artz

Inkontinent.... und wie gehts weiter???
Hier könnt ihr über eure Ängste, Sorgen und Nöte reden.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges

artz

Beitrag #1 von Denis » 24 Sep 2007 02:02


Hm weis nicht was ich so machen soll und immer die gedanken hm cich schreibe mal was ich so bekommen habe

Fachärzliche bescheninigung

Sehr geeehrten damen dund Herren,

obe der genanneter Patient befindet sich in meiner neurologisch Behnaldung. Er leidet unter den folgen einer traumatisch en Kindheiz und durhclebt derzeit eine sehr starken depresive epsode.

In mir voliergen Unterkagen einer umfangreichen neuropsychologische Untercuhungen werden komplexe neuropychologischeFefizite im Sinne einer verlangsamten visuellen informationsverabreitungsgeschwindiehkiet, einen auffälligen Aufmerksamheitsdefizit und einer störung im beriech der kurftistigen visuellen Merkfägikeut und der höhren viso kongentiv fägikeiten. AUch die Merksapnne für Zahlen und Buchdtabenreihen sind sher unterschiedlich. Es wird derzeit eine meidkamentöse Therapie mit einem Antideprisovum durchgefügrt, das die körüerliche Leistungenfägukiet einschränkt

Die grnenze bei dem liegt einer starken klinischen auffäligen grneze die bei einer summe von 18 liegt, beim dem Patient die bei 30 is.

Pschisch Klar, attent zögernd und zurückhaltend, Er muss sich oft öfters länge rbesinnen

Psychometrie deutliche Leistungschäden und depresive Symtomatik

Starke Schlafstörungen sowie Ansgtpaniken, Bettnässen am Tag sowie in der nacht, Stulinkntinent, Starke Allpträume.

Aufgrund der traumtaischen Erreignise ausder Kidnheit in veridning mit den immer wieder eintretnen depressiven Phasen sowei der umfangreichen kongitiven Einschränkungen halt eich den Patient für nicht wehrdiestfähig

Mit fruendluceh grüßen
DR. med W Nickels


so hoffe mich verstehen nun enige besser, ic will doch nur das mich jemand lieb hat mich in den arm drück und das ich abends schlafen kann, werde zugedekct und ich kann sicher sein das jemand bei mir ist der mich liebt und nicht mich fest amcht und mir weg tut
Benutzeravatar
Denis
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 17
Alter: 32
Registriert: 06 Feb 2007 23:40
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Ledig
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Einlagen,Abri, Attens, Molicare

Beitrag #2 von Cveta » 24 Sep 2007 02:35


Hallo Denis,

ich kann Dir da nur einen Arzt für Psychotherapie und Neurologie empfehlen, der sich speziell mit der medikamentösen Therapie von ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom empfehlen.

Mir selber hat mein Neurologe Strattera verschrieben. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Liebe Grüße

Cveta
Benutzeravatar
Cveta
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 178
Alter: 49
Registriert: 19 Nov 2005 14:52
Wohnort: Görlitz, Niederschlesien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Überlaufinko, neurologische Wirbelsäulenprobleme
Hilfsmittel: super seni quatro L, Mullwindel mit Plastehose (zu Hause)

Beitrag #3 von klaro (+16.05.2008) » 24 Dez 2007 22:58


Denis

was die Alpträume angeht, das hatte ich bis vor 4 Jahren noch. Geschafft hab ichs zu beenden, indem ich ein Traumtagebuch machte. Jedesmal wenn ich erwachte schrieb ich den Traum auf, mitten in der Nacht.

Dachte, daraus was schliessen zu können. Ging aber nicht, auch mit Therapeuten nicht.

ABER, es hat geholfen. nach einigen Jahren dann, so verging dann das ekelhafte albträumen, was ja wirklich massiv grausame Ausmasse angenommn hatte, lebenslänglich,

hätte es im Herbst 04 nicht aufgehört.. ich bin so glücklich, dass mimdestens das, nach so ewigen Jahren... Vergangenheit ist.

vielleicht ist es ein Verusch wert, einige Betroffene von Gewalt aller Art, machen diese Art von Traum und Trauma Bewältigung, ein Versuch ists allemal wert.

gruss klaro :|
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Re: artz

Beitrag #4 von papa0861 » 25 Dez 2007 00:47


hallo denis,

ich weiß nun nicht, zu welchem zweck dieses attest erstellt wurde. aber soweit ich deine ganzen beiträge überschau, spiegelt es doch die realität wider und bietet einen echten ansatzpunkt für eine fortführende psychosomatische behandlung (nein, nicht psychiatrisch).

parallelen zu meiner erkrankung sind durchaus erkennbar, wenn auch nicht so ausgeprägt.

ich glaube dem arzt, der dieses attest ausgestellt hat, kannst du voll und ganz vertrauen.

nein denis, du bist weder bekloppt noch nicht ganz knusper. hier wird dir eine echte krankheit bescheinigt. und diese krankheit ist behandelbar. das wird sicherlich von heute auf morgen gehen.

allerdings mußt du auch eines begreifen. du mußt die vorgeschlagene hilfe auch in anspruch nehmen. auch wenn dir am anfang die entsprechen therapie unsinnig vorkommen mag.

klar, es gibt auch einen anderen weg. dieses attest gibt dir einen schutzbrief für deine befindlichkeiten. zwar noch kein jagdschein, aber doch ein guter freischein.

aber wie frei bist du wirklich?

will sagen:

es gibt zwei möglichkeiten!

1. du nimmst das attest und gehst damit hausieren und sagst allen: "jau, ich hab einen an der waffel und ich fühle mich wohl. ich piß mir forlaufend ein und fühle mich wohl dabei. hauptsache die welt weiß, daß ich ein armseeliges bedauernswürdiges würstechen bin."

oder

2. du sagst: "dieses würstchen will ich nicht mehr sein. ich heiße denis und ich bin denis. ich bin groß und nicht nur wegen meiner körpergröße. und wenn ich mal nasse hosen habe, ist das mein problem."

für welche der beiden varianten du dich entscheidest, muß du selbst abwägen.

ich habe den weg für mich entschieden.

und zwar in nummer 2. zugegeben, nummer 1 ist so schön einfach.

gib dir einen ruck. nach hinten hast du lange genug geschaut. schau nach vorn.

denis, ich wünsche dir frohe feiertage und ein besinnen auf den richtigen weg.

welcher es ist, liegt ganz an dir.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form


Zurück zu Ängste, Sorgen und Nöte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron