Blasenschrittmacher

Hier geht es um die Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz und anderen Erkrankungen des Urogenitaltraktes.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges, Marilee

Blasenschrittmacher

Beitrag #1 von monile » 26 Jan 2010 10:39


Bald ist es soweit, am 11.2. bekomme ich einen Blasenschrittmacher.
Zuerst die Probephase 4 Wochen lang, dann hoffe ich für die nächsten 5 Jahre.
Werde in der Uni -Klinik in Innsbruck operiert.
Mein Leiden ist der Restharn, 500 ml konstant, betreibe den ISK seit 1,5 Jahre.
Habe leider immer HWI, seit ich öfter sprich 4 x ISK betreibe ist es besser.
Werde euch auf jedenfall über mein Verlauf berichten.
Drückt mir bitte die Daumen!!!!!!!!!!!
Bis bald monile
Benutzeravatar
monile
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Alter: 48
Registriert: 22 Okt 2009 19:21
Wohnort: Vorarlberg/österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenentleerungstörung
Hilfsmittel: lofric

Beitrag #2 von Gabi » 27 Jan 2010 10:42


Hallo Monile

Ich wünsche dir alles Gute für die bevorstehende Op.
seeeehhhhr viel Erfolg
wünscht dir Gabi
Benutzeravatar
Gabi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 107
Alter: 62
Registriert: 01 Aug 2008 18:24
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Katheter

Blasenschrittmacher

Beitrag #3 von Hummel » 12 Feb 2010 12:51


Hallo Monile

Hast du deinen Blasenschrittmacher nun ? :?:

Ich wurde 2001 erstimplantiert. 2006 wurde der Schrittmacher aufgrund der Batterierschöpfung gewechselt. Ich denke, dass ich dieses oder nächstes Jahr den 3. bekomme.

Ich bin superglücklich :lach: mit dem Schrittmacher. Nicht mehr 7 x tgl. ISK, keine ständigen Harnwegsinfekte mehr, keine gereizte und blutende Harnröhre mehr.

Sogar mit der Aussicht auf alle 4-5 Jahre eine OP wegen Schrittmacherwechsel habe ich mich anrangiert. Der Schrittmacher ist bei mir im re. Unterbauch (die frühere Blinddarmnarbe wurde wieder geöffnet) implantiert. Allerdings habe ich die letzten beiden Jahre im Winter große Probleme mit Schmerzen an der Implantatstelle. Mein Urologe empfiehlt mir, beim nächsten Wechsel einen anderen Ort zu wählen, auch wenn das letztendlich zwei Wunden und damit auch 2 Narben bedeutet.

Harnwegsinfekte habe ich meist im Winter (kalte, nasse Füße sind oft der Auslöser), oder wenn ich viel Stress habe, und zu selten aufs Klo gehe. Ich ziehe mich halt unten rum immer warm an, auch wenn das nicht gerade sexy ist (Slip, Frotteeschlüpfer :( , Radlerhose und Leggings, und eine bequeme Hose). :oops: Im Winter kann ich oft nur Jogginghosen tragen, die am Bauch weit oder/und elastisch sind. Jeanshosen beispielsweise drücken mir auf die Implantatstelle, was mit Schmerzen verbunden ist.
Aber trotzdem würde ich den Schrittmacher nicht mehr hergeben!

Ich möchte dir Mut machen :!: , dass du, auch wenn du mal Probleme oder Schmerzen hast, dich mit der Situation anzufreunden. Das ist allemal besser, wie der ständige ISK.

Ach ja, ich habe eine neurogene Blasenentleerungsstörung mit Restharnbildung und einem akontraktilen Detrusor.

Würde mich interessieren, wie bei dir die OP verlaufen ist, wo du den Schrittmacher implantiert hast, und wie du damit zurecht kommst.

Bis dahin gute Besserung und liebe Grüße

Tanja
Eine Hummel könnte aufgrund des Verhältnisses zw. Flügelfläche und Gewicht gar nicht fliegen. Das weiß sie nicht, und darum fliegt sie.
Benutzeravatar
Hummel
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 12 Feb 2010 12:34
Wohnort: Westerwald
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: keine Inko, rez. Harnverhalte
Hilfsmittel: Blasenschrittmacher, 1 x tgl. ISK

Beitrag #4 von monile » 14 Feb 2010 13:49


Ich habe seit 2 Tagen den Blasenschrittmacher aktiviert. Befinde mich jetzt in der Testphase, das heißt ich teste jetzt eine Woche meine rechte implatierte Elektrode, ab nächsten Freitag die Linke und übernächste Woche beide.
Am 4.3. bekomme ich dann die Batterie impl. oder die Elektroden wieder raus.

So 2 Tage warte ich auf einen spontanen Harndrang, der kommt leider nur spärlich, vielleicht wird es noch etwas mehr.
Ich trage mein Testgerät an der rechten Hosenseite, später bekomme ich meine Batterie an der rechten Seite in meinem Gesäß impl.

Schmerzen habe ich keine!

Werde euch über meinen weiteren Verlauf berichten, und wenn jemand Fragen hat, ich bin jetzt an der Quelle. :wink:

bis bald monile
Benutzeravatar
monile
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Alter: 48
Registriert: 22 Okt 2009 19:21
Wohnort: Vorarlberg/österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenentleerungstörung
Hilfsmittel: lofric

Beitrag #5 von Helmut » 14 Feb 2010 16:04


Hallo Monile,

ich drücke dir die Daumen dass das mit dem Schrittmacher gut klappt und du den erhofften Erfolg bekommst.

Wenn du magst, dann kannst du ja so eine Art Tagebuch führen und dir alles dazu reinschreiben was du im Zusammenhang mit der Testphase und vielleicht auch später dann mit dem endgültigen Gerät erlebst.Interessant sind da auch die Einstellungen des Gerätes, deine Empfindungen bzw. Missempfindungen dazu. So etwas kann auch später nützlich sein, wenn du den Schrittmacher schon implantiert hast.

Liebe Grüße Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Diagnostik und Behandlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron