Erfahrung mit Interstim-Therapie???

Du hast mit Darmschwäche, Stuhlinkontinenz oder sonstigen Darmproblemen zu kämpfen? Hier bist Du richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Erfahrung mit Interstim-Therapie???

Beitrag #1 von Moggelsche » 18 Jan 2012 21:37


Hallo Zusammen!

Ich habe mich für meine Mutter (56 J. angemeldet, die die Interstim-Therapie-OP durchführen lassen möchte.

Sie hat über Art, Methode, etc. alles gehört und gelesen. Aber, sie würde ganz gerne mit jemanden "sprechen", der/die diese OP gemacht hat, um dessen Erfahrung damit zu hören.

Ich habe hier sehr viel gelesen, bin aber leider (noch?) nicht über jemanden gestossen, der mir etwas dazu sagen kann.

Wäre schön, wenn sich jemand meldet, der/die mir, bzw. meiner Mam etwas dazu sagen kann.

Vielen lieben Dank schon mal und viele Grüße

Moggelsche
Benutzeravatar
Moggelsche
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 41
Registriert: 15 Jan 2012 20:24
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Darminkontinenz

Beitrag #2 von Helmut » 18 Jan 2012 22:52


Hallo Moggelsche,

erst mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum, ich wünsche dir einen guten Erfahrungsaustausch.

Selbst kann ich dir keine eigenen Erfahrungen berichten, ich bin zwar auch Stuhlinkontinent, aber ich versorge meine Inkontinenz mithilfe der Irrigation.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von gabriele K » 05 Feb 2012 21:58


Hallo, bei mir wurde im Mai 2011 die SNS implantiert. Nach einer Probezeiet von 2 Wochen habe ich mich für 2 kleine Geräte ( beide Sakralnerven ) entschieden. Da ich berufstätig bin, habe ich diese mir in den Bauch implantieren lassen. Meine Inkontinenz ist nicht weg aber
besser geworden. Ich habe zusätzlich ein Reizdarmsyndrom mit Schwerpunkt Diarrhoe und deswegen bleibt leider der richtige Effekt aus. Die Op verläuft relativ schmerzarm und man ist schnell wieder auf den Beinen. Wenn noch weitere Fragen sind - einfach fragen Viele Grüße Gabriele
Benutzeravatar
gabriele K
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 56
Registriert: 05 Feb 2012 21:35
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinent
Hilfsmittel: SNS, Prolift total


Zurück zu Stuhlinkontinenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron