Duschrollstuhl

Pflegefall, was jetzt???
In diesem Forum geht es um Hilfe und Rat für Betroffene, Angehörige und Pflegende.

Moderatoren: Benjamin, Marco N.

Duschrollstuhl

Beitrag #1 von Ramona » 08 Jul 2003 13:06


Hallo zusammen!

Heute möchte ich einen Tip für ein Hilfsmittel los werden. Direkt hat es nichts mit der Inkontinenz zu tun, aber indirekt, da er eine Pflegeerleicherung ist, insbesondere für stuhinkontinente Rollstuhlfahrer bzw. stark gehbehinderte, die einen Duschrolli brauchen.

Viele Duschrollstühle sind ja gleichzeitig auch Toilettenstühle. Nur ist mir aufgefallen, daß die Öffnung immer hinten geschlossen ist, so daß es schwieriger ist, die Pofalte richtig zu reinigen (also auch bei nicht Stuhl - Inko´s). Zwar gibt es einige Duschrollstühle, die vorne den Öffnung offen haben, aber ich denke, daß das nicht so viel nutzt, wenn man am Gesäß alle richtig reinigen muß.

Seit März d. J. habe ich nun den Dusch- und Toilettenrollstühl Clean von der Firma Etac. Dieser ist nach hinten hin offen geschnitten, so daß man auch den Gesäßbereich super reinigen lassen kann, auch wenn keine Aufstehfunktion mehr möglich ist. Der Vorteil ist, daß er trotzdem sehr stabil ist und auch trotz meiner Spstiken sicher steht. Ich selber habe diesen Duschrolli mit kleinen Rädern, aber es gibt ihn auch mit großen Rädern zum Selberfahren. Ich habe ihn selber über Rolli - Moden bezogen, aber man bekommt ihn auch im Sanitätshaus. meyra hat diesen auch im Programm, aber nur mit kleinen Rädern.

Wer mehr dazu wissen möchte kann sich hier informieren:
http://www.etac.de/main.php?id=257



Natürlich beantworte ich, soweit ich kann auch hier Frangen dazu. :mrgreen:

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #2 von frosch » 01 Mär 2004 12:46


Hallo Ramona!

Ich persönlich finde es gut, auch Hilfsmittel ausserhalb der Inkontinenz vorzustellen, denn bestimmt gibt es zahlreiche Forenteilnehmer mit Mehrfach-Erkrankungen. Mein lieber Vater musste wegen seiner sklerotischen Muskelerkrankung auf sehr viele Hilfsmittel zurückgreifen. Schade, dass es für einige Produkte Informationslücken gab, weil die Sanihäuser usw. mehr am Verkauf interessiert waren. Wir alle in der Familie haben viel gelernt und all diese Erfahrungen möchte ich auch gerne in dieses Forum hineintragen.

Lieber Gruß, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Beitrag #3 von Ramona » 03 Mär 2004 12:30


Hallo frosch und hallo alle anderesn!

Ich denke, daß wir uns hier aber auch mehr auf Hilfsmittel beschränken sollten, die im Zusammenhang mit der Inko und Pflege stehen. Denn sonst wäre das zu umfangreich. Es gibt ja für Behinderte sehr viele Foren, wo man zu allen anderen Themen auch Hilfe bekommt. Gerne kann man mich aber auch anschreiben per Privatnachricht. 8)

Auf ein Forum möchte ich hier mal aufmerksam machen. Es ist zwar ein Forum für pflegende Angehörige, aber auch dort habe ich als Betroffene schon Tips bekommen.

Hier der Link dafür: http://www.pflegende-forum.de

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Intimpflege

Beitrag #4 von klaro (+16.05.2008) » 31 Aug 2004 19:06


Ramona hallo
deine Idee da ist gut, auch soclhe Tipps weiterzugebn. Toll. Ich bekam vor Jarhen nen Badelift und parallell dazu ein Klosomat. Diesen bekam cih nur, weil cih über mein Problem von Inko geredet hatte . Es wrude mit der IV abgeklärt und sofort war ien Klosomat im Haus installierd. Das war grossartig. In der CH wirds von der IV übernommen, wenns gersechtfertigt ist.
Das mit den Dushcstühlen ist klar ein Problem. Aber sie verbessern sich langsam, dafür sicher.
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #5 von Ramona » 01 Sep 2004 14:41


Die anderen Duschrollstühle sind ja auch nicht schlecht. Es kommt halt auf die Bedürfnisse und die Behinderung an. Bei diesen Duschrollstuhl ist es halt besser mit dem Reinigen bei Stuhlinkontinenz.

Noch eine Info: Leider gibt es das http://www.pflegende-forum.de nicht mehr. Gerne könnt Ihr aber auch Fragen an mich stellen per Privatnachricht, die hier nichts ins Forum passen. :wink:

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
(Themenstarter)
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen


Zurück zu Inkontinenz in der häuslichen Krankenpflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron