Spasmolytika-Dranginkontinenz und Einlagen im Tanga

Inkontinent.... und wie gehts weiter???
Hier könnt ihr über eure Ängste, Sorgen und Nöte reden.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Spasmolytika-Dranginkontinenz und Einlagen im Tanga

Beitrag #1 von Luna » 21 Feb 2005 21:54


Ich nehme jetzt ein ganz neues Mittel,ein Spasmolytikum,dass gegen die Verkrampfung der Blase wirken soll.Bekommt jemand von euch auch so ein Medikament?Hat es geholfen?Ab wann bemerkt man ca. deutliche Verbesserungen?
Und meine 2. Frage: Wenn man Blasenschwäche-Einlagen (Tena) in Tangas trägt,funktionieren sie dann?Oder nicht,weil die Ränder ja dann umgeklappt sind?Danke schonmal
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 32
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #2 von mrose » 22 Feb 2005 13:27


Hallo Luna,

ich nehme SPASMEX. Das Medikament wirkt bezgl. Harndrang recht gut und auch schnell. Damit meine ich nach etwa 6-12 Stunden sollte eine deutliche Verbesserung der Drangerscheinungen eintreten. Zumindest ist das bei mir so. Bei mir verhindert es die Inkontinenz leider nicht ganz. Es würde mich mal interessieren wie es bei Dir anschlägt und welche Dosis Du über wie lange einnimmst.

Ich denke für Einlagen gibt es bessere Unterwäsche als Tangas. Es gibt sehr gute Wäsche z.B. von SUPRIMA Bodyguard. Diese ist im Schritt weiter geschnitten als normale Unterwäsche und bietet dadurch mehr Sicherheit gegen Auslaufen. Allerdings ist das ganze eher für den Tag mit Möglichkeit zum Wechseln geeignet und dann auch sehr teuer. Aber es lohnt sich aus meiner Sicht schon, wenn dann mehr Verlass auf die Hilfsmittel ist.

Das sind alles meine eigenen Erfahrungen und nicht als Werbung oder so gedacht. Ich hoffe es hilft etwas.

Liebe Grüsse

mrose
Benutzeravatar
mrose
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 47
Registriert: 03 Jan 2005 16:06
Wohnort: zwickau
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: dranginkontinenz

Beitrag #3 von Luna » 24 Feb 2005 21:10


Ich möchte ehrlich gesagt normale Hosen tragen,und da kommt es nich so gut,wenn sich da eine Riesen-Naht abzeichnet.Das ist ja gerade das Problem.Bei mir sind bloß immer ein paar Tropfen drin.Aber es ist trotzdem schrecklich.
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 32
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #4 von mrose » 11 Mai 2005 12:55


Hallo Luna,

Antwort hat leider etwas länger gedauert, sorry.

Ich verstehe nicht ganz welche Naht Du meinst. Ich habe Dir hier keine PVC-Hosen oder so empfohlen. Ich spreche von normaler Unterwäsche nur eben besser für Vorlagen geschnitten sind und mit etwas Folie sonst nichts.

Wie sind die Erfolge mit dem Spasmolytikum?

Gruss mrose
Benutzeravatar
mrose
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 47
Registriert: 03 Jan 2005 16:06
Wohnort: zwickau
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: dranginkontinenz


Zurück zu Ängste, Sorgen und Nöte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron