Wie hat sich eure Situation durch die neue Gesetztlage verbessert?

In diesem Forum geht es um Lieferanten (Leistungserbringer) für saugende und ableitende Inkontinenzhilfsmittel von gesetzlichen Krankenkassen und den Problemen von Versicherten mit Krankenkasse und deren Leistungsbringern.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N.

Wie hat sich eure Situation durch die neue Gesetztlage verbessert?

Beitrag #1 von Poetryslammer » 14 Apr 2017 13:15


Halli hallo,
Für eine textreihe mit dem Titel "Menschen Haben Körper", arbeite ich derzeit an einem Text über Inkontinenz. Da ich selber nicht betroffen bin, und bisher nur erfahrungen aus der Altenpflege habe, die auch noch von letten Jahr sind, muss ich mich einlesen und recherchieren.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist seit März ein neues Gesetzt in Kraft.
Wie verbessert dieses Gesetzt eure Lebensqualität?
Bringt es wirklich verbesserung oder ist es gut gemeint aber schlecht gemacht?
Was muss noch verbessert werden?
Ich freue mich auf eure Hilfe.


(Die Textreihe "Hilfe ich Habe einen Körper" hat das Ziel durch das Vorgetragen werden auf Poetry-slam-Bühnen den Offenen Dialog über Körperteile/Funktionen/störungen die mit Tabus belegt sind, zu fördern.)
Benutzeravatar
Poetryslammer
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 24
Registriert: 14 Apr 2017 09:22
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: keine
Hilfsmittel: keine

Re: Wie hat sich eure Situation durch die neue Gesetztlage verbessert?

Beitrag #2 von Oldie » 14 Apr 2017 20:22


Bin nach Pr.-ektomie seit rd. 7 Jahren auf Vorlagen (Windeln) angewiesen - Zuzahlung kann ich mir übrigens nicht leisten -.

In den Jahren habe ich dies und jenes erlebt, vor allen Dingen, als die KK mit den vorgeschriebenen Lieferanten begannen, mit KK selbst kam ich zurecht.

M.E. hat sich diese spez. Situation verbessert. Bekam Ende letzten Jahres vom Lieferanten ein brauchbares Auswahlpäckchen, kam damit klar. Habe ein Jahresrezept vom Urologen auf 4 stck pro Tag.
Benutzeravatar
Oldie
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 50
Registriert: 27 Okt 2013 20:37
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: post Prostataektomie
Hilfsmittel: Vorlagen

Re: Wie hat sich eure Situation durch die neue Gesetztlage verbessert?

Beitrag #3 von Stacheldrahtrose » 29 Mai 2017 16:08


Es hat sich nichts gebessert.
TK zahlte noch nicht mal eine Pant am Tag!
Ende 2016 reichte ich Untätigkeitsklage ein und bekam dann eine Kostenrückerstattung für die letzten 15 Monate.
TK forderte mich auf bis 31.03.17 andere Hersteller zu testen unter dem Hinweis es gaebe zuzahlungsfreie Pants.
Kein TK-Lieferant konnte mir zuzahlungsfreie liefern.
Dann kam mir die TK mit einem Produkt was nichts taugt und jetzt stellt man sich seid 4 Wochen tot.
Sozialgericht braucht 3 Jahre.
Benutzeravatar
Stacheldrahtrose
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 54
Registriert: 17 Mär 2016 13:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz a.G. MS
Hilfsmittel: Pants

Re: Wie hat sich eure Situation durch die neue Gesetztlage verbessert?

Beitrag #4 von Mike64 » 29 Mai 2017 17:37


Das ist immer noch die klassische Hinhaltetaktik. Ich hab zwar, nach einer Eilklage, auch die Zusage der DAK, das ich nun 6 Stück Attends 10 am Tag bekomme, aber geliefert wurde bis heute auch nur Abena Schrott. Die halten einen so lange hin, bis Mann/Frau aufgibt, oder gestorben ist. Zum kotzen dieses Pack! :aerger:
Benutzeravatar
Mike64
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 73
Alter: 54
Registriert: 13 Nov 2016 13:09
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Pflegender Angehöriger
Hilfsmittel: Einlagen Pands


Zurück zu Leistungserbringer (Lieferanten) der Krankenkasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron