Nach Hause mit Katheter

Pflegefall, was jetzt???
In diesem Forum geht es um Hilfe und Rat für Betroffene, Angehörige und Pflegende.

Moderatoren: Benjamin, Marco N.

Nach Hause mit Katheter

Beitrag #1 von Hops13 » 13 Nov 2016 09:40


Hallo Ihr,

mein betagter Vater leidet an einer Überlaufblase, was wir erst seit Kurzem wissen. Das hat zu einer dicken Nierenbeckenentzündung geführt, die auch erst im Krankenhaus erkannt wurde. Durch die Entzündung hat er schlimme Gliederschmerzen in den Schultern und auch in den Beinen.
Die Prostata ist vergrößert und die Zugänge hängen altersbedingt auch.
Der Urologe hat nur die Ultraschallbilder nicht meinen Vater gesehen und direkt von einer Op abgewinkt.

Obwohl mein Vater jetzt fast 3 Wochen im Krankenhaus ist, ist die Entzündung noch nicht besiegt.
Er wird wohl nächste Tage mit einem Dauerkatheter entlassen werden.
Wisst Ihr, wie ich einen guten Pflegedienst in Essen bekomme, der sich auf urologische Fälle spezialisiert hat. Ich habe mich schon erfolglos bei dem Pflegepersonal im Krankenhaus umgehört. Danach habe ich die Pflegedienstbewertungen im Internet durchgesehen, sie sind sehr allgemein gehalten.
Wir brauchen m.E. jemanden, der sich bewußt ist, dass er bei seinen Leistungen super vorsichtig ist, damit er nicht noch mehr Keime einbringt, als sich nicht vermeiden lassen.
Meint Ihr, wir haben eine Chance die Entzündung wegzubekommen obwohl der Katheter liegt (im Moment noch über die Harnröhre).

Schöner Mist!

Mary
Benutzeravatar
Hops13
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 89
Registriert: 11 Nov 2016 10:12
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Vorlange

Zurück zu Inkontinenz in der häuslichen Krankenpflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron