Ich wäre am Liebsten tot

Inkontinent.... und wie gehts weiter???
Hier könnt ihr über eure Ängste, Sorgen und Nöte reden.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von ccat » 28 Jul 2006 09:44


Ich weiß, der Beitrag ist schon etwas älter, trotzdem ein Kommentar dazu:

Natürlich macht es mich traurig, wenn ein so junges Mädche, nur ein Bisschen jünger als ich, solche Gedanken äußert, und ich hoffe, sie hat ihr Krise überwinden können, ich weiß auch, dass es viele Leute gibt, denen es schlimmer ergeht, aber das macht die Sache nicht leichter.
Versteht mich nicht falsch, ich weiß, ihr alle meint es gut und ich schätze das, aber es macht mich wütend, wenn immer gesagt wird: schätze das Leben, du hast nur eins, mach weiter...Das sind Floskeln, die nicht für alle gleicher Maßen verinnerlichbar sind. Sie sind sehr wahr, aber was, wenn man es nicht fühlen kann?
Ich lebe, weil ich Verantwortung empfinde für die, die mit mir leben und weil ich weiß ich würde viel kaputt machen, wenn ich ginge, für meine Tiere lebe ich, aber das Leben zu schätzen weiß ich lange nicht mehr. Ich komme, ich denke zumindest in absehbarer Zeit, nicht auf die Idee eines Suizides, trotzdem ist mir das Leben immer noch heilig genug, um so lange zu bleiben, wie es schön oder auch gleichgültig ist, aber wenn ich beginnen sollte es zu hassen, dann muss ich gehen, bevor ich es mit meinem Hass eintweihe.
Ich finde es toll und ein bisschen beneidenswert, wenn man das Leben so liebt, wie viele von euch. So war ich auch mal und ich hoffe, ich bekomme das zurück, aber im Moment, liebe ich nicht und ich lebe nicht tatsächlich, ich bin nur einfach da.
Ich werde arbeiten so hart ich kann, dass ich mein Leben zurück bekomme, aber bevor ich es hasse, muss ich fort.
Ich möchte endlich mit meinem Problem ernst genommen werden und nicht mehr von Ärzten hin und her geschickt und mit Tabletten abgespeist werden.
Benutzeravatar
ccat
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 46
Alter: 36
Registriert: 09 Jul 2006 17:22
Wohnort: Pfalz, Eifel
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhl-, Harninkontinenz
Hilfsmittel: Vorlagen

Vorherige

Zurück zu Ängste, Sorgen und Nöte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron