Wer weis Rat

Pflegefall, was jetzt???
In diesem Forum geht es um Hilfe und Rat für Betroffene, Angehörige und Pflegende.

Moderatoren: Benjamin, Marco N.

Wer weis Rat

Beitrag #1 von engelchen630 » 11 Jan 2011 18:31


hier geht es um meinen Vater der 2006 einen Schlaganfall hatte,seitdem geht es Bergab mit ihm.Meine Mutter und ich pflegen ihn zu Hause.Unser Problem besteht nicht am Tage sondern in der Nacht.Am tag geht mein Vater selbst zur Toilette und ruft nur wenn er fertig ist.Nacht ist es aber numal schlimm,meine Mutter steht 5-6 mal auf und half ihm auf die Toilette.Seit seinem letzen KH aufenthalt haben wir es nun so geregelt das sie ihm im Bett läßt und nur die Urinflasche anlegt,was auch ganz gut klappt.Nur ist es auch der fall das er sich nicht meldet weil er es nicht merkt,dann ist die Windel treifnass und meine Mutter muß so das ganze Bett frischen machen.
Mein frage ist nun wass können wir tun damit es für meine Mutter vor allem Nachts leichter wird,sie ist auch nicht mehr die jüngste und ich kann nicht noch Nachts bei ihr sein da ich selbst Berufstätig bin.
Was für möglichkeiten gibt es damit beide Mutter wie Vater nacht durchschlafen können wäre um eine Antwort sehr dankbar
LG
nichts
Benutzeravatar
engelchen630
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 54
Registriert: 11 Jan 2011 18:10
Wohnort: Ludwigshafen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Nach Schlaganfall
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #2 von Brandy » 11 Jan 2011 21:41


Hallo!

Zwei Überlegungen dazu:

- Es gibt Windeln mit unterschiedlicher Saugstärke. Vielleicht einmal ein Produkt, das saugfähiger ist probieren, probieren. Sanitätshäuser können da gut beraten.

- Bei Männern gibt es auch die Möglichkeit, evtl. Kondomurinale zu verwenden. Da wird der Urin nicht aufgesaugt sondern in einen am Bein oder am Bett befestigten Beutel abgeleitet.


Wenn du mehr Info haben willst, kannst du mir auch eine PN schicken.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #3 von CarstenS » 14 Jun 2011 12:36


Hello,

sowas ist immer schlimm, ich will garnicht dran denken.
Ich kann dir aber zu einem Bettschutz raten, sowas benutze ich ja selber auch um das Bett zu schützen um eben den Aufwand wegfallen zu lassen das Bett neu zu beziehen wenn mal was daneben ging.

Stichwort:
- Spannbettbezug
- Matratzenauflage
- Bettmatte
- Matratzenhülle

Das würde dir schon einmal helfen, damit das Bett geschützt ist. Für deinen Dad würden sich neue Saugfähigere Windeln empfehlen bzw wenn er nicht unruhig ist eines dieser Kondomurinal Systeme.

Wobei ich kann dies zum Beispiel garnicht benutzen da ich mich damit nicht sicher fühle und ich weiß das ich mich sehr stark im Bett wälze.

Am besten lässte dich da von jemanden beraten, der selber jemanden daheim gepflegt hat. Sanitätshäuser sind da nicht immer der beste Anlaufpunkt jedenfalls habe ich es als solches empfunden.

Hoffe ich konnte bissl helfen trotz des jungen Alters.
Benutzeravatar
CarstenS
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 29
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Nachtversorgung

Beitrag #4 von Broiler » 18 Jun 2011 18:11


Hallo,
ich hatte das gleiche Problem auch, da bei mir der Urin nicht schubweise kommt sondern permanent ab geht ohne dass ich etwas davon bemerke, außer dass eben meine Windel nasser und schwerer wird. Ich habe nach einigem Probieren eine Lösung gefunden. Es gibt so Flockeneinlagen die keine Folie haben sondern die man normal in einen PVC Slip einlegt. Solche habe ich mir besorgt und lege nachts eine oder 2 zusätzlich in meine Nachtwindel (Molicare Super Plus oder Euron Form Super Plus). Das reicht bei mir ohne Probleme die ganze Nacht durch und mir ist seit dem nie wieder etwas im Bett ausgelaufen.

Liebe Grüße
Broiler
Schade, ins Freibad kann ich so nicht mehr
Benutzeravatar
Broiler
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 55
Registriert: 17 Okt 2010 22:46
Wohnort: Göppingen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: urinverlust dauernd und unbewusst
Hilfsmittel: Windelslips


Zurück zu Inkontinenz in der häuslichen Krankenpflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron