Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

In diesem Forum geht es um Lieferanten (Leistungserbringer) für saugende und ableitende Inkontinenzhilfsmittel von gesetzlichen Krankenkassen und den Problemen von Versicherten mit Krankenkasse und deren Leistungsbringern.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N.

Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #1 von Canina » 22 Nov 2016 12:51


Hallo, ich bin neu hier und habe eine erwachsene, mehrfachbehinderte, vollständig inkontinente Tochter. Mit Wechsel des Windelliferanten haben wir ein akzeptables Produkt ohne Qualitätszuschlag gefunden. Jedoch wird nun gesagt, wir dürfen höchstens 4 Stück am Tag verbrauchen, dies sei Expertenstandard (wo das steht, konnte man uns ncizt sagen). Zunächst hieß es, darüberhinaus sollen wir privat bezahlen. Als ich das ablehnte, hieß es, ich soll ein Miktionsprotokoll führen. Das würden sie auswerten und dann für uns sie menge festlegen, die und zusteht. Wir benötigen pro tag knapp 5 Windeln. Ein Anruf bei der TK ergab, dass wir das Problem lösen könnten, wenn wir die tägliche Verbrauchsmenge rezeptieren lassen. Auch sagte man uns dort, dass uns der Lieferant nicht zu dem Protokoll zwingen könnte und dass ein Verbrauch von 4-6 Stück normal seien, wir alsomit einem verbrauch von 5 im normalen Bereich lägen. Also holte ich ein neues Rezept für 5 Windeln pro Tag. Nun sagte der Lieferant, das Rezept interessiere ihn nicht, denn ich könnte dem Arzt alles Mögliche erzählen und er würde es aufschreiben. Ich solle das Miktionsprotokoll führen, wenn nicht, gibt es weiter nur 4 Stück pro Tag. Sie hätten auch mit der TK telefoniert, wo man von meinem ersten Telefonat nichts wüsste und das, was man mir angeblich gesagt hätte, auch nicht bestätigen wollte. Nun rief ich erneut bei der TK an und gelangte an eine sehr unfreundliche Dame, die sagte, der Lieferant handele richtig, ich müsste das Protokoll ausfüllen, denn ich wäre zur Mitarbeit verpflichtet. Ich bat darum, dass sie mir das alles nochmal schriftlich gibt, warte noch auf das Schreiben.

Ich habe intensiv recherchiert und nirgendwo Hinweise darauf gefunden, dass ein Lieferant die rezeptierte Menge pro Tag einfach ignorieren darf. Ich finde es eine Zumutung, Mitarbeitern des Lieferanten, die meine Tochter nicht kennen, sich nicht einmal für die Art der Behinderung interessieren (die erfasst das Miktionsprotokoll nicht), intime Details zu verraten, damit sie festlegen, wie viele Windeln reichen müssen. Das zu besprechen und festzulegen muss doch Sache des Arztes sein, oder nicht?

Brauche dringend Tipps... möchte das alles nicht so hinnehmen.

Grüße von Canina
Benutzeravatar
Canina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 25
Registriert: 22 Nov 2016 12:28
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harn-und/oder Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #2 von Stefan » 22 Nov 2016 16:40


Hallo Canina,

also so ein Schwachsinn. Der erste Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse hatte recht. 4-6 Windeln am Tag sind noch in der Regelversorgung. Ich finde es eine Frechheit, wie wieder einer der Leistungserbringer versucht Dir zustehende Windeln vor zu enthalten, natürlich hat er das Recht zu erfahren, warum 5 Windeln nötig. Deiner informationspflicht bist Du mit dem Rezept mit 5 Stück, was ja Regelversorgung it, vollkommen nachgekommen. Bitte sage mir um welchen Lieferanten es sich handelt!

Sollte die TK oder der Leistungserbringer der Meinung sein, dass 4 Windeln reichen, dann sollten Sie mal bei der MDK - ARBEITSGRUPPE SEG 5 HILFSMITTEL UND MEDIZINPRODUKTE nachfragen. Diese hat bereits 2005 - 4-5 Windeln als normal angesehen.
VERSORGUNG MIT INKONTINENZHILFEN ABSCHÄTZUNG DES MEDIZINISCH BEGRÜNDBAREN MONATLICHEN BEDARFS hat geschrieben:15.25.03.1 Inkontinenzwindelhosen (500 ml Saugleistung) - 120 -150
15.25.03.2 Inkontinenzwindelhosen (750 ml Saugleistung) - 120 -150
15.25.03.3 Inkontinenzwindelhosen (1000 ml Saugleistung)- 120 -150


Wenn es denen nicht passt, dann sollen Sie halt für Deine Tochter ein MDK - Giutachten machen lassen.

Lg

Stefan Süß
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 419
Bilder: 10
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #3 von Canina » 22 Nov 2016 18:44


Es handelt sich um Abena Zörbig, Windelsorte Delta Form M1.
Benutzeravatar
Canina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 25
Registriert: 22 Nov 2016 12:28
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harn-und/oder Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #4 von Mike64 » 22 Nov 2016 18:58


Und wiedereinmal der gleiche Film mit den sog. Leistungserbringern... :aerger: mal schnell im zweiten Satz die Zuhzahlung aufs Tablett bringen, genau!

Das ist eine Frechheit! Bei den ganzen Stückzahlen handelt es sich um Richtwerte, die im Einzelnen stark abweichen können!

Ein Atest vom Arzt kann hier nicht so einfach lapidar abgewinkt werden!

Aber was red ich, ist doch immer der selbe Film mit diesem Pack! Traurig..

Habt Ihr eine Rechtschutzversicherung? Wenn ja, gar nicht lange fackeln, sondern einen Fachanwalt für Versicherungsrecht einschalten. Erfahrungsgemäß werden die Kassen und Lieferanten erst dann geschmeidiger! :evil:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 53
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #5 von Canina » 22 Nov 2016 19:06


Wir haben keine RV, denke aber über eine Mitgliedschaft beim VDK nach, der soll ja auch recht hilfreich sein. Die nächste Lieferung, die ich morgen bestellen muss, ist die erste seit dem Einreichen eines Rezeptes mit Mengenangabe. Nun müssten sie eigentlich eine Packung mehr schicken. Sie haben mir aber schon vor ein paar Tagen gesagt, dass sie erst das Miktionsprotokoll ausgefüllt haben wollen und ihre Experten dann entscheiden werden – was der Arzt rezeptiert, interessiere sie nicht. Bei KKen gibt es in solchen Fällen zumindest Ablehnungen, der Lieferant sagt einfach, was der Arzt schreibt, interessiert uns nicht, wir geben vor, wo es lang geht. Und die Kasse deckt es, denn dann muss sie die Auseinandersetzung nicht führen. Das ist alles irgendwie irrwitzig.
Benutzeravatar
Canina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 25
Registriert: 22 Nov 2016 12:28
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harn-und/oder Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #6 von Mike64 » 22 Nov 2016 19:56


Das ist irre, stimmt! Und weil man ja in solch einem Fall wirklich wichtigere Dinge zu tu`n hat, als sich mit solch lapidaren Dingen, wie die Menge der Windeln rum zu kotzen, zahlen halt ganz viele eben selber drauf...

Versucht doch mal die Kasse und den Leistungserbringer klar zu machen, das Ihr in Kürze einen Fachanwalt für Versicherungsrecht damit beauftragt, am besten schon den Namen und Anschrift des Anwalts mitteilen!

Ich habe festgestellt, daß die erst nach massiven Drohungen etwas geschmeidiger werden...leider! :evil:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 53
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #7 von Georges » 22 Nov 2016 20:06


Daran habe ich auch gerade eben gedacht. Eventuell haben Sie einen Rechtsanwalt in Ihrem Kreisen der für Sie einen Brief schreiben könnte, und anschließend mit RA Herr Max Mustermann unterschreibt? Manchmal hilft dies auch schon mal.

Ansonsten sollte die Kasse Ihnen unterstützen und ggf. den Anbieter offiziell verwarnen.

Viel Erfolg und Grüße,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 141
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel und Medikamente.

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #8 von Mike64 » 22 Nov 2016 21:20


Auszug eines allg. Schreibens des Bundesministeriums für Gesundheit zum Thema Hilfsmittel:

Der individuelle Versorgungsanspruch der Versicherten wird durch diese Regelungen nicht eingeschränkt. Maßgeblich bleibt weiterhin der im Einzelfall festgestellte Bedarf.

Punkt! :mrgreen:

Der komplette Text wird gerne auf Wunsch zugesand, dauert aber ne halbe Stunde alles zu lesen :lol:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 53
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #9 von Canina » 22 Nov 2016 23:25


Die Frage ist, wer den individuellen Bedarf feststellen darf, der Lieferant mittels Miktionsprotokoll, obwohl der Arzt den Bedarf bereits definiert hat? Ich könnte das Rumgezicke des Lieferanten und der TK ja noch ein wenig verstehen, wenn wir außerhalb des Mengenbedarfs lägen, der in dem weiter oben zitierten MDK Dokument als „normal” aufgeführt wird. Ich denke, ich werde jetzt nur noch schriftlich kommunizieren, um etwas in die Hand zu bekommen, was ich an geeignete Stellen weiterleiten kann.
Benutzeravatar
Canina
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 25
Registriert: 22 Nov 2016 12:28
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harn-und/oder Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Arzt rezeptiert 5 Windeln, Lieferant liefert nur 4, TK auf Seite des Lieferanten

Beitrag #10 von Stefan » 23 Nov 2016 09:59


Hallo Canina,

also Du solltest schriflich ...
- bei der TK eine Sicherstellung der Versorgung fordern
- und beim Lieferanten die Lieferung des Rückstands (sind also pro Monat 30 Windeln)

Ab März 2017 wird Alles anderes ... Neue Windeln, neues HMV und ein neues Gesetz. Ob es besser wird ... ich hoffe mal.

Also das mit Miktionsprotokoll ist so eine Sache. Gehört das zur Beratung und somit Bedarfsermittlung? Man kann sowas auch "richtig" ausfüllen, ich meine dass der Bedarf deutlich wird. Ändern kann der Leistungserbringer das Rezept auf 4 Stück aber nicht. Er braucht zur Änderung eine Arztunterschrift mit Datum! Siehe §7 HilfsM-RL.

Lg

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 419
Bilder: 10
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Nächste

Zurück zu Leistungserbringer (Lieferanten) der Krankenkasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron