Wer hat Probleme mit Leistungserbringern und/oder muss für ausreichende Versorgung aufzahlen?

In diesem Forum geht es um Lieferanten (Leistungserbringer) für saugende und ableitende Inkontinenzhilfsmittel von gesetzlichen Krankenkassen und den Problemen von Versicherten mit Krankenkasse und deren Leistungsbringern.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N.

Wer hat Probleme mit Leistungserbringern und/oder muss für ausreichende Versorgung aufzahlen?

Beitrag #1 von Stefan » 04 Feb 2015 12:55


Hallo Freunde,

wir vom Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V. suchen für Artikel in Zeitungen/Zeitschriften und für Fernsehrbeiträge Betroffene die über Rezept von der gesetzlichen Krankenversicherung versorgt werden und dabei Probleme haben.

1. Probleme mit dem Leistungserbringer, wenn er nicht oder verspätet liefert.
2. Wenn er nicht erreichbar ist.
3. Wenn Ihr wisst, wie er für Euch die ausreichende Versorgung ermittelt und dokumentiert.
4. Wenn die Qualität und Stückzahl nicht ausreichend ist.
5. Wenn Ihr für eine normale, ausreichende Versorgung mehr zahlen müsst, als die gesetzliche Zuzahlung.
6. Wenn Ihr für höherwertige, mehr als ausreichende Versorgung (bessere Produkte) zu hohe Preise zahlen müsst.

7. Wenn die Krankenkasse die ausreichende Versorgung nicht sicherstellt.
8. Wenn die Krankenkasse den Leistungserbringer deckt.

Schreibt mir bitte eine Email, Privatnachricht oder ruft an, wenn Ihr hier helfen wollt, dass jeder von der Krankenkasse und den Leistungserbringern vertragskonform ausreichend ohne wirtschaftliche Aufzahlung versorgt wird.

Wichtig wäre, dass Ihr Euch in einem Artikel, Fernsehbeitrag oder ähnliches äußert.

Liebe Grüße

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
(Themenstarter)
Admin
Admin
 
Beiträge: 419
Bilder: 10
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Re: Wer hat Probleme mit Leistungserbringern und/oder muss für ausreichende Versorgung aufzahlen?

Beitrag #2 von Stefan » 20 Sep 2015 13:35


Hallo Leidgeprüfte,

bitte melden!

Wir suchen aktuell zum Thema "Kassenwindel" Betroffene oder Angehörige, die sich in den nächsten 2-3 Wochen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu Ihrem Thema vor der Kamera äußern würden.

Wer also keine ausreichende Versorgung von Leistungserbringer seiner Krankenkasse bekommt oder für diese Versorgung außer der gesetzlichen Zuzahlung etwas zahlen muss --- bitte melden! --- Vorzugsweise aus Baden-Württemberg.

Einfach eine Email an stefan.suess@selbsthilfeverband-inkontinenz.org schicken.

Lg

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
(Themenstarter)
Admin
Admin
 
Beiträge: 419
Bilder: 10
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips


Zurück zu Leistungserbringer (Lieferanten) der Krankenkasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron