm gewesen und sehr einfühlsahm Francis.

Im gegenzug zu mir wurd mir die Hölle heiß gemacht wenns passiert is als ich noch keine Windeln getragen hatte.

Viele Grüße Harthi
Benutzeravatar
Harthi
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 53
Alter: 48
Registriert: 07 Jun 2005 16:32
Wohnort: Bad Dürkheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: dranginkontinens
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #4 von francis » 24 Jun 2005 12:09


Mmmmh,

Harthi ein bissl heftig find ich deine Antwort schon. Traurig, dass du dir nicht vorstellen kannst, dass mich das endlos fertig gemacht hat. Bloß weil es "nur" zweimal passiert ist. Ich habe viel positive Resonanz bekommen, per pn und vielleicht wäre es sinnvoller gewesen anstatt mir Vorwürfe zu machen, dass ich bei ein paarmal überhaupt von bettnässen rede mir Mut zu machen. Sorry aber sowas versteh ich einfach nicht. :wink:
Darf ich mich etwa nicht an diese Selbsthilfegruppe wenden, weil ich nicht regelmäßig einnässe? Woher soll ich denn wissen, dass das hier so gehandhabt wird??

Und nein: Mein Freund hat es nicht gemerkt. Glaub mir, ich weiß das. Das hat diverse Gründe, die mir hier aufzuzählen einfach nicht wichtig erscheinen.
Tut mir leid, dass du so viel Unverständnis anderer erfahren musstest.

Ich war wegen meiner Blase nicht beim Arzt, weil ich die Entzündungen schon hab seit ich denken kann. Meine Eltern hielten es nie für nötig mit mir einen Arzt aufzusuchen und ich hab anschließend das Problem vielleicht verkannt. Außerdem war ich wegen meinem RDS so oft beim Arzt..... und so oft enttäuschend. Ich hab schlicht und einfach eine Neigung seelischen Schmerz in eine körperliche Symptomatik umzuwandeln. Und ich kenne meinen Körper nunmal am besten. Ich werde weiter in mich "hineinhorchen". :-)

Helmut: Danke für deinen netten Beitrag. Wie gesagt wegen meinem RDS war ich soooo oft beim Arzt und hab allerlei unangenehme Untersuchungen über mich ergehen lassen. Das hat aber keine körperlichen Ursachen. Ich nehme auch keine Medikamente. Nur Loperamid, wenn es wirklich nicht geht. Zusätzlich bin ich seit einem Jahr in psychologischer Behandlung, was mir sehr geholfen hat meine Angststörung, ausgelöst durch das RDS zu besiegen. Das Grundproblem was hinter allem steht konnte ich aber noch nicht "besiegen", daher vermute ich dass mein Körper sich neue Wege sucht den Schmerz abzubauen.

Liebe Grüße,

francis
Benutzeravatar
francis
 
 

Beitrag #5 von Matti » 24 Jun 2005 19:26


Hallo Francis,

also, so Taff, und meiner Meinung nach leicht Unverschämt, wie Du auf Hartis Beitrag reagiert hast, scheints ja nicht immer in Deinem Leben zu Laufen.
Ich kann die Vorwürfe die Du Harti unterstellst in seinem Beitrag nicht wieder finden, was wohl eher an Deiner Pojektion dieses Beitrags liegt als an der Realität.

Harti hat eigentlich Recht. Bei einem zweimaligen nächtlichen Einnässen kann man nicht von Bettnässen im eigentlichen Sinne sprechen. Das dich die Situation Belastet hat istb wieder etwas anderes.

So, und nun noch einen mit auf Deinen Weg. Ich kann absolut kein Verständnis dafür aufbringen, wenn sich jemand Jahrelang mit einer Entzündung oder ähnlichem vor einem Arztbesuch drückt und dann hier auf großes Verständnis hofft. Wenn Dir dann jemand sagt das Du mal schleunigst zum Arzt solltest, dann hat der jenige Recht!

Du schreibst das deine Eltern es nicht für nötig hielten mit dir zum Arzt zu gehen, hallo laut Deinem Profil bist Du 20 Jahre alt, spätestend jetzt wäre es wohl an der Zeit mal selbst aktiv zu werden.

Und das Geseiere von "ich hab so viele positive PN bekommen und danke Helmut" find ich zum Kotzen. Das ist ein Diskusionsforum, das Lebt nicht nur von Verständnisvollen Gutmenschen und Allesundjedenversteher.

In diesem Sinne, hau auf mich drauf

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #6 von Harthi » 25 Jun 2005 19:36


Hallo Francis

das war schon heftig was da losgelassen hast aber ich glaube immer an das gute in einem Menschen das Dir so einiges gar nicht bewußt wird.

Du Francis es sind viele vieleicht alle die nich nur inko sind sondern viele weitere Krankheiten die dieses begleiten.

Ich kann Dir Francis nur einen Tip geben horche nur nicht zu viel in Dir rein das tut nicht immer gut du steigerst Dich ansonsten in deine Krankheit ein und findest anschlißend keinen weg aus diesen Kreisel.

Ich selbst hab schon lange mit dem Herz zu tun und habe eine Zeitlang nur drauf gehört was das Herz macht Du wirst nicht glauben aber Dieses reinhören hat auch mal dazugefürt das es Rhütmusprobleme gegeben hat weil denn jede aufregung zuviel sein kann.

hoffe Du verstehst es und bekomst es wieder nicht in den falschen Hals

Gruß Harthi
Benutzeravatar
Harthi
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 53
Alter: 48
Registriert: 07 Jun 2005 16:32
Wohnort: Bad Dürkheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: dranginkontinens
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #7 von Harthi » 25 Jun 2005 19:39


Hallo Matti

möcht mich noch bedanken habs eben vergessen sorry.
Das du erkannt hast was geschehen ist nochmals danke.

Ich hoffe das sie auch darüber nachdenkt was sie schreibt.


Viele Grüße Harthi
Benutzeravatar
Harthi
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 53
Alter: 48
Registriert: 07 Jun 2005 16:32
Wohnort: Bad Dürkheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: dranginkontinens
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #8 von klaro (+16.05.2008) » 26 Jun 2005 22:04


hallo Francis


hallo ihr anderen

ih sitz hier vor dem PC und schüttle einfach nur den Kopf.

Bettnäsen hin oder fher, ob s genug nas ist oder zu wengi oft. Ob vpm Offiziellen Betnässen nun gerdedet werden kann, oder obs hier einfach nur Hilfe und Halt udn Veratändnis gesucht wird.

Ich verstehe die "haten "Ausrücke udn Umgangstöne hier ... längst nicht merh!

(Ob ich das so sagen darf??)

JA!

Gerade was Ino angeht, egal welcher Art, diese zu akzeptieren oder den Mut zu fidnen, sie anzugehen, das braucht ER-MUT-igung! Nicht, negative àusserungen, egal wlecher art!

Mir tus weh, sowas zu lesen. Ich schreib dazu nicht MEHR!

Aber sind ncith oft Therorie udn Praxis, serh weit voneinander?? udn wäre nicht auch das HERZ, das Mitgefhühk, Vstraanändis, oft das "alerbeste Mittel" die Ino anzugehen??

Bitte, überlegt euch mal, eure harten Worte. Ich selber wage mich ja auch kaum noch was anzusprechen, Tread eröffnen, weil ... die Antworten sind zu Teil echt krass!

Soll ein Gedankenanstoss sein! Für uns alle!

Solten sich doch neue und bestehende Mitglieder, hier wohl fühlen udn verstanden!

klaro :fleissig: immer noch Kopfschüttelt!!

Kopf hoch, Francis!
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #9 von Nanni » 11 Jul 2005 15:48


Hallo Francies

Ich verstehe sehr gut was du meinst. Leider habe ich das gleiche Problem allerdings seid Geburt und regelmässig mind. 3-4 mal die Woche. Seid 1 JAhr bekomme ich Tabletten die ich 2 mal täglich nehme und seid dem war das Bett glaube ich 2 mal nass :lach: Die Tabletten sind ohne Nebenwirkung. Solltest Dich mal beim Urologen beraten lassen.

Lieben Gruss

Nanni :wink:
Ich war das nicht
Benutzeravatar
Nanni
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 46
Registriert: 11 Mär 2004 14:46
Wohnort: Duisburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verhei.
Art der Inkontinenz: Dauerhaft


Zurück zu Bettnässen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron