Ich nässe nachts ein

Inkontinent.... und wie gehts weiter???
Hier könnt ihr über eure Ängste, Sorgen und Nöte reden.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von zitronentee » 01 Okt 2013 16:10


Hallo ihr Lieben,

ich bekam Freitag einen Anruf und da sagte mir die Firma, die mich beliefert, dass ich jetzt Vorlagen bekomme.
Reichen die denn überhaupt aus, wenn ich richtig ins Bett nässe?

Ansonsten bin ich seit fast 2 Wochen trocken, ich stelle mir nachts immer nen Wecker, das hilft.
Aber ich kann auch nicht immer nen Wecker stellen, das ist total umständlich.

Naja mal gucken.

Liebe Grüße, zitronentee :D
Benutzeravatar
zitronentee
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 18 Sep 2013 23:17
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: bald Vorlagen

Beitrag #12 von Robert » 01 Okt 2013 16:17


Zuerst freut mich dass du deine Nächte trocken hast. Wenn du es schaffst dabei zu bleiben reichen die vollkommen. ;-)

Auf wenn es umständlich ist, aber offenbar lohnt sich der Aufwand.

Um festzustellen ob deine Vorlagen ausreichen müssten wir wissen welche es sind daher noch keine Antwort möglich. Für die Nachtversorgung wird schon in der Regel was saugstarkes gebraucht.

Sobald du was da hast kannst du uns ja mitteilen was es ist.
mit freundlichen Grüßen
Robert
Benutzeravatar
Robert
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 57
Alter: 44
Registriert: 09 Mär 2004 19:06
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #13 von zitronentee » 02 Okt 2013 17:02


Hallo ihr,

ich habe heute die Vorlagen bekommen.
Attends Contours.
In 3 Größen, 3, 5 und 7. Weiß gar nicht, wie ich die 7er in den Schlüpfer bekommen soll, die sind riesig.
Eigentlich hatte der Urologe mir Windelhosen verschrieben.
Habe heute bei dem Lieferanten angerufen und das gesagt und jetzt bekomme ich Proben von Windelhosen. Dann werde ich ausprobieren, was besser klappt.

War jetzt 2 Wochen nachts trocken durch den Wecker. Heute Nacht habe ich den Wecker weggelassen. Hat geklappt, bin zum Pipi machen wach geworden, war auch sehr spät im Bett.

Heute versuche ich es wieder und tue dann die Vorlage rein. Mal gucken, was passiert, hoffentlich bleibe ich trocken.

Ich hoffe auch, dass das nur eine vorrübergehende Geschichte ist. Vielleicht habe ich ja Glück und es geht wieder weg.

Liebe Grüße, zitronentee :-)
Benutzeravatar
zitronentee
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 18 Sep 2013 23:17
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: bald Vorlagen

Beitrag #14 von Robert » 02 Okt 2013 18:09


Hi Zitronentee!

Zuerst wünsche ich dir Glück damit es wieder weggeht. Dann trotzdem was zu dem was du bekommen hast:

Also die Nr. 3 kannst du wahrscheinlich gleich mal vergessen, die sind für leichte Blasenschwäche. Das würde selbst bei einer einzigen Blasenentleerung eine nasse Angelegenheit.

Die 5er und 7er passen schon in den Schlüpfer, allerdings weiß ich natürlich nicht wie zierlich du bist. Allerdings bei den großen Vorlagen wundert es mich dass du nicht zusätzlich eine Fixierhose dazu bekommen hast. Denn wenn die Vorlage gut sitzt, hat man auch ein sicheres Gefühl.

Also, dann auf eine trockene Zeit, und wenn es mal nicht klappt dann geht die Welt auch nicht unter. Kopf hoch.
mit freundlichen Grüßen
Robert
Benutzeravatar
Robert
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 57
Alter: 44
Registriert: 09 Mär 2004 19:06
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #15 von zitronentee » 05 Okt 2013 05:56


Hallo Robert,

danke für deine Antwort. :-)

Also ich bin schon sehr groß und füllig, aber die Vorlage 7 geht trotzdem nicht rein. Geht ja gar nicht.
Ich bin jetzt den 4. Tag in Folge trocken nachts ohne Wecker stellen, vielleicht wird es ja besser, wenn sich mein psychischer Stress etwas abbaut.

Bekomme bald die Windelslips geliefert, die werde ich dann auch mal probieren.

Im Moment bin ich ganz zuversichtlich.

Liebe Grüße, zitronentee :wink:
Benutzeravatar
zitronentee
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 18 Sep 2013 23:17
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: bald Vorlagen

Beitrag #16 von MSN » 06 Okt 2013 21:54


Hallo Zitronentee,

na das hört sich doch schon alles deutlich besser an als noch vor ein paar Tagen.

Ich drücke dir alle Daumen :-)

Und lass von dir hören wie es weiter geht

Gruß
MSN
Benutzeravatar
MSN
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 24
Alter: 34
Registriert: 06 Aug 2012 09:34
Wohnort: RLP
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #17 von zitronentee » 07 Okt 2013 18:50


Hallo MSN,

danke das ist lieb.
Also im Moment bin ich nachts noch trocken, toi toi toi!!!

Hoffentlich bleibt es so.

Aber vorher wars ja auch immer mal und mal nicht. Das ist das tückische.

Liebe Grüße, zitronentee :wink:
Benutzeravatar
zitronentee
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 18 Sep 2013 23:17
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: bald Vorlagen

Beitrag #18 von xja » 08 Okt 2013 23:56


Hallo Zitronentee,
Ich hoffe auch für Dich das es so bleibt.
Aber wichtig ist, dass Du ev herausfindest was die Gründe fürs Einnässen sind. Das können verschiedene sein.
Ich kenne jemanden, der Einnässt wenn er am Abend viel trinkt. Für Ihn ist es klar, das er dann die Windelslips trägt. Ebenfalls kenne ich jemand der Einnässt wenn er Tagsüber viel Stress im Geschäft hatte, er hat sich auch angewöhnt dann Slips zu tragen. Das hat der Vorteil das sie nicht immer die Slips tragen müssen, sondern nur dann wenn die Gefahr fürs Einnässen gross ist. Ich denke schon dass Du mit der Zeit auch bei Dir merkst was der Ausschlaggebende Grund ist, ev. kannst Du das behandeln oder im Notfall an diesen Zeitpunkten auf die Inkontinenzversorgung zurückgreifen.
Bei mir ist es so das ich einen kaputten Schliessmuskel habe. Kannst es so vorstellen wie ein Wasserhan der Tropft. Normalerweise komme ich zwar mit einer Windel Stärke 5 aus. Aber wenn ich auf einer Party war und auch viel Flüssigkeit nicht Alkohol zu mir nahm. Brauche ich auch eine stärkere Windel Ich trage dann die 10 mit einer Gummihose). Aber der Vorteil ist ich weiss bevor ich zu Bett gehe ok. Das ist passiert ich muss jetzt dieses anziehen.

Wenn Du das gleiche auch feststellt, was bei Dir die Ursachen sind, kannst Du z.B. das Tragen der Inkontinenzmittel auf ein par Tage im Jahr beschränken.
Benutzeravatar
xja
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 87
Alter: 49
Registriert: 05 Jul 2005 21:38
Wohnort: Zürich
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: singel
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz, defekter Schliessmuske, Bettnässen
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants

Beitrag #19 von zitronentee » 13 Okt 2013 16:31


Hallo xja,

danke für deine Antwort.
Also, das einnässen nachts trat auf, in einer Zeit wo es mir psychisch extrem schlecht ging. Ich vermute, dass es damit zusammenhing.
Ich kann es aber nicht genau sagen, ich weiß auch nicht genau, was da in meinem Körper los ist.
So langsam stabilisiere ich mich wieder.
Ist zwar oft, dass es mir psychisch schlecht geht, aber hm, weiß auch nicht. Ich hoffe, dass das jetzt einfach so bleibt wie im Moment, dass ich nachts nicht einnässe.
Ich habe Angst vor dem Moment, wo es wieder passiert. Ich kanns ja nicht beeinflussen. Wenn ich jetzt wüsste, es liegt da und da dran, dann könnte ich da auch anders mit umgehen und vorsorgen wie du sagst mit Hilfsmitteln, aber dem ist nicht so.
Ich traue da meinem Körper überhaupt nicht, er hat mich diesbezüglich schon zu oft enttäuscht.

Ich warte jetzt einfach mal ab, wie es sich entwickelt. Wäre natürlich schlimm, wenn der Körper jetzt immer mit einnässen reagiert, wenns mir psychisch sauschlecht geht.

Liebe Grüße, zitronentee :wink:
Benutzeravatar
zitronentee
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 36
Registriert: 18 Sep 2013 23:17
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz / Bettnässen
Hilfsmittel: bald Vorlagen

Beitrag #20 von xja » 22 Okt 2013 07:16


Hallo Zitronentee,

Wenigstens hast Du jetzt Anhaltspunkte woran es liegen kann. Ich würde Dir empfehlen einen Wasserundurchlässigen Molton ins Bett zu legen, sollte dann wieder ein Zwischenfall geschehen, ist die Matraze geschützt. Die gibt es praktisch für alle Matrazengrössen. Wenn Dir diese zu teuer sind, dann gibt es Matzraztenüberzüge aus Gummi. Ich selber finde die weniger Bequem zum schlafen aber kosten nicht mal die hälfte. So ist bei einem Unfall die Matzraze nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Bettwäsche kann man ja ohne Probleme waschen.
Gruss XJA
Benutzeravatar
xja
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 87
Alter: 49
Registriert: 05 Jul 2005 21:38
Wohnort: Zürich
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: singel
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz, defekter Schliessmuske, Bettnässen
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants

VorherigeNächste

Zurück zu Ängste, Sorgen und Nöte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron